Was ist schlimmer arbeiten oder schule?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ganz klar arbeiten so viel Ferien wie man immer hat, hat man nur in der Schulzeit und nie und nimmer im Arbeitsleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beides hat seine guten und schlechten Aspekte. Vielleicht ist die Schule besser, wenn man Spaß mit seinen Freunden hat und sich nicht allzu sehr anstrengen muss. Heutzutage wird Schülern aber mitunter eine Menge abverlangt und wer sich in seiner Klasse oder mit seinen Lehrern unwohl fühlt, wird nicht sagen, dass ihm die Schule gefällt.

 Andererseits sind viele mit ihrer Arbeit unzufrieden, auch dort hat man möglicherweise Probleme mit den Kollegen oder dem Chef, oder man ist unglücklich, wenn die Bezahlung nicht ausreicht. Andere wiederum gehen geradezu in ihrer Arbeit auf, empfinden sie als sinnvoll und erfüllend und arbeiten gern. Es kommt also ganz auf den Einzelfall an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe während der Schulzeit noch gearbeitet und fand das immer wesentlich angenehmer.. vielleicht stressiger, aber wenn ich fertig war mit der Arbeit, dann war ich wirklich fertig. Schule hatte da nie so ein Ende, es gab immer noch Hausaufgaben die erledigt werden mussten und dazu noch dieses ständigen lernen.. da hab ich mich immer selber unter Druck gesetzt und konnte nie richtig abschalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

immer das was man hat ist schlimmer? wenn man es nicht mit lust macht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei jedem unterschiedlich. Es gibt Macher und es gibt Denker. Macher haben meistens mehr Spaß bei ihrer Arbeit und empfinden diese als weniger anstrengend als für die Schule zu lernen. Denker sollten solange wie möglich in der Schule bleiben. Meine Theorie :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beides anstrengend. Ausser du hast einen Job, den du liebst, dann fällt er dir leicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die Arbeit an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kann man sagen das Arbeit das schlechteste is wenn man nie geschafft hat ????!!!1111ef111 ??!!

Geht mal schaffen dann könnt ihr hier mitreden.

----

Das kommt immer aufs eigentliche der Arbeit oder der Schule an.

In der Ausbildung hast du sowohl Arbeit als auch Schule.

Da ich sowohl vollzeitschüler (täglich 6-8 stunden je nach unterricht) war und nun eine Ausbildung mache, würde ich persönlich sagen, das ausbildung besser ist (arbeit)

Wenn du mal ne arbeit gefunden hast bei der du wirklich gerne 8 stunden am tag (ja 8 stunden und nich 8 x 45 min schulstunden (=6 stunden + viel zeit an pause) geschafft hast, weisst du wie gut auch mal je nach Kammer /IHK/HWK 1 oder 2 tage bzw 6 wochen schule sein können ;)

Heist, beides hat so seine vorteile.

Jedoch find ich ne gute ausbildung am anfang besser, um überhaupt mal was vorweisen zu können. (nix gegen die, die sich zuerst schulich weiterbilden!)

meine Meinung =D

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich arbeite zwar noch nicht aber weiß das schule das beste ist was es gibt... auch wenn man das nicht so wahrnimmt.. aber glaub mir genieß deine zeit.. später lebst du nur noch für deine arbeit 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt drauf an ;)

Schule ist auf alle Fälle chilliger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?