Was ist schneller? Breit oder dünn?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Physikalisch begründen kann ich es nicht wirklich, aber ich würde vermuten, dass schmalere Reifen geringere Reibung haben und einen geringeren Luftwiderstand und daher schneller sein müssten.

Hm... Die Größe des Reifen wird ja nicht verändert, sondern nur die Breite....

Gibt es vllt eine Formel?

Gut, es hat mehr Bodenhaftung, ergo benötigt es mehr Kraft als beim dünnerem Reifen aber somit würde es ja mit dem Rollwiderstandphänomen nicht stimmen...

0
@Zeus76

Mit Reibung meinte ich Reibung des Reifens am Boden. Eventuell zu berücksichtigen wäre auch das höhere Gewicht des Reifens bei den Reibungsverlusten am Radlager.

0

Nachtrag: Für die Kraftübertragung von Motor über Reifen auf Straße (und auch Bremswirkung) müssten breite Reifen besser sein, so dass es wohl einen fahrzeugspezifisches Optimum zwischen "schmal" und "breit" geben dürfte.

0
@Kalanndok

Gut das Objekt, in diesem Fall das Auto bräuchte mehr Kraft den Reifen zu rollen, da A: Breiter, B: Schwerer und C: Größeren Widerstand durch Luft und co.?

0
@Zeus76

Ein breiter Reifen verursacht:

  1. Höhere Reibung an der Kontaktfläche zur Straße (Dadurch mehr Grip bei Beschleunigung und Abbremsen)
  2. Höhere Reibung am Achslager durch mehr Gewicht
  3. Höheren Luftwiderstand

Zum Grip beim Beschleunigen und Abbremsen: Wenn Du zu schmale Reifen hast, drehen die halt schneller durch bzw. blockieren schneller, wodurch die erzielbare Bremswirkung abnimmt. Beschleunigen und Abbremsen gilt natürlich nur, wenn das Objekt über die Achslager angetrieben und gebremst wird.

In welchem Kontext stellst Du diese Fragen? Rennsport? Hausaufgabe? KFZ-Mechanik?

0
@Kalanndok

Für mich selbst. Ich habe jetzt 245er 17 Zoller auf mein Auto, möchte vllt demnächst 235 oder sogar 225er auf 17 Zoller kaufen, da viel, viel billiger, vorallem die 225er Reifen... Nun möchte ich wissen, ob A: Empfehlenswert, nicht nur dem Geld wegen und B: Ob sich die Endgeschwindigkeit verschlechtert, gleich bleibt oder gar höher wird.

0
@Zeus76

Beim normalen Auto wird sich das wohl weniger in der Endgeschwindigkeit auswirken, sondern eher in der Straßenlage.

Ich kann mir auch durchaus vorstellen, dass die 225er aus technischen Gründen nicht möglich sind (zu geringe Kraftübertragung beim Bremsen).

Wie ist den die Serienbereifung?

0
@Kalanndok

Keine Ahnung, habe das Auto vor einem Jahr mit 245er 17 Zoller so bestellt. Der Verkäufer meinte damals, das sei die optimale Wahl. Nun stelle ich mir die Frage, was wenn ich die Reifen mal wechseln möchte. Was kommen da für Kosten auf mich zu.... und siehe da, 225er sind billiger, weil meistverkauft und kleiner. 245er sind mega teuer :( Fahre einen Audi A6 2.0 TFSI, Bj. 2011 Limo

0
@Zeus76

Welche Reifen Dein Auto braucht steht im Handbuch.

Bedenke aber auch, dass schmalere Reifen evtl. auch geringeren Durchmesser haben.

Wenn es http://www.alle-autos-in.de/audi/audi_a6_20_t_fsi_ktb2123.shtml ist, dann ist die Serienbereifung 205/55 R 16. D. h. 205mm Breit, Flankenhöhe sind 55% der Breite und das auf 16 Zoll-Felgen.

Wenn da jetzt 245er-Schlappen auf 17er-Felgen drauf sind, dann müssten das welche mit extrem niedriger Flankenhöhe sein (und vor allem: alles, was nicht Serienbereifung ist, muss im Schein stehen!). Genau das, könnte auch das Problem mit schmaleren Reifen sein. Schmalere Reifen verringern den Gesamtdurchmesser und könnten dadurch den Tacho ungenau machen. Eventuell gingen die breiten Reifen auch mit einem Umbau des Fahrwerks einher.

Bevor Du einfach nur andere Reifen kaufst, weil billiger, lass Dich vielleicht besser mal im Fachhandel beraten und vor allem: Prüf mal, ob Du für alle Umbauten am Auto (zähle ich die nicht-Serienbereifung auch dazu) auch ABEs hast und/oder alles korrekt im Schein eingetragen ist! Ansonsten betreibst Du ein Fahrzeug ohne Zulassung und das kann teuer werden.

0
@Kalanndok

Habe das Auto neu so bestellt und gekauft. Im Fahrzeugschein sind diese auch aufgelistet. Also, laut deiner Seite kann ich ja dann auch 205er drauf machen... Hm... Ob das empfehlenswert ist?

0
@Zeus76

ne...ich habe gesagt, WENN das Dein Auto ist...

Darfst auf jeden Fall nur das draufmachen, was im Fahrzeugschein aufgelistet ist. Geh am besten morgen mal in eine Fachwerkstatt. Die können Dir das besser erklären wie ich hier im Internet.

0
@Kalanndok

Werde ich, doch meine Frage ob sich die Endgeschwindigkeit verschlechtert, gleich bleibt oder gar höher wird?.

0
@Zeus76

Bei einem Serienfahrzeug wird das (wie oben geschrieben) keine merklichen Auswirkungen haben.

In der Formel 1 oder der Champ-Car-Serie kann man über solche Effekte nachdenken, aber in Serienfahrzeugen gehen die Effekte dadurch unter, dass sie von stärkeren Effekten überlagert werden (Fahrzuggewicht, Ladung, Wartungszustand, etc).

Viel wahrscheinlicher ist, dass Dein Tacho mehr anzeigt, weil der Reifenumfang minimal kleiner wird.

0

Also wenn du nur nach diesem Kriterium bewertest wie schnell ein Objekt rollt wäre das mit der schmalen Oberfläche im Vorteil.Zum einen wird es durch den geringen Bodenkontakt weniger abgebremst als das breite Objekt und zum anderen bietet es weniger Windwiederstand.Aber natürlich beeinflusst nicht nur das die Geschwindigkeit eines Objektes.Da kommen noch sehr viele andere Faktoren zusammen die teilweise sogar mehr ausmachen als die Fläche.

Ich hätte gesagt, dass der breite wegen mehr Reibung (und somit Energieverlust) langsamer rollt... Wäre er nicht außerdem schwerer und wäre aufgrund der Massenträgheit träger....?

wenn du von der gleichen bereifung und dem gleichen bodenbelag ausgehst, ja. gründe: der rollreibwiderstand, als auch der luftwiderstand sind geringer.

Was möchtest Du wissen?