Was ist schlimmer.Von null bis zwanzig jeden Tag passiv mitrauchen (Vati war Kettenraucher) oder hernach fündundzwanzig Jahre fünfzehn Zigis täglich aktiv?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ich denke das aktiv rauchen ist schlimmer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Starkes aktiv rauchen ist in der Regel schlimmer.

Meine Eltern sind beide Raucher und ich habe nicht solch starke Symptome obwohl meine Eltern auch manchmal in meiner anwesenheit rauchen und ich es manchmal einatme. Allerdings ist man ja nicht immer mit denen in einem Raum und geht auch mal nach draußen. Daher ist es schon schlimmer ständig aktiv zu rauchen.

Aber die folgen von starkem langem passivrauchen können auch schwerwiegend sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Eine schlimme Geschichte, Dennoch bleibt in diesem Fall das Aktivrauchen wesentlich gefährlicher.

Aber schon richtig - Passivrauchen wird oft unterschätzt. 

Rauchstoppzentrumch sagt dazu: 

Der unfreiwillig eingeatmete Zigarettenrauch (Passivrauchen) ist stark gesundheitsschädigend. Die Konzentration der im Rauch enthaltener giftiger Substanzen (Nitrosamine, Dioxine), die von der Zigarettenspitze in die Umgebung entweichen, ist oft höher als im inhalierten Rauch. Studien haben ergeben, dass Passivrauchen das Lungenkrebsrisiko um 25% und das Risiko einer Herz-Kreislauferkrankung (z.B. Herzinfarkt oder Angina pectoris) um 25% erhöht.
Obwohl die Giftstoffe sich mehr oder weniger im Raum verteilen, bleibt die von den etwa 40 bekannten krebserregenden Substanzen und von giftigen Gasen verseuchte Luft gefährlich für die Gesundheit.



Ganz wichtig ist aber dass Du nicht mehr rauchst. Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beides sehr ungesund.

Kann doch egal sein, welches ungesünder war, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Waldemar2
14.03.2016, 15:38

Nein, das ist nicht egal. Man will doch weiterleben und wissen, was man am besten tun kann. Oder?

0

Was möchtest Du wissen?