Was ist so verwerflich daran, einen großen Traum zu haben?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Große Träume zu haben, ist überhaupt nicht verwerflich!
Aber nicht nur träumen, sondern auch selbst die Initiative ergreifen!
Und trotzdem die Realität im Blick behalten.

Wenn du Leuten von deinem Traum erzählst, überlegt natürlich jeder gleich, ob das nur eine "Spinnerei" ist, oder ob es wohl realistisch sein könnte, dass sich dieser Traum erfüllen könnte.
Und da ist entscheidend, ob du selbst nur davon träumst, oder ob du bereits jetzt, aktiv alles dafür tust, diesem Traum näher zu kommen.
Wenn ganz offensichtlich ist, dass du bereits auf einem guten Weg bist, dann wirst du nicht so viele entmutigende Reaktionen bekommen!
Übrigens meinen es viele Leute nur gut und wollen, dass dir Enttäuschungen erspart bleiben.

Nur mal als Bsp:
Gestern hat hier im Forum ein 16-Jähriger geschrieben, der unbedingt international berühmter Schauspieler werden will. Der hat sich aber noch NIE in dieser Richtung betätigt - hat an keiner Laienspielgruppe, keiner Theater-AG in der Schule, kein Theater-Projekt am Stadt-Theater, keine Statistenrolle,... mitgewirkt. Der träumt nur, aber tut nichts dafür.
Da kann man diesen Schauspieler-Traum doch nicht ernst nehmen, oder?

Noch ein Bsp:
Viele junge Leute schreiben ein Buch und träumen davon, dass sie ihr Manuskript dann nur an einen Verlag schicken und bald liegt als gedrucktes Buch in den Schaufenstern der Buchläden. Das funktioniert so aber nicht, weil Erstlingswerke von unerfahrenen, unbekannten Hobby-Autoren keine Chance haben bei seriösen Verlagen, denn da sind keine hohen Verkaufszahlen zu erwarten. Und jetzt?
Wer den Traum, Schriftsteller zu werden, wirklich ernst meint, der akzeptiert die Realität, schreibt ein 2. Buch, ein 3. Buch und so weiter. Irgendwann ist er kein "unerfahrener Hobby-Autor" mehr und die Chancen steigen...
Genau so erging es z.B. Astrid Lindgren unf J.K.Rowling ;-)

Nein, die Schauspieler, Sänger, Autoren, Tänzer,... die sterben nicht aus! Gibt immer genug, die sich da durchbeißen, die durchhalten und die es irgendwann schaffen. Aber es bleiben auch viele auf der Strecke, die es nicht schaffen.
Und die, für die ihr Traum nur eine vorübergehende "Träumerei" ist und die gleich nach dem erstem Hindernis entmutigt sind und aufgeben, die müssen sich halt mit der Realität abfinden ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich interpretiere den Spruch so:

Wenn ich einen Traum habe, sollte ich nicht nur träumen, sondern auch versuchen, meinen Traum zu leben. Sonst bleibt es nur ein Traum. Und so geht es vielen Menschen.

Wenn Du wirklich Schauspielerin werden willst, hast Du keinen leichten Weg vor Dir. Nur wenn es Dir wirklich ernst damit ist, kannst Du es schaffen. Sammle so viele Informationen wie möglich über den Beruf. Vielleicht hast Du ja schon in der Schule Theater gespielt und hast damit schon erste Erfahrungen gesammelt.

Finde heraus, warum Du Schauspielerin werden willst. Viele Schauspieler müssen sich zwischen ihren Engagements mit anderen Jobs über Wasser halten. Wärst Du bereit dazu?

Wichtig ist auch, daß Du gut mit anderen Menschen umgehen kannst, nicht immer wirst Du alle anderen Darsteller mögen. Aber das darf man Deinem Spiel nicht anmerken.

Du selbst hast es in der Hand, ob Du tatsächlich eine Schauspielerin wirst oder ob es nur ein Traum bleiben wird.

Es ist vielleicht schwer, aber nicht unmöglich.

Liebe Grüße,

Giwalato 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eigentlich Standard, wenn man etwas speziellere Berufswünsche hat.

Musste ich mir als Zeichnerin, die gerne mehr daraus machen wollte, in meinem Leben auch immer anhören. Eine gute Freundin hat immer gesungen und davon geträumt, dass sie das mal beruflich machen kann.

Das wurde auch nie so richtig ernst genommen, als Träumerei abgetan. Ist ja ein nettes Hobby, mehr nicht.

Meine Freundin ist inzwischen hauptberuflich Sängerin. Die hats echt geschafft. Ich habe mir auch ein schönes Standbein aufgebaut, arbeite jetzt an Dingen, von denen ich als Teenie geträumt habe. Jetzt wird das ganze auch ernst genommen.

Ich kann nur raten, einfach nicht drauf hören und weiter an der Verwirklichung des Traumes arbeiten. Es ist nicht einfach, das weißt du ja anscheinend, und es wird auch mal Rückschläge geben. Wenn du dranbleibst kann es was werden. Was trotzdem nicht verkehrt ist, sich eine Alternative zu suchen, falls es nicht klappt. Also trotzdem ne normale Ausbildung machen und sich Anfangs nur nebenbei der Schauspielerei widmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sobald du dich nicht mehr beeindruckend lässt was die Menschen über dich sagen. Kannst du erst deinen Traum Leben.

Stell dir es so vor. Du willst ein Land betreten vorauf noch wenig Menschen waren. Jetzt sagen dir andere Menschen, die da noch nie waren und sogar noch nie hin wollten. Es ist unmöglich dort hinzukommen und du schaffst es erst gar nicht. Du gehst trotzdem. Wenn du es geschaffst hast dieses Land zu betreten und du dabei noch richtig gut bist. Haben auf einmal alle gewusst das du es zu diesem Land schaffen wirst.

Also mach dein Ding. Sie verstehen nicht was du kannst bis Sie es dann sehen. Kritik musst du auch ertragen können wenn du Schauspielerin sein willst. Du siehst ja wie die Medien sind.

Lebe deinen Traum:) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was du für Träume und Ziele hast, ist deine Sache.

Man sollte nur damit leben können, dass so ein Traum vielleicht nicht in Erfüllung geht.
Aber wenn man's nicht probiert, klappt's erst recht nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist zwar schon etwas her aber ich muss jetzt auch mal meinen Senf dazu geben.

Also meiner Meinung nach darfst du nicht so auf deine Mitmenschen hören schon alleine aus dem Grund weil alles was die sagen, aber wirklich alles, relativ ist. Für den einen währe der job zu stressig, was fr den anderen die erfüllung des Lebens ist! (ein kleines Beispiel) Ich will damit nur sagen das jeder anders ist und anders denkt... Aber jetzt zum Hauptthema! Ja natürlich folgst du deinem Traum! Ich finde es eh im Leben wichtig das man Träume hat weil realistisch bleiben ist zwar meist vernünftig, aber langweilig. Außerdem haben die meisten wahrscheinlich eingetrichter bekommen das sie lieber auf nummer sicher gehen sollen und nach Schema F leben sollen. Ich sag dir jetzt das die Leute die ihre Chance nicht nutzen sich später denke: ach hätte ich doch bloß. Bei mir ist es genauso. Jeder labert mich zu das ich was gescheites machen soll und blablabla... Wenn mich Leute fragen was ich mal werden will Dan sag ich schon garnix mehr ich sag Dan halt immer "weiß ich noch nicht". Also lebe deinen Traum!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man darf schon einen Traum haben.

Aber wenn man ihn umsetzen will, muss man eben genau schauen, was man da machen muss. Träumen kann einen von den notwendigen praktischen Schritten abhalten.

Beim Schauspielerberuf ist wichtig, dass man gerne schauspielert. Versuche deshalb, bei Aufführungen als Schauspielerin mitzumachen. Bei einer privaten Schauspielertruppe. Denn dann merkst du, ob dir das tatsächlich gefällt. Davon träumen und das tatsächlich zu machen ist nämlich ein großer Unterschied.

Außerdem solltest du dich informieren, wo du eine Ausbildung machen könntest.

Und du solltest wissen, dass der Großteil der deutschen Schauspieler ein weit unterdurchschnittliches Einkommen haben und dass die oft arbeitslos sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IsaSparkle
15.08.2016, 21:22

Ich beschäftige mich viel und gern damit und habe auch schon des öfteren wo mitgemacht. Aber fast jeder, den ich kenne, macht sich darüber lustig, dass ich dieses Ziel habe.

0

Du darfst Ziele und Träume haben. Sollst aber auch realistisch bleiben. Schauspieler ist ein harter Job und nur die wenigsten schaffen es, davon leben zu können. Man sollte halt etwas mit Substanz nebenher lernen.

Und dieser Spruch mit leben und träumen ist derart assig und kommt meist von Teenie-Mädchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst mal, diese Sprüche sind nicht mehr als das. Dumme Sprüche die sich gut anhören aber in der Realität bestenfalls als Leitidee, nicht als Lebenshandbuch dienen.

Und bei einigen Träumen ist das erreichne zwar schwer aber nur mit geringem Risiko. Gutbezahlte Schauspielerin zu werden setzt aber nrmalerweise voraus dass man sich sehr dafür einsetzt und sich damit andere Optionen verbaut, obwohl es bei den allermeisten nicht klappt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IsaSparkle
15.08.2016, 21:14

Sicher. Wie gesagt, realitisch muss man bleiben. Aber warum muss auch nur die Idee immer im Keim erstickt werden? Auch die großen Schauspieler haben mal irgendwie angefangen.

0

Warum darf man keinen Traum haben, kein Ziel?



Du darfst natürlich Deinen großen Traum haben. Von meinen Eltern wurde ich früher auch nicht gefördert und unterstützt, trotzdem bin ich inzwischen gefragter Amateurmusiker geworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin völlig deiner meinung! Man sollte alles ausprobieren dùrfen, auch wenn man dabei 'auf di nase fàllt'. Schliesslich ist es dein leben und du sollst daraus machfn, was du willst :)

Wer zuletzt lacht lacht am besten... ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

daran ist nicht verwerflich.

verwerflich sind lediglich fehlinterpretationen, denn die entstammen einem unausgegorenen denken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Will auch schauspielerin werden :3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?