Was ist so ungesund an Backwaren aus Großbäckereien?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ungesund sind die brötchen von Kamps vielleicht nicht direkt aber das Getreide ist mit Pflanzenschutzmitteln Kontaminiert und die Zusatzstoffe sind sehr wahrscheinlich mit Microorganismen hergestellt worden die Genmanipuliert sind, von denen man nicht weiß was sie im Körper des Menschen Verändern oder nicht. Und an RolfHoegemann: das dass Leben zwangsläufig zum Tode führt kann ich nicht mehr Hören das ist genauso unqualifizierte Äußerung wie "Das ist Ungesund"# Viel Spass beim Weiterdiskutieren Gruß Tobias Hoffmann Küchenmeister

Backwaren sind (gelten) in der Tat als ungesund. Der menschliche assimilatorische Verdauungsprozess vertraegt keine konzentrierte Staerkenahrung. Dies gilt fuer alle staerkehaltige Nahrungsmittel und Produkte, die einer Hitzebehandlung von mehr als 50 Grad ausgesetzt wurden. Hitze zerstoert die Enzyme, ohne die die Zellen und Gewebe des Koerpers nicht ernaehrt und regeneriert werden koennen. Paradoxerweise ist aber Staerkenahrung heute der Hauptbestandteil der Nahrung der meisten Menschen geworden, Trotzdem sollte man frittierte, gebratene oder gebackene staerkehaltige Nahrungsmittel, insbesondere Pommes frites, Kartoffel-Chips, Cornflakes, Brot und Cracker vermeiden. Nahrungsmittel, die ueber 120 Grad erhitzt wurden, enthalten ACRYLAMID. Acrylamid ensteht bei starker Erhitzung kohlenhydratreicher Lebensmittel, beim Backen, Roesten und Braten als Nebenprodukt der Braeunungsreaktion und es besteht der Verdacht, Krebserregend und erbgutveraendert zu sein.

Nachdem ich schon gehört habe das sehr viele sogenannte "Bio-Brötchen" auch teilweise auch Fertigmischungen hergestellt werden, gebe ich auf "Bio" beim Gebäck nichts mehr. Wie du siehst hat sie auch gar keine Begründung sondern schwimmt nur im Strom manch anderer die auch nicht so recht wissen warum sie das tun was sie gerade tun!

Also ich finde auch, dass Deine Freundin da "fehlinformiert" ist, selbst bei Bio-backerk ist ein gewisser Prozentsatz an KOnservierungsstoffen und Treibmitteln dirn. Und Kamps bekommt die gleichen Rohstoffe wie alle anderen Bäcker auch.

Das kommt davon, wenn man/Frau unreflektiert irgendeine dumme Äusserung für sich "einnimmt" ohne sich weiter zu informieren. Sorry - dieses "Das ist ungesund!" kann ich einfach nicht mehr hören...

Ausserdem war das einfach unhöflich von Deiner Freundin - dann soll sie, wenn sie irgendwo auf Besuch ist, ihre "gesunde" verpflegung bitte immer selber mitbringen.

"Das Leben an sich ist ungesund und gefährlich und endet zwangsläufig immer mit dem Tod."

Vielleicht hat deine Freundin einfach einen an der Klatsche? Es wird sie nicht umbringen, einmal Brötchen von Kamps zu essen. Die sind meines Wissens nach aus den gleichen Zutaten gebacken wie Bio-Brötchen...nur eben nicht aus Bio-Zutaten, sondern aus "normalem" Anbau.

Ich denke auch das Deine Freundin sehr übertreibt,ich kann mir auch nicht vorstellen das die Backwaren aus Großbäckereien soooooo ungesund sein sollen.

Ich kaufe das Brot bei meinem Bäcker. Die werden doch so kontrolliert, dass nur einwandfreie Zutaten verwendet werden können. Aber Bio ist es nicht.

Was soll denn da ungesund sein ?? Die benutzen die gleichen Zutaten wie jeder Dorfbäcker !! Und sind wesentlich günstiger !! Es gibt noch Menschen ,die auf jeden Cent achten müssen.........und somit gezwungen,beim Großbäcker zu kaufen . So einfach ist das !!!! PM

Was möchtest Du wissen?