Was ist so schlimm an Björn Höcke?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Also ich z.B. diffamiere nicht Andersdenkende bin aber auch allergisch gegen AfDler.

  1. Wer das Vokabular von Nazis benutzt muss damit rechnen für einen Nazi gehalten zu werden.
  2. Wer die gleichen Ideale verfolgt wie die Braunen muss auch damit rechnen.
  3. Wenn man jede Höflichkeit und Grenze selber überschreitet, es aber nicht für andere zulässt muss damit rechnen Gegenwind zu bekommen.
  4. Wenn eine Gruppierung nur aus irgendwelchen Ängsten heraus argumentiert, dann will ich denen nicht folgen. Ich habe diese Ängste nicht und möchte mir auch nicht sagen lassen, dass ich sie haben müßte.
  5. Wenn eine Gruppierung mit zweierlei Maß mißt und sich selber für gleicher und besser hält, mag ich das nicht.
  6. Wenn Personen im öffentlichen Leben ständig ihre Meinung ändern und verleugnen, so wie gerade der Wind weht, dann mag ich das nicht. Wenn man dann nachfragt keine Argumente sondern Beschimpfungen und Unterstellungen bekommt, dann ist das untragbar. Wenn man dann gar keine der Gegenargumente mehr mag schreit man einfach: Lügenpresse und setzt sich gar nicht mehr mit der Sache auseinander und wird dann aufs übelste persönlich. Ideale wie Mitleid und Menschwürde werden mit Füßen getreten und die Verfechter als Gutmenschen beleidigt.
  7. Wenn Personen öffentliche Ämter anstreben und dabei sich öffentlich gegen die einzelne Grundgesetze dieses Landes aussprechen, dann habe ich ein Problem mit ihnen. 
  8. Wenn jemand sich gegen die 10 Gebote stellt (ich bin kein Christ, aber ich halte sie für sinnvoll) habe ich ein Problem mit ihm.
  9. Wenn ich einen AfD-Anhänger zu Inhalten von ihrem Parteiprogramm befrage und dieses nur den Hass auf Flüchtlinge reduzieren verzweifle ich fast. Ich meine z. B. den eifrigen Hartzer  der nicht weiß, dass er für  Bürgerarbeit statt Sozialhilfe kämpft, den kann ich einfach nicht ernst nehmen.
  10. Wenn dann Lügen und Unterstellungen hartnäckig wiederholt werden, werden sie auch nicht wahrer. Aber sie klammern sich fleißig daran. Diese ganzen Vergewaltigungsgeschichten, die dann alle nicht stimmen sind das Letzte.
  11. Die Agressivität die mir aus der AfD entgegenschlägt finde ich unangenehm. Nicht umsonst ist ein Großteil der Mitglieder männlich. Männer mögen das vermutlich eher. Ich aber nicht.
  12. Ich glaube nicht, dass es eine deutsche Rasse gibt, die sich über andere erhöhen darf. Ich bin der Überzeugung dass es nicht einmal eine eindeutige deutsche Rasse gibt.

Allein dieses Dutzend Argumente ist mir mal so eben eingefallen. Da brauchte ich nicht lange nachdenken. Ich könnte das hier noch seitenweise fortführen.

Ich bin der festen Überzeugung, dass die AfDler unser schönes Deutschland kaputt machen. Warum läßt sich die LügenPetri in Österreich schon als nächste Kanzlerin feiern? Warum soll eine Person, die nicht zu unserem Grundgesetz steht ein öffentliches Amt bekleiden? Warum soll ich dem lautesten Kravallmacher folgen und nicht dem Menschen mit den besten Argumenten und Charaktereigenschaften? Ich soll dem Politiker doch vertrauen und er hat doch Vorbildfunktion. Doch ich habe kein Vertrauen in die AfDler die unsere Gesetze und Amtsträger ständig beleidigen.

Da will die Petri keine EU - plant aber die europaweite Vereinigung aller rechtradikalen Parteien und nimmt Kontakt zu den entsprechenden Gruppierungen auf. So ein Europa will ich schon mal gar nicht.

Ach, ich bin so rasend ich kann gar nicht aufhören aufzuzählen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Antares1999
29.05.2016, 20:36

Nicht umsonst ist ein Großteil der Mitglieder männlich. Männer mögen das vermutlich eher. Ich aber nicht.

Männerfeindlicher Schwachsinn ist das was du von dir gibst.
Lass mich raten, Feministin?

Anscheinend hats du gar nciht verstanden was die AFD will, oder? Sonst würdest du heir nicht so einen Aufstand machen, oder?

Ich glaube nicht, dass es eine deutsche Rasse gibt, die sich über andere
erhöhen darf. Ich bin der Überzeugung dass es nicht einmal eine
eindeutige deutsche Rasse gibt

Das ist richtig ,aber das behaeutpet die AFD ja auch nicht, es gibt keine deutsche Rasse.

Wenn jemand sich gegen die 10 Gebote stellt (ich bin kein Christ, aber ich halte sie für sinnvoll) habe ich ein Problem mit ihm.

Sie stellen sich auch nicht gegen die 10 Gebote.

Wenn ich einen AfD-Anhänger zu Inhalten von ihrem Parteiprogramm befrage
und dieses nur den Hass auf Flüchtlinge reduzieren verzweifle ich fast.
Ich meine z. B. den eifrigen Hartzer  der nicht weiß, dass er für 
Bürgerarbeit statt Sozialhilfe kämpft, den kann ich einfach nicht ernst
nehmen.

Klar gitb es auch bei der AFD Idioten, die gibt es aber überall. Die AFD ist nur gegen Schmarotzer die sich nicht integrieren können.

Wenn Personen im öffentlichen Leben ständig ihre Meinung ändern und
verleugnen, so wie gerade der Wind weht, dann mag ich das nicht. Wenn
man dann nachfragt keine Argumente sondern Beschimpfungen und
Unterstellungen bekommt, dann ist das untragbar. Wenn man dann gar keine
der Gegenargumente mehr mag schreit man einfach: Lügenpresse und setzt
sich gar nicht mehr mit der Sache auseinander und wird dann aufs übelste
persönlich. Ideale wie Mitleid und Menschwürde werden mit Füßen
getreten und die Verfechter als Gutmenschen beleidigt.



Ja solche gibt es aber nicht alle AFD Wähler sind so, solche Parolenschwinger gibt es auch unter Linken.

0

Nicht schlimm an Björn Höcke finde ich, dass er eine wichtige Rolle in der AfD spielt, die Leute wie Alexander Gauland und Frauke Petry zur Verzweiflung treibt. Er reisst der AfD die Maske der konservativen Partei vom Gesicht und repräsentiert eine Partei die sich als wahre Alternative für die NPD herausgestellt hat. Seine Äußerungen sind Steilvorlagen für alle aufrechten Demokraten, die AfD zu bekämpfen.

Schlimm an Björn Höcke finde ich, dass er jahrelang als beamteter Lehrer die Gelegenheit hatte, in der Rhenanus-Schule im hessischen Bad Sooden-Allendorf Schaden arichten konnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Antares1999
29.05.2016, 22:03

 Bist du gegen die AFD?

0

Die Leute von der AfD sind einfach Knalltüten. Dass linksextreme Gewalt gegenüber AfD-Leuten allerdings, hm, akzeptiert wird, ist in der Tat ein Problem. 

Kenne übrigens keinen, der pauschal links als gut und rechts als böse hinstellt, außer Sara Wagenknecht und ähnliche. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Antares1999
29.05.2016, 20:03


 Begründe bitte, warum sollten sie "Knalltüten" sein? Wie kommst du denn zu dieser äusserst subjektiven Auffassung?

1

Dann lies dir mal deren Programm durch und das ist Schluß mit dieser elenden Toleranz für Alles und Jedes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Antares1999
29.05.2016, 20:37

 Habe ich durchgelesen und finde das meiste sinnvoll, ich verstehe nciht was an diesem Programm so schlimm sein soll? 

0

Im Web findet man quasi  einen ganzen  Strauß sachlicher Argumente. So z.B. im Internetauftritt der Zeitschrift "Die Welt" unter  "Diese Argumente entlarven den Mythos der AfD"  oder unter Euroaktiv.de. oder "keinalternativeblogsport.de  oder ... oder ... nutze einfach die tausendfachen Informationsmöglichkeiten im Web um Dich schlau zu machen und höre bitte auf ausschließlich auf  emotionale Argumentation einzusteigen.

Ps.: im Web wird  übrigens ausschließlich  von Bernd Höcke geredet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du für heute immer noch nicht genug?

Du solltest Deine und unsere Zeit nicht damit verschwenden provokante Fragen zu stellen sondern lieber mal unvoreingenommen und objektiv nach einer eigenen Antwort zu suchen.

Denn so wie ich das sehe wirst Du hier wieder lange versuchen jede Antwort die Dir nicht passt mit flachen Sprüchen zu kommentieren...

Eigentlich unnütz das ich diese Zeilen schreibe -
die kommen bei Dir wohl kaum noch an weil Du schon völlig einseitig justiert und voller Vorurteile bist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Antares1999
29.05.2016, 20:09

 Ich will doch nur wissen was denn so unglaublich schlimm an den AFD-Politikern ist, und warum sie immer als Nazis diffamiert werden weil's so einfach ist?

1

Wenn ich heute wieder die Aussage bzgl. Boateng lese... gut das war zwar nicht der Höcke aber trotzdem... sowas ist eiskalter Rassismus...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Antares1999
29.05.2016, 20:13

Was ist daran rassistisch?

0

Der Verein erhebt Schwachsinn zu seiner Politik

siehe 1933 ff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?