Was ist Schönheit (Philosophisch)?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Eine Mode, also das was die Mehrheit als schön empfindet.

Wenn man sich die Schönheitsideale durch die Geschichte anschaut, sieht man, daß diese sich ständig verändern. Man schaue sich mal ältere Filme an. Oder Bilder aus dem späten Mittelalter, oder früher.

Und in jüngerer Zeit ändert sich geschmack in immer kürzeren Wellen. Deutlich sieht man das am Frauenbild: mal Twiggy, mollig, große, kleine Brüste, usw.

Das trifft aber auf alle Bereiche zu: Architektur, Malerei, Musik, usw.


Warum bei Menschen die Mehrheit - warum der Durchschnitt?

Vermutlich ein biologischer Instinkt - vielleicht weil die Natur einem sagt: schau, die meisten sind so, dann kann es ja nicht schlecht (für die Vermehrung?) sein.
Vielleicht auch ein Instinkt, nicht aus der Masse herauszustechen, kein "Aussenseiter" zu sein. Das mit der Symetrie, wie von Kdnskndkndb erwähnt, stimmt auch.

Es sind natürlich immer Norm- und damit Durchschnittswerte. Jeder Statistiker weiß, das der Mittlewert ohne die Varianz wenig aussagekräftig ist. Solche Aussagen stimmen also nur für große Stichproben, selten für den Einzelnen.

Also bleibt ruhig bei eurer eigenen Ansicht, und laßt euch nicht in eine Norm zwängen. Denn es steckt dahinter immer auch Manipulation von Leuten, die an so was Geld verdienen wollen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du wirklich wissen willst, was Schöheit philosophiosch ist (nicht psychologisch und auch nicht soziologisch) dann ist das eine ganz schwierige Frage, vielleicht sogar die erste Grundfrage der westlichen Philosophie. Du weißt vielleicht, dass Sokrates von Beruf Bildhauer war, der Götterstatuen schuf.

Auch nach einem erfolgreich abgeschlossenen Studium der Philosophie denke ich kaum, dass ich sie Dir beantworten kann. Denn die Antwort darauf zu erkennen kann nur das Ergebnis eines langen darauf gerichteten Erziehungsprozesses sein, den Platon im Gastmahl in der Rede der Diothyma beschreibt.

Der Prozess beginnt mit dem Empfinden von Schönheit (eines Knaben) und er führt hinauf zur Erkenntnis des Schönen an sich, des Guten an sich und des Wahren an sich - der drei höchsten Ideen. Die Christen haben daraus später die Erkenntnis Gottes gemacht.

Natürlich ging des den Philosophen nicht darum, den Wandel von Schönheitsvorstellungen aufzuzeigen, sondern das zu finden, was in all diesem Wandel das Gleichbleibende ist. Nur wenn es das gibt, gibt es philosophisch Schönheit. Das war es, was Sokrates in seinen Göttinnenbildern ausdrücken wollte.

Allerdings ist diese Schönheit  steinerner Götterbilder keine menschlich Schönheit. Zum Beispiel haben sie vollkommen symmetrische Gesichter.  Als Menschen würden sie damit eher langweilig aussehen.

Für uns Sterbliche ist Schönheit erstmal einfach das, was als solche empfunden wird. Sexualität spielt in den Begriff hinein, macht ihn aber nicht allein aus. Von derartigen unbegriffenen Begriffen könnte ich Dir noch einige nennen. Beispiele helfen da nur sehr begrenzt weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der bekannte Autor und Kulturphilosoph Umberto Eco hat zwei Bücher geschrieben: "Die Geschichte der Schönheit" und "Die Geschichte der Hässlichkeit". Er zeigt mit vielen Bildbeispielen, dass Schönheit nichts Absolutes ist, für das es klare Kriterien gibt. Schönheit und Hässlichkeit sind "summarische Werte" sowohl für das Individuum wie für die Gesellschaft. In dem Wert Schönheit drücken sich sehr unterschiedliche Wertempfindungen aus, die Entsprechungen der jeweiligen Seelenlage sind. So suchen Menschen mit Schönheit eine vermisste Harmonie, eine Gegenwelt ihres kargen Lebens, was in der Volkskunst oft in Kitsch ausartet. Andere bevorzugen eine Protesthaltung und finden Gestaltungen schön, weil andere sie hässlich finden.

Im gesellschaftlichen Rahmen kommen dann noch Trends als fremdbestimmende Faktoren hinzu. Wenn ein anerkannter Kunstführer schreibt, dass ein Sammelsurium aus Farbklecksen schön sei, finden sie das auch. Das eine oder andere Bild von Picasso nicht gelungen zu finden, kann einem als Sakrileg ausgelegt werden, es sei denn, man ist zum anerkannten Kunstinterpreten aufgestiegen. Es ist wie bei der Beurteilung von Weinen: Ist das Etikett verdeckt, schmecken viele gut - ansonsten schmeckt halt das Etikett mit. Es scheint aber soetwas wie einen Zeitgeschmack zu geben, der sich momentan allerdings sehr schnell ändert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt mittlerweile viele Dokumente dazu !
Man sagt Schönheit liegt im Auge des Betrachters, aber es wurde herausgefunden, dass Menschen symetrische Gesichter als schön bezeichnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Mensch ist ein Individuum somit definiert jeder Mensch schönheit anders. Es ist ein undefinierter Begriff, nicht wie Baum, Grün etc. Schön-Sein. Man ist es, man hat es nicht. Somit ist jeder Mensch, abgesehen von der persönlichen Betrachtung  schön. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

" Die Schönheit " gibt es eigentlich nicht, weil Schönheit immer im Auge des Betrachters liegt. Was der Eine schön findet ist für den Anderen hässlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LenaAaliyah 05.01.2016, 01:16

Aber was ist Schönheit.. was macht es in uns? Warum finden wir etwas "schön" muss ja nicht unbedingt ein Mensch sein.. Was macht es aus?

0

Wenn das Absolute aufleuchtet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, was eigentlich jeder Mensch attraktiv findet, ist eine schöne Haut, ein gepflegter Körper, schöne Zähne, gesunde Haare und solche Sachen halt, was eigentlich jeder Mensch mit einer guten Hygiene schaffen kann. :)

Natürlich liegt Schönheit auch in den Augen des Betrachters aber ich bin mir sicher, dass niemand jemanden Schön finden kann, der sich selbst komplett vernachlässigt. 

Wenn jemand sich nicht duscht, die Zähne nicht putzt, dann kann ich diese Person einfach nicht schön finden. (ich hoffe, ihr versteht was ich meine)

Und auch nicht zu vergessen, Schönheit kommt auch von Innen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du etwas siehst fühlst du dich wohl...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?