Was ist sinnvoll bei der Hasenhaltung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, 

und warum sollte er laut dem Tierarzt keine Kastration überleben? 

Um eine Kastration kommt ihr nicht drum herum. Einen unkastrierten Rammler kann man nicht artgerecht halten. Gesellt ihr eine Zibbe dazu, dann wird diese dauerträchtig. Gesellt ihr einen weiteren Rammler, unabhängig davon ob kastriert oder nicht, dann artet es in tödliche Auseinandersetzungen aus. Hält ihr ihn alleine, dann leidet er unter Einzelhaltung. 

Zudem leiden unkastrierte Rammler unheimlich unter ihren sexuellen Drang. Er wäre dauerhaft gestresst und aufgeregt, was auf die Gesundheit geht. Sucht euch einen kaninchenkundigen Tierarzt - sieht die Tierarztliste auf sweetrabbits.de - der spezialisiert ist Risiko-Kaninchen zu kastrieren. 

Nach der Kastration muss er dann 6 Wochen Kastrationsqurantäne absitzen, da er dann noch zeugungsfähig ist. Und dann könnt ihr ihm ein Weibchen suchen, was ungefähr in seinem Alter ist. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am Besten ist eine Haltung in einem Gehege im Garten mit einem Stall und Gras erstaml allein bis er sich erholt und dann kann man einen zweiten zur Beschäftigung dazu geben. Es muss aber ein Artgenosse sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aber wenn dann die sich total vermehren, das geht ja auch nicht, wo willst du mit den ganzen Hasen hin?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?