Was ist so schlimm an Cybermobbing?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also ich kenne auch solche Cybermobber-Opfer und mir ist immer ein Rätsel das diese Mobber wissen wo sich das Opfer befindet.

Die Frage hatte ich ja auch schon einmal gestellt für eine Freundin die in ähnlicher Situation ist.

Also entweder sind das so eine gezielte Gang die sich bestimmt Menschen raus picken und dann gemeinsam verfolgen....oder es ist ein Psycho mit einer enormen Verhaltensstörung..... der alle Trick eines Computers beherrscht und im Alleingang sein Unwesen treibt.Schizophrenie fällt mir dazu auch noch ein.

Das gefährliche daran ist, wenn die gemobbte Person nicht charakterstark und gefestigt ist, dann ganz schnell in Depresssionen verfällt und dieses kann dann auch zu Suizidität führen im schlimmsten Fall.Dann haben die Cybermobber ihren Part geschafft und das Opfer erledigt.

Hier müsste die Polizei viel mehr ausrichten meines erachtens nach und tut viel zu wenig.

Cybermobbing sind nicht nur Drohbriefe . So ein Opfer wird überall runtergemacht und kann sich im Netz nirgens mehr sehen lassen. Mitunter geht das sogar über die virtuellen Grenzen hinaus --- und das Mobbing geht REAL weiter.

Früher hatten Mobbingopfer wenigstens nach der Schule ihre Ruhe. Beim heutigen Cybermobbing werden sie vor der ganzen Welt blamiert und entwürdigt. Auch wenn sie das Fenster schließen, sind die Anfeindungen noch da - und alle Welt kann es mitverfolgen.

Was möchtest Du wissen?