Was ist schwarz?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich bin der meinung es gibt 2 arten von schwarz. zum einen ist schwarz die farbe. von nem buntstift oder so. zum anderen ist schwarz garnichts. farben entsehen wenn licht von gegenständen zurück geworfen wird. je nach dem wie das licht bricht gibt es die farbe. grün oder blau oder sonst was. wird aber garkein licht reflektiert (wenn z.B. keins vorhanden ist) ist es schwarz also im prinzip nicht zu sehen (=unsichtbar) weiß widerum sind alle farben. ein gegenstand bricht also im prinzip alle farben. (bin mir nich 100% sicher aber ich denke so funktioniert es)

falls sich jemand gedanken macht "im regenbogen werden doch auch alle farben gebrochen und diese kann ich auch sehen" das ist natürlich richtig. nur das wo wirklich alle farben gebrochen werden und der regenbogen weis ist, sieht man meist nicht (hintergrund offt auch weis, zudem nur die ränder) und gals reflektiert auch (man kann sich ja drinn spiegeln) nur wird das licht dann irgendwie anders gebrochen (weis ich nicht wie das funktioniert^^)

0
@krankovader

Also: Farben haben erst einmal nichts mit Lichtbrechung zu tun. Wenn du ganz streng physikalisch bist, dann ist das Wort "Farbe" ein Alltags-Synonym für die Wellenlänge der Lichtwellen. Kürzere Wellen sind bläulich, lila bzw. irgendwann ultraviolett (das ist aber nicht mehr sichtbar für uns), längere dagegen nehmen wir als orange und rot wahr (bzw. infrarot, das ist ganz langwelliges rotes Licht, das wir mit unseren Augen ebenso nicht sehen können. Unsere Haut ist allerdings dafür empfindlich und registriert infrarotes Licht als Wärme, daher auch: infrarotes Licht=Wärmestrahlung). Wie du richtig gesagt hast, werfen Gegenstände Licht häufig zurück, in der Physik nennt man das "reflektieren". Aber sie absorbieren auch manche Lichtwellen. Wenn du beispielsweise eine Taschenlampe hast, die weißes Licht ausstrahlt (also einen Mix, in dem alle Lichtwellen vorkommen) und du beleuchtest damit deine rote Gardine, dann weißt du: Aha, meine Gardine besteht aus einem Stoff, der alle Lichtwellen bis auf die roten absorbiert. Denn nur die roten sehe ich zurückkommen, obwohl ich weißes Licht ausgesandt habe. So einfach ist das! Und beim Regenbogen wird dieser weiße Lichtstrahl im Wassertropfen gebrochen, das heißt eigentlich nur abgelenkt. Dabei werden Lichtwellen verschiedener Länge unterschiedlich stark gebrochen --> der ehemals weiße Lichtstrahl spaltet sich quasi in seine Bestandteile auf. Was wir dann als Regenbogen sehen, ist das schöne Ergebnis dieses Spaltungsprozesses: Das gesamte Lichtspektrum (die Summe aller Lichtwellen) feinsäuberlich aufgeteilt und sortiert auf unserer Netzhaut:-)!

0

Angeblich soll schwarz ein zu stand sein sagt meine bff vom gymi

schwarz ist eine farbempfindung, bei der ein farbreiz fehlt

Was möchtest Du wissen?