Was ist schwerer zu schaffen? Muskeln aufzubauen oder Fett zu verbrennen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Habe Dein Profilbild gesehen und etwas in Deine Texte geschaut.Gerade ich kenne das Phänomen, bei einem solchen Körper vemuten die meisten garnicht so viel Intelligenz und Tiefsinnigkeit. Ich war Landesmeister im Gewichtheben viele Jahre Bundesliga, wennDu in meine Antworten schaust, wirst Du auch Bilder finden. Fett zu verbrennen ist einfacher, aber auch anstrengender, nur scheinbar ein Widerspruch. Sehr gut ist Joggen - nicht zu schnell, sonst verbrennt der Körper mehr Kohlenhydrate, als Fett - oder Walken. Für die Kraft ein Tip : Besorge Dir einen " Bullworker ". Damit kannst Du ein sinnvolles Training vor dem Fernseher machen. Viel Spass!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen ersteres. Und zwar aus folgenden Gründen (es hängt jetzt davon ab, was du unter "schwerer" verstehst):

  • Muskelaufbau erfordert stärkere sportliche Disziplin, Fettabbau schaffe ich "nur" durch eine Ernährungsumstellung. Und man kann seine Ernährung durchaus so umstellen, dass das keine Einschränkung darstellt
  • Alleine ein Blick auf das maximal mögliche Gewicht: Man kann durchaus mehrere KG Gewicht pro Monat verlieren, aber das gleiche Gewicht an Muskelmasse zuzulegen ist extreeeem schwer
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muskeln aufzubauen ist einfacher als Fett abzubauen. Letzteres ist ohne ersteres kaum zu schaffen.

Muskeln verbrauchen im Ruhezustand Energie, weshalb Muskelaufbau zu einem erhöhten Grundumsatz führt, der wiederum die Fettverbrennung begünstigt.

Da Muskeln für den Körper also energetisch ziemlich "teuer" sind, baut er sie auch in Nullkommanix wieder ab, wenn sie nicht gebraucht werden. Durch konstantes Training hindert man den Körper aber daran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls Du abnehmen möchtest, würde ich Dir dringend ans Herz legen, ersteres zu tun, um letzteres zu erreichen. Muskelmasse baut sich nämlich schneller ab als Fett und wenn man nur mit Hungerorgien gegen die Pfunde angeht, schadet man der Muskulatur unverhältnismässig stark.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du Muskeln aufbaust, steigerst Du auch den Grundumsatz Deines Körpers und damit auch die Fettverbrennung. Der Fettabbau kommt sozusagen als Nebeneffekt mit hinzu. Damit wird beides erreicht.

Und Muskelaufbau in kleinen Dosen ist nicht schwer,- bedingt allerdings eine regelmäßige Betätigung.

Wie das mit "Muskelmasse" ist, weiß ich nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

immer das, was du gerade machst ist das schwierigste ;-) eigentlich passiert ja beides gleichzeitig, wenn du Sport treibst, du verbrennst Fett und baust Muskeln gleichzeitig auf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Konzentriere dich auf dem Aufbau von Muskelmasse, esse genügend Proteine, hab genügend Schlaf, trinke ausreichend (3-4 Liter am Tag).

Fett verbrennen geht einfacher wenn du erst einmal genügend Muskelmasse hast (relativ zu deinem Körpergewicht).

Und nicht vergessen: Kein Fastfood, keine Cola, keine Fanta, kein Redbull, keine Energydrinks, keine Wurst, keine tierischen Fette. Esse genügend Fisch (Omega 3), benutze Olivenöl, frisches Gemüse und Obst, FINGER weg von den Keksen (ab und zu ist aber ok) ... und dann klappt es mit dem Abnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fettabbauen geht schneller und ist einfacher, einfach artgerecht essen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um ein Kilo Fett abzubauen, musst Du 10.000Kcal einsparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fett abzubauen dürfte schwerer sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muskeln verbrennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

PeterSchu 18.03.2012, 23:56

Dieses Hobby kannte ich noch nicht. ;-)

0

Was möchtest Du wissen?