Was ist so schlimm am TRANSHUMANISMUS?

2 Antworten

Die große Gefahr, die vom Transhumanismus ausgeht, ist die Unkenntnis vor den Konsequenzen. In dem Maße, wie wir uns diese Techologisierung vorstellen, ist der Sprung auch zu groß, klar dass die Menschen davor zunächst abgeschreckt sind.

Wenn der Fortschritt langsam und stetig vonstatten geht und die Auswirkungen ausreichend studiert werden, sehe ich kein so großes Problem darin, wie Fukuyama.

Im Gegenteil. Ich finde sogar, dass die Menschen dadurch erstaunlich große Vorteile durch diese Technologie gewinnen kann, die sie auch unmittelbar brauchen wird, wenn sie weiter bestehen möchte!

Wichtig in dieser Entwicklung ist eine starke Kopplung an den ethischen und sozialen Fortschritt. Nur wenn die Menschen lernen, sich an gewisse Regeln zu halten und die richtigen Entscheidungen zu treffen, wird es möglich sein, mit der Macht umgehen zu können, die sie bald in den Händen halten werden.

Der technologische Fortschritt kann auch dazu genutzt werden, um das Persönlichkeitsprofil der Menschen zu optimieren. Die Menschlichkeit darf aber durch den Einsatz solcher Verfahren nicht zerstört werden. Uns muss allerdings der ausgeprägte Egoismus genommen werden, der in uns steckt, erst dann können wir uns auf eine Verbesserung der Lebensqualität aller konzentrieren. Es muss immer ein Mittelmaß gefunden werden, eine Regulierung. Das hört sich jetzt möglicherweise etwas bedrohlich an, da dies ja unmittelbar auf Kosten der Freiheit des Menschen geschehen muss.

Aber auch heute gibt es tolerierte Maßnahmen des Freiheitsentzuges. Gefängnisse, geschlossene psychiatrische Einrichtungen... Beides Instanzen, die dazu dienen, außer Kontrolle geratene Menschen vor schlimmen Handlungen zu bewahren. Möglicherweise muss eines Tages die ganze Welt vor schlimmen Handlungen bewahrt werden. Allerdings nicht im Millieu eines Gefängnisses. Die Sicherheit sollte eher im intrinsischen Verlangen des Menschen nach dem Guten liegen. Möglicherweise gelingt es uns eines Tages, das Geheimnis unseres Bewusstseins zu lüften und die Prozesse des Denkens so zu verändern, dass es das Böse, destruktive Verhaltensmuster, einfach nicht mehr gibt.

Ziel der menschlichen Entwicklung sollte es sein, eine Welt zu erschaffen, die für möglichst viele Individuen eine größtmögliche Zufriedenheit gewährleistet. Je mehr Macht und Kontrolle der Mensch besitzt, desto näher kann er diesem Ziel kommen. Mehr Macht birgt aber auch größere Gefahren, vor allem auf dem moralischen Niveau, auf dem sich der Mensch akuell noch befindet. Es bleibt nur zu hoffen, dass sich der Sinn für das Kollektiv und die Möglichkeiten, die dem einzelnen, wie auch der Gesamtheit des Lebens offen stehen, in Waage halten...

Was möchtest Du wissen?