Was ist schwerer fremdsprachen lernen oder nen dialekt in einer sprache die man schon kennt?

7 Antworten

Das kommt darauf an.

Wenn man z.B. Schwyzerdütsch lernen will, muss man sehr viel Lautverschiebung verstehen, auch Laute aussprechen, die Deutsche nicht gewohnt sind, und ein z.T. völlig anderes Vokabular lernen. Bairisch ist für "Preissn" auch fast nicht zu meistern, aus den gleichen Gründen.

Deshalb würde ich sagen, eine Sprache, die mit dem Deutschen verwandt ist, und ein fremder Dialekt sind ähnlich leicht zu lernen. Aber eine Fremdsprache wie Ungarisch, Arabisch, Chinesisch etc., die keine gemeinsamen Wurzeln mit Deutsch hat -- das ist eine andere Hausnummer.

Dass Deutsch mies klingt: Ja, wenn es mies gesprochen wird. Man kann es auch schön sprechen, und dann klingt es schön. Das dürfte für alle Sprachen gelten.

Woher ich das weiß:Beruf – Sprachdienstleister

Schwyzèrdütsch ist der Dialekt des Kantons Schwyz.

0

Am schwierigsten ist offenbar die "Fremdsprache" Standarddeutsch ...

"Was ist schwerer fremdsprachen lernen oder nen dialekt in einer sprache die man schon kennt?

und findet ihr auch dass deutsch verglichen mit vielen anderen sprachen mies klingt?"

Als erstes müssten Sie sich eine Tastatur mit Grossbuchstaben und Kommata verschaffen.

Was ist schwieriger, eine Fremdsprache oder einen Dialekt in einer Sprache, die man bereits kennt, zu lernen?

Findet ihr auch, dass Deutsch, verglichen mit anderen Sprachen, mies klingt?

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Der Dialekt ist einfacher. Wenn es die Gelegenheit gibt, den zu sprechen.

Deutsch finde ich nicht soooooo mies. Es sind nur ganz wenige Sprachen, die meiner Meinung nach besser klingen und die sind fast alle mit Deutsch verwandt (einige, aber nicht alle der romanischen, germanischen, slawischen Sprachen). Die einzige Ausnahme ist Türkisch, das zwar nicht mit Deutsch verwandt ist, aber von den Lauten doch ähnlich. Türkische Musik läuft bei mir jeden Tag, deutsche nur an Weihnachten.

Die ganz fremden Sprachen mag ich aber nicht. Singsang und Klicklaute kann ich nicht. Es gibt etwa 6000 Sprachen, die allermeisten sind sehr ungewohnt!

Wenn du die Sprache schon sehr gut kannst, wird es weniger schwer sein, einen Dialekt dieser Sprache zu lernen, als eine neue Sprache zu lernen, vor allem, wenn die neue Sprache aus einer anderen Sprachfamilie kommt. Also wenn du Hochdeutsch kannst, wird es dir leichter fallen, irgendeinen plattdeutschen Dialekt zu lernen als Türkisch.

Zu deiner zweiten Frage: Definitiv nein, ich liebe den Klang der deutschen Sprache.

Was möchtest Du wissen?