Was ist Schizophrenie. Ist die Krankheit angeboren oder kann man sie in laufe der Zeit bekommen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Warum man Schizophrenie bekommt, ist immer noch unklar. Am wahrscheinlichsten sind Stoffwechselprobleme im Gehirn. Heutzutage ist Schizophrenie durch Medikamente relativ gut behandelbar.

Es gibt nicht "die" Schizophrenie,sondern es gibt mehrere Arten von Schizophrenie. Meistens ist  sie gekennzeichnet durch Wahnwahrnehmungen(Stimmen hören),Wahnvorstellungen,bizarre Ideen: der Nachbar  bringt jeden Tag den Müll raus, das ist der Beweis,dass er mit Putin unter einer Decke steckt, mir etwas Böses anzutun.

Es gibt aber auch Formen der Schizophrenie, die keine der "großen" Symptome (Wahnwahrnehmungen,Beziehungswahn etc...)aufweisen,sondern "nur" eine Versandung des Gefühlslebens.Hebephrenie ist das z.B.

Also was ist wenn Gott zu dir spricht? Was ist wenn Satan zu dir spricht?  Ist das dann eine Stoffwechselstörung im Gehirn? Wo kommen die Stimmen her? Ist das Einbildung oder sind sie real? Was ist wenn du Dinge sehen kannst die andere nicht sehen können? Was ist Wahn? Ist Wahn ein Gefühl oder eine Stimmung? Lauter Fragen? Warum kann es nie gänzlich geklärt werden wie es entsteht?

Schizophrenie tritt äußerst selten bei Kindern (ab 8 Jahren) auf. Allgemein zählen verschiedenste Symptome aller Art dazu unter anderem

-formale Denkstörungen (v. a. Zerfahrenheit)

-Störungen der Affektivität (v. a. Ambivalenz)

-Antriebsstörungen

-Autismus

-Wahn
-Halluzination
-katatone Symptome
Für weitere Informationen
https://de.wikipedia.org/wiki/Schizophrenie

Panische Angst vor Schizophrenie

Guten Abend!

Ich weiß nicht, ob meine Frage so in der Art schon gestellt wurde, aber ich persönlich habe hier nichts gefunden... außerdem hätte ich gerne Rat auf mein persönliches Problem ;-)

Kurz gesagt: Ich habe panische Angst an Schizophrenie zu erkranken. Vor ca. einem Jahr habe ich ein Buch (Krimi) gelesen, wo das Thema hauptsächlich über einen schizophrenie erkrankten Menschen ging. Im Laufe der Zeit habe ich immer mehr plötzlich aufkomment Angst an Schizophrenie zu erkranken oder ich sogar heftig darunter leide. Allein die Tatsache, dass man sich selbst nicht mehr unter Kontrolle hat und man quasi unberechenbar ist und sich vor allem nicht daran erinnern kann was man gemacht hat, macht mich kaputt.

Meine Fragen: 1. Kann man sich eine Schizophrenie einreden, also dass man auf Dauer wirklich eine Schizophrenie bekommt? 2. Welche Faktoren spielen für eine Schizophrenie eine Rolle als Auslöser? 3. Kann es sein, dass ich schon längst eine Schizophrenie entwickelt habe? 4. Wie merkt man es, dass man unter einer Schizophrenie leidet? 5. Wenn es eine Angststörung sein sollte, wie wird man die wieder los?

Ich muss ehrlich sagen, umso mehr ich darüber lese (Symptome etc.), desso mehr rede ich mir alles ein... also es heißt ja, dass man halluzinieren könnte etc. und ich bilde mir aus Angst ein zu halluzinieren etc. Quasi, dass ich mir alle Symptome einrede.

...zur Frage

Kann eine Depression angeboren sein?

Ich würde gerne wissen ob meine Depressionen angeboren sind, oder ob das über haupt möglich ist

...zur Frage

Was ist der Unterschied von einer Psychose und einer Schizophrenie?

Hallo Community.

Anfang letztes Jahr kam ich in die Psychiatrie und mir wurde dort eine Psychose diagnostiziert. Nach recherchieren im Internet komme ich öfters auf die Begriffe Psychose und Schizophrenie. Meine Erklärung bis jetzt ist das eine Psychose die "Vorstufe" einer Schizophrenie ist, bin mir aber nicht sicher.

Meine Symptome waren: Stimmen hören, Gedanken lesen, Gedanken Ausbreitung, Wahnvorstellungen, Verfolgungswahn und sehr wenig Paranoia.

Meine Psychiater wissen nur das mit den Stimmen, den Wahnvorstellungen und das Gedanken lesen.

Inzwischen sind die Symptome komplett weg mithilfe von Medikamenten.

Was hatte ich nun eine Psychose oder eine Schizophrenie? Und was ist der Unterschied?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?