was ist schlimmer: an geister zu glauben, oder daran zu glauben dass dein schwarm der dich nur für sex benutz, es ernst mit die meint?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das sind 2 Dinge, die so gar nichts miteinander zu tun haben. Wie kommen die Leute auf solche Fragen?

Das zweite ist schlimmer. Geister gibt es mit großer Wahrscheinlichkeit nicht, aber wenn du dran glaubst, passiert dir auch nichts. Beim zweiten kanns natürlich sehr gut passieren, dass du verletzt wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An etwas zu glauben ist im allgemeinen schlimm und reichlich kindisch, egal ob es Geister, Götter, Dämonen oder solche Dinge sind, wie du sie beschrieben hast.

An etwas zu glauben bedeutet entgegen Tatsachen, Vernunft und Logik eine Sache anzunehmen, die du nicht beweisen kannst/willst und davon auszugehen dass dies etwas Gutes sei.

Bezüglich deines Schwarms, würde ich dir raten lieber zu vermuten anstatt zu glauben und dich abzusichern und vor allem mit dem Schwarm zu reden. Wenn du vermutest er benutzt dich nur für Sex, was spricht dagegen es genauso zu machen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das hängt vom bewußtsein des menschen abg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau was nur Vermutungen, und was konkrete Belege sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An Geister zu glauben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kissen56
28.10.2015, 23:48

Ich glaube an Geister in einer passivne Form. Willst du mich jetzt verspotten? Dann los! ;-)

0

Das zweite würde ich mal sagen, ich glaube selber an Geister, zumindest in einer passiven Form.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist traurig das du das erste als schlimm ansiehst und das du jetzt sowas schreibst weil eine von 8mrd. Personen iwi nicht so mag wie du willst, ist beinahe erbärmlich... 👍

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?