Was ist Thai Massage und was ist der Unterschied zur normalen Massage?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die Thai Massage hat eine lange Tradition und wird bereits seit dem 5. Jahrhundert v. Chr. praktiziert. Generell kann man nicht nur von einer Massage sprechen, die traditionelle Thai Massage wird als ein ganrheitliches Heilverfahren verstanden. Die Muskeln werden durch Druck und Dehnung entlastet und entspannt. Hier habe ich eine gute Seite dazu gefunden: http://www.phatchari-massage.de/massagen.html

In jeden Fall würde ich Dir raten es einmal auszuprobieren! Ich für meinen Teil schwöre auf die Thai Massage;)

Ich nicht! Nie wieder! Zu schmerzhaft, konnte die ganze Nacht nicht schlafen, alles tut weh. So eine ruppige Massage, und dann noch "das muß so" sagen. Das ist nur was für Gesunde und Sportler mit Verspannungen. Entzündete Muskeln oder Sehnen werden nur noch schlimmer davon! Vorsicht! Und Thaimassage kann jeder Laie machen. Die meisten haben keinerlei Ausbildung

0

In Thailand gehört die Thaimassage zum normalen Alltag. Durch Überlieferung wird sie in vielen Familien und von örtlichen Meistern zur Gesundheitsvorsorge, Wohlbefinden und zur Regeneration praktiziert.

Nach asiatischer Lehre kann der Druck auf bestimmte Marmapunkte und Energielinien folgende körperliche Leiden lindern:

  • Stress
  • Schwindel
  • Schlafstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Ohrensausen
  • Rückenschwerzen
  • Verspannungen
  • Durchfall und Verstopfung

Die Muskulatur wird entspannt, die Blutzirkulation angeregt, es kann positive Effekte auf die körperliche Behaglichkeit haben und das allgemeine Wohlbefinden verbessern.

Der Ursprung der Thaimassage geht auf das 5 Jahrhunder v.Chr. auf Jivakar Kumar Bhaccha, einem Zeitgenossen Buddhas, zurück. Von Indien nach Thailand wurde diese Praktik wie der Buddhismus überliefert, Jivakar wird dort heute noch als "Vater der Medizin" verehrt.

1832 wurden die einzigen Überlieferungen (der Rest ging 1767 bei der Zerstörung Ayutthaya durch die Burmesen verloren) durch den damaligen König Nang Klao (Rama III) in Stein gemeisselt. Diese 60 Tafeln sind heute noch im Wat Po in Bangkok zu besichtigen.

Die traditionelle Thaimassage war und ist heute noch stark mit dem Buddhismus verbunden. Die Meister sind in der Regel sehr religiöse Menschen, die die Massage im Zustand des Gleichmuts, Achtsamkeit, Mitgefühls und der anteilnehmenden Freude ausgeführt. Sie wird mit Metta (ein Begriff im Buddhismus für - liebende Güte -) angewand.

Geh mal hin und frage einfach zb www.freiburger-thaimassage-herdern.de

Die Frage gab es schon einmal. Hier meine Antwort zu dem Thema: Die klassische Thaimassage ist bitte nicht zu verwechseln mit den so oft angebotenen erotischen Thaimassagen. Traditionelle Thai-Massage oder Nuad, wie der Thai-Begriff dafür lautet, kann zurückblicken auf eine lange Geschichte der Heilbehandlung. Versucht man, die Techniken der in Thailand praktizierten Heilmassage zu ihren Wurzeln zu verfolgen, so stösst man unweigerlich auf die anfangs doch erstaunliche Tatsache, dass Thai-Massage eigentlich gar nicht originär aus Thailand stammt, sondern von Indien nach Südostasien kam. Die Traditionelle Thai-Massage ist eine in Thailand weit verbreitete Behandlungsmethode. Sie hat im Gesundheitswesen einen hohen Stellenwert und wird in allen Bevölkerungskreisen als einfach anzuwendende und sehr wirksame Methode angewandt und praktiziert. Darüber hinaus wird sie aus medizinischer Sicht sehr erfolgreich als Heilbehandlung eingesetzt. Der Traditionellen Thai-Massage liegt eine der Natur des Menschen entsprechende ganzheitliche Betrachtungsweise zugrunde. Integration von Natur, Körper, Geist und Seele ist die zentrale Ausrichtung. Im Unterschied zu den klassischen westlichen Massageformen orientiert sie sich weniger an der Anatomie des menschlichen Körpers als vielmehr an sogenannten Energielinien und -feldern, vergleichbar den Meridianen in der chinesischen Medizin. Eng angelehnt sind beispielsweise Akupressur und die Reflexzonenmassage. Durch ihre einzigartige Technik lassen sich im Allgemeinen wesentlich bessere gesundheitliche Erfolge erzielen als bei den herkömmlichen Massageformen. Sind bei den klassischen Massagen das Reiben und Kneten der Haut wesentliche Elemente, so werden bei der Traditionellen Thai-Massage lokale Punkte massiert, die vermittels der Fernwirkung auch innere, bzw. entfernt liegende Organe positiv beeinflussen können. Deshalb muß auch kein Massageöl zur Anwendung gebracht werden. Allerdings kann durch Verwendung spezieller Kräuteressenzen die Wirkung der Massage in einzelnen Fällen noch verbessert werden. Durch Dehnungs- und Streckungstechniken am gesamten Muskelapparat wird die lokale Durchblutung der Haut, des Bindegewebes und der Muskulatur erreicht.

Gegen eine Massage hätte ich jetzt auch nichts.Jetzt mal ernsthaft,sehr gut beschrieben.GVK

0

Die Traditionelle Thailändische Massage „Nuad“ ist eine über 2500 Jahre alte Heilkunst. Sie basiert auf ayurvedischer und chinesischer Medizin, buddhistischer spiritueller Praxis, Yoga und traditionellen Heilpraktiken des alten Siam. Die Aktivierung der Lebensenergie „Prana“ steht im Mittelpunkt jeder Behandlung. In Thailand nutzen Jung und Alt das Behandlungsangebot der „Nuad“-Masseure gerne und häufig, um in Behandlungsfolgen Blockaden lösen und die Balance des Energiesystems wiederherstellen zu lassen.

Ausprobieren kann man das gerne bei uns :) Unsere Masseurinnen sind in der ältesten medizinischen Schule Thailands im Tempel "Wat Po" ausgebildet und sehr erfahren. Wir würden uns über Ihren/euren Besuch sehr freuen!

Chaba Thai Massage & Spa Zülpicher Platz 3-5 50674 Köln T: 0221 45 33 81 50 http://www.spachaba.de

Chaba Thai Massage & Spa Köln NRW - (Entspannung, Wellness, Massage) Chaba Thai Massage & Spa Köln NRW - (Entspannung, Wellness, Massage)

Es ist leider immer wieder so, dass das Label der Thaimassage benutzt wird und mit erotischen Inhalten besetzt wird.

www.leelavadee-thaimassage.de

Die traditionelle Thaimassage "Nuad-Thai" hat absolut nichts mit Erotik zu tun. Ganz im Gegenteil. Denn innerhalb der Massage ist der Gast (weiblich oder männlich) mit einem leichten Leinenanzug bedeckt. Es kommt also gar nicht zu einem Kontakt von Haut zu Haut.

Das die Thaimassage in die Erotik gezogen wurde, liegt daran, das zur Zeit des Vietnamkrieges in den 70iger Jahren, die amerikanischen Soldaten nahe der Thailändischen Grenze stationiert waren und leider die Frauen die Massage anboten dazu drängten diese "Dienstleistung" durchzuführen.

Es gilt also das die traditionelle Thaimassage nichts, und absolut gar nichts mit Erotik zu tun hat.

Leelavadee Thaimassage Hamburg - (Entspannung, Wellness, Massage) Thai Massage Hamburg - (Entspannung, Wellness, Massage)

Bei der Thai Massage wird mit Massageöl gearbeitet und die Masseure benutzen oft Ellenbogen, Knie und ihr eigenes Körpergewicht .

In Thailand findet die Massage oft auf den Boden statt wobei in Deutschland die Massagen in Speziellen Massageliegen stattfinden.

Am besten Probiert mannn es einfach mal aus, für Anfänger empfehle ich eine Öl Massage.

Hier auf der Seite in einem Essener Massage Salon findet mann einen guten Massstab für die Preise, viel Teurer sollte es nicht sein.

In Essen ist es die beste Massage die mann bekommen kann.

War schon öfter bei der Thai Massage in Deutschland und in Thailand.

www.thai-massage-essen.com

Die Traditionelle Thai Massage eine Druckpunktmassage. Sie unterscheidet sich deutlich von der auch in Deutschland üblichen westlichen Massage, auch als Schwedische Massage bekannt. Bei der Thaimassage werden die Akupressurpunkte des Körpers mit langsamen, rhytmischen Druck bearbeitet. Auch Dehnbewegungen und Streckübungen zur Mobilisation der Muskeln und Gelenke werden verwendet. Gut beschrieben ist das hier: www.kittys-thaimassage.de Es werden viel bessere Erfolge als bei der westlichen Massage erreicht, deren wesenliches Element das Reiben und Kneten der Haut ist. Mit Erotik hat die Traditionelle Thaimassage nichts gemeinsam. Leider ist ihr teilweiser schlechter Ruf, den Amerikanern zu verdanken. Die amerikanischen Soldaten verlangten in Thailand von den Masseurinnen sexuelle Dienstleistungen.

"Traditionelle Thai-Massage ist eines der ältesten überlieferten Heilsysteme, das sich bis in die heutige Zeit gehalten hat. Ironischerweise stammt sie jedoch ursprünglich aus Indien, genauer gesagt aus dem damals mächtigsten und größten Staat Indiens, dem Königreich Magadha. Dort praktizierte vor rund 2500 Jahre ein großer Arzt: Jivaka Kommarabhacca."

... Zitat aus "Die Geschichte der Thai-Massage: Von MÖnchen und Huren" den kompletten Artikel mit mehr Hintergrundinfos gibt's hier: http://tamtookwan.com/thaimassageberlin-artikel.htm

Thai-Massage (auch: Nuad) ist eine historisch seit ca. 3000 Jahren nachgewiesene Heilbehandlung. Bei der Thai-Massage erfolgt eine mechanische Einwirkung auf Akupressurpunkte, die auf innere Organe reflektieren. Dazu werden die Energielinien des Körpers (ähnlich wie in der Chinesischen Akupunktur) systematisch bearbeitet. Zur Behandlung werden Handballen, Daumen, Ellenbogen und Füße eingesetzt. Parallel zur Druckpunktmassage wird der passive Körper in eine Abfolge von Yogapositionen gebracht.

Thai-Massage oder Thai-Yoga-Massage ist eine kraftvolle Technik, die meistens großes Wohlbefinden auslöst. Zur Besserung von Verspannungen und Verhärtungen des Körpers sind immer mehrere Behandlungen nötig. Die Technik verbreitete sich in den letzten Jahren weltweit.

Ja und meine Freundin Heilpraktikerin sagte (auch), dass es mit die beste ist und nur in Verrug gebracht wurde von der Konkurenz mit und von den Sexturismus und das die Frauen als einziges mit gut von leben können.

Nur pos.!

LG

0

Was möchtest Du wissen?