Was ist teurer?Ein Haus in Oldenburg bauen oder ein Haus in Hamburg bauen?

5 Antworten

Man muss unterscheiden zwischen den Grundstückskosten (Bauplatz) und den Baukosten. Die Grundstückskosten sind sehr unterschiedlich. Der Grundstückspreis unterliegt Angebot und Nachfrage und kann in Regionen, in denen Bauplätze knapp sind sehr hoch sein. Sehr wichtig ist auch die konkrete Lage des Bauplatzes. Die genauen Bodenpreise bekommst du von der jeweiligen Stadtverwaltung. Die Stadtverwaltungen führen Listen für "Bodenrichtwerte". Das sind die durchschnittlichen Bodenpreise, aufgelistet für jede Straße.

Eine andere Frage sind die Baukosten für das Haus. Auch diese unterliegen Angebot und Nachfrage. Da aber Baufirmen überall bauen können, sind die Unterschiede in unterschiedlichen Städten nicht so groß. Auch das Baumaterial kostet in Deutschland überall ähnlich viel. Einen Anhaltspunkt für die Baukosten eines massiv gebauten Wohnhauses findest zu zum Beispiel auf dieser Seite: www.standard-bau.de Diese Seite bietet zwar Bau - Leistungen in Süddeutschland an, aber wie gesagt, die Baupreise unterscheiden sich zu denen in Norddeutschland nicht wesentlich.

Du musst also rechnen: Kosten des Grundstücks und dazu Kosten des Bauwerks.

Der Hausbau dürfte in beiden Städten gleich teuer sein. Ggf. gibt es Unterschiede bei den Baunebenkosten z. B. Anschlussgebühren für die Kanalisation u. ä.

Tendenziell sind die Grundstückspreise in Hamburg teurer wie in Oldenburg - egal, ob Du jetzt das Oldenburg in Oldenburg oder das Oldenburg in Holstein meinst.

Was möchtest Du wissen?