Was ist so verwerflich daran einen Jobs auf Wunsch des Jobcenters anzunehmen?

8 Antworten

Ich finde, dass die Sache zwei Seiten hat. Zum einen stimme ich zu, dass viele Arbeitslose zu unflexibel sind und gerade bei geringer Qualifikation zu hohe Ansprüche stellen. Wenn man fair ist, muss man auf der anderen Seite aber auch feststellen, dass der Mindestlohn zu niedrig ist, insbesondere für Alleinerziehende oder generell Personen mit Familien, die Arbeitsbedingungen- und Zeiten oft schlecht und unflexibel sind und die Jobcenter nur in wenigen Fällen was für die berufliche Nachqualifizierung tun, damit die Leute bessere Arbeitsstellen finden. Meines Erachtens haben also viele Arbeistlose eine höhere Bringschuld, aber sehr wohl auch der Staat.

Diese Ansicht ist neutral und vertrete ich auch

0

Viele möchten garnicht Arbeiten. Ihnen reicht ALG II. Vielleicht noch schwarz nebenher was dazu.

Andere haben eben den Anspruch das sie sofort einen Topjob mit Supergehalt bekommen.

Ist eine Einstellungssache.

Ein Bekannter macht z.B. garnichts, hat nie richtig gearbeitet.

Ich habe schon zwei Berufsausbildungen abgeschlossen.

Ich war auch froh bei einer Leiharbeit anzufangen. Teilweise lange Arbeitswege und wenig Geld aber immerhin Arbeit.

Die Erfahrungen die man da macht ist nicht zu unterschätzen. Und im Lebenslauf ist es immer besser wenn man Tätigkeiten da stehen hat als 3 Jahre Erwerbslos.

Und vor einiger Zeit wurde ich auch in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen. Von alleine hätte ich mich in diesem renomierten Unternehmen und für diese anspruchsvolle Stelle nie beworben. Nur Dank Zeitarbeit hatte ich die Chance mich da zu beweisen.

Maßnahmen vom Amt sind sicherlich auch dabei die totaler Quatsch sind. Aber einige sind eben auch einfach mal dazu da den leuten erstmal wieder Struktur zu geben. Wer nicht Pünktlich und Täglich für Zwei Wochen einen Bewerbungskurs besuchen kann der wird es wohl auch nicht schaffen zur Arbeit zu erscheinen.

Genau meine Rede

0

Oberflächlich betrachte hats du recht aber wen du weist das das jobcenter keine adresen von arbeitgeber mehr hat oder kaum noch und fast alles nur noch Jobs bei Zeitarrebietfirmen sind hört sich das schon anders an und erst recht wen sich heruastelltdas die es nur auf den vermittlungschein abgeshen haben! Außerdem bist du im hartz 4 bezuig gelandet will dich oft genau deswegen kien arbeitgber einstellen!

Das Jobcenter mischt sich zb in Laufenden bewerbung bei einr firma ein oder Fordert den arvbeistlsoen auf Bei einer Bewrbung zu lügen obwohl man nicht die Qualifikatuon oder die eignung für die stelle hat!

Dazu kommt auch noch das man oft erlebt das keineleri verlass auf das Jobcneter ist zb kann das übel ausgehn wen das amt dan nicht zb die aufstockung bezhalt!

Wer weis wie das im jobcneter abläuft und wie man dort auch als Aabeistwiellieger behandelt wird würde liebe Arbeiten gehen!

Aber Arbeit bekommt mann nur wne der Arbeitgeber einem überhaupt dazu einen möglichkeit gibt !Und das man nicht für 1 € die stunde arbeiten will besonder als fachkraft ist ja auch verständlich!

Was möchtest Du wissen?