Was ist stabiler beim Downhill biken: Carbon Bike, oder Alu?

5 Antworten

Hey, 

Für den Anfang brauchst du auf keinen Fall ein carbon bike.  Sebastian Vettel hat ja auch nicht in nem Formel Eins Wagen Autofahren gelernt. Ein gutes alu bike reicht.  Lass dich doch mal in einem (oder mehreren)  Läden beraten. 

Kurz gesagt: carbon ist teuer (was da bei stürzen alles, teures, kaputt gehen kann) und unnütz (für einen Anfänger). 

LG Niklas 

Ps: willst du wirklich mit downhill anfangen und nicht erst normal mountainbike fahren? 

Mountainbike fahre ich schon ein paar Jahre..wird langweilig..

0
@Marlon6112

Okay. Ich dachte du wärst kompletter Anfänger. Na ja,  dennoch würde ich für den Anfang (downhill ist ja dann doch noch etwas anders)  ein alu bike einer bekannten Marke nehmen. LG Niklas 

0

Alu, bei Carbon hat man die stetige Angst vor Haarrissen bei einem Sturz, die beeinträchtigen die Stabilität sehr und können dazu führen, dass der Rahmen während der Fahrt auch ohne wirklich große Belastung bricht... Sehr davon abzuraten, ein Profi kann sowas fahren, der lässt einfach nach jedem Sturz das Bike gründlich von einem Fachmann auf Risse untersuchen, was natürlich bei nem Anfänger nicht geht. Und sehen kann man die Haarrisse mit bloßem Auge auch nicht.

Der einzige Vorteil von Carbon kann im Gewicht liegen (muss er aber auch nicht, hab letztens noch nen Alu-Downhiller von 15,7kg oder so gesehen), von der Stabilität her nicht wirklich, zumal auch Alu-Downhiller ne Menge aushalten (insbesondere die etwas solideren Brocken, die ich schon in deiner letzten Frage erwähnte ^^). Titanrahmen sind auch sehr stabil, und dabei auch nochmal leichter, und das ganz ohne Haarrissgefahr... Leider gibts davon nur sehr wenige.

Definitiv Alu weil bei Carbon kannst du bei einem Sturz ein Haarriss bekommen und dein rahm ist kaputt und Carbon Schmilzt bei 60 Grad, und Bei Alu Kannst du die Probleme alle nicht bekommen, und als Anfänger wird ich niemals Alu empfehlen

Was möchtest Du wissen?