Was ist Transpiration?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Als (stomatäre) Transpiration bezeichnet man die Verdunstung von Wasser über speziell regulierbare Öffnungen in der Blattunterfläche (Spaltöffnungen) der Pflanzen.

Von geringerer Bedeutung ist die Cuticuläre Transpiration, die Verdunstung von Wasser über die gesamte Cuticula der Blattoberfläche. Die Cuticula ist eine Wachsschicht, die auf der Epidermis der Pflanzenzellen aufliegt und diese stabilisieren bzw. vor Wasserverlust schützen. Die Cuticuläre Transpiration ist von der Pflanze nicht steuerbar. Sie ist von der Cuticuladicke abhängig: Je dicker die Wachsschicht ist, desto weniger Wasser transpiriert ungewollt nach außen.

Das Ausmaß der Wasserabgabe variiert bei unterschiedlichen Pflanzenarten und ist abhängig vom jeweiligen Standort der Pflanzen. Beeinflussende Umweltfaktoren sind z.B. die Luftfeuchtigkeit, die Windgeschwindigkeit, die Lichtintensität, die Temperatur. Weitere moderierende Faktoren sind die Pflanzendichte, Nährstoffmangel, die Bodenstruktur (ein fester Boden verringert die Wasserverfügbarkeit).

http://www.pflanzenforschung.de/de/themen/lexikon/transpiration-846

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?