Was ist so gesund an Tomatensaft?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Richtig lecker schmeckt der Tomatensaft übrigens, wenn Sie ihn mit etwas Salz (am besten jodiertes Fluorsalz), etwas Pfeffer und etwas frischer Petersilie würzen.:

ist eigentlich nicht bekannt dass Jod (auch im Salz) selbst krebserregend ist?

Eine tolle Krebsvorsorge ist der Tomatensaft. Denn er enthält sehr viel Lycopin. Und dieser Pflanzenfarbstoff beugt sehr wirksam Krebs vor und schützt vor vorzeitiger Hautalterung. Der Tomatensaft enthält sogar deutlich mehr Lycopin als frische Tomaten. Denn erst durch die Verarbeitung zum Saft und durch das Erhitzen zum Haltbarmachen wird das Lycopin in der Tomate überhaupt freigesetzt. Das Lycopin verhindert auch, dass im Körper Nitrat aus der Nahrung in krebserregendes Nitrit umgewandelt wird. Also, zum gepökelten Speck am besten gleich auch ein Glas Tomatensaft trinken. Tipp: Den Tomatensaft übrigens nie zu kalt oder mit Eiswürfeln trinken. Denn, nur wenn der Saft nicht zu kalt ist, kann das Lycopin vom Körper überhaupt aufgenommen werden. Richtig lecker schmeckt der Tomatensaft übrigens, wenn Sie ihn mit etwas Salz (am besten jodiertes Fluorsalz), etwas Pfeffer und etwas frischer Petersilie würzen.

Ich würde gern Tomatensaft selbst machen. Geht das?

0

Ist eigentlich nicht bekannt dass Jod (im Jodsalz) selbst krebserregend ist?

Unfug...

0

Wie sagte schon Paracelsus?

die Menge macht das Gift!

Was möchtest Du wissen?