Was ist Schizophren kurz Fassung?

2 Antworten

Eine psychische Erkrankung.

Hilfe, ich bin narzisstisch und schizophren, was soll ich tun?

...zur Frage

Blasenentzündung seit einem Monat - Schwangerschaftsanzeichen?

Hey, also mein Problem ist, wie im Titel halt schon steht, dass ich es seit einem Monat mit einer sehr hartnäckigen Blasenentzündung zutun habe, die auch nach zwei Antibiotikabehandlungen (1. Medikament war Monuril, 2. war Azithromycin) nicht weggegangen ist. Beide Ärzte, bei denen ich war (Frauenarzt+Hausarzt) haben mir bestätigt dass das keine leichte Entzündung sei und sie auch Blut im Urin gefunden haben.

Meine Mutter und ich rätseln jetzt wie das kommt dass das nicht weggeht. Sie ist dann auf den Gedanken einer möglichen Schwangerschaft gekommen, weil das bei ihr damals ein SS-Anzeichen war. Ich hab ihre Idee daraufhin verneint weil ich den Gedanken verdrängen wollte, aber möglich ist es. Ich vergesse sehr oft die Pille. Jedoch müsste es meiner Frauenärztin bei der Urinuntersuchung doch aufgefallen sein, wenn ich schwanger gewesen wäre.. oder?!

...zur Frage

Sind das Suizidgedanken und wenn ja ist das gleich wieder ein Grund für die Klinik?

Ich war neulich für 8Wochen in der Psychiatrie.

Das hat auch ein bisschen was gebracht, aber momentan geht es mir schon wieder richtig schlecht.

Ich habe teilweise auch richtig merkwürdige Gedanken. Irgendwann kam mir mal so urplötzlich in den Sinn: "Wenn du dich umbringst, dann erhänge dich, das ist die beste Möglichkeit, um sich das Leben zu nehmen!"

Ich denke halt auch ziemlich oft über das Thema nach. Also vor ein paar Tagen dachte ich mir, dass ich bevor ich mir das Leben nehme noch ein paar Briefe an bestimmte Personen schreiben muss. Ich habe mir da sogar schon überlegt, was ich schreiben würde.

Ein anderes mal habe ich mir überlegt, WO ich mich umbringen könnte.

Ich denke ständig darüber nach. Das Problem ist, dass ich mich halt selber nicht wirklich ernst nehme. Eigentlich will ich gegen meine Probleme ankämpfen und die Depression besiegen. Ich will stärker sein.

Auf der anderen Seite fühle ich mich so leistungs- und lebensunfähig. Ich kann das gar nicht so beschreiben, aber ich habe einfach das Gefühl nichts auf die Reihe zu bekommen.

Ich fange bald ein langes Praktikum an und habe auch da richtig große Angst vor, weil ich nicht weiß, wie ich das überhaupt auf die Kette kriegen soll. Es macht auch einfach keinen Sinn, weil es eigentlich keinen Grund gibt, der meine Angst zu versagen begründen würde.

Ich denke mir dann auch teilweise schon so etwas wie:"Ich kann das Praktikum einfach nach 6 Monaten abbrechen und dann kann ich noch mal in die Klinik und dann im Sommer die Ausbildung starten!"

Wobei ich auch schon wieder richtig Panik bekomme, wenn ich an die Ausbildung denke. Ich weiß da natürlich auch nicht, wieso ich da so große Angst vor habe.

Ich hasse mich auch, weil ich mich in letzter Zeit häufig selbstverletzt habe. Also heute Abend habe ich 10 Tage ohne SV durchgestanden, aber fast jeder einzelne Tag war ein Kampf. Ich weiß auch nicht, wie lange ich das noch durchstehen kann.

Ich habe nächste Woche noch einen Termin bei einem Psychologen und bei einem Psychiater. Da werde ich das alles auch einmal ansprechen, aber vielleicht hat hier auch schon jemand einen Tipp für mich und kann mir folgende Fragen beantworten:

Zählen diese Gedanken schon als Suizidgedanken? wenn ja, wie gravierend sind diese einzuordnen?

Kann es sein, dass mir wieder nahegelegt wird, dass ich mich aufgrund dieser Gedanken einweisen lassen sollte?

bestünde sogar die Möglichkeit, dass ich eingewiesen werde und zwangsmäßig auf die geschlossene komme?

DANKE :)

...zur Frage

Ich bin Schizophren will aber nicht zum Arzt?

Ich bin Schizophren. Ich will nicht zum Therapeuten aber Freunde meinten ich soll unbedingt dahin. Kann ich das nicht alleine loswerden?

...zur Frage

kann man mit 16 jahren schizophren werden?

kann man mit 16 jahren schizophren werden ?

...zur Frage

Magenschmerzen/ Faule Eier aufstoßen

Hi, Mein Problem ist das ich gestern Abend so gegen 0:30 starke Magenschmerzen bzw Übelkeit hatte. Dazu kam noch das Aufstoßen im 3-4 min Takt. Beim Aufstoßen roch und vor allem schmeckte es nach Faulen Eiern. Ich war mehr mals Kurz davor mich dann von meinem Mageninhalt ,,zu trennen´´. Der würge Reiz kam zu glück nicht. So gegen 2 oder 2:15 habe ich mich dann ins Bett gelegt. Heute Morgen bin ich dann aufgewacht und die Magenschmerzen waren größtenteils weg. Aufstoßen musste ich auch noch ein paar mal, dies schmecke und roch aber nicht nach Eiern sondern nach Garnichts würde ich mal sagen. Könnt ihr mir nun Helfen was das ist/war. Möglicherweise war es Süßes das mir den Magen verdorben hat da ich gestern eine Packung Kekse aß und einige Süße Limonaden trank. Dazu noch ein Wassereis. Schnelle Hilfe wäre sehr nett. Danke im vor raus. LG TheZimbl

P.S. Habe gestern mal mit den Symptomen eine kurze Web suche gemacht. Als Tipp von mir, Macht das NIE! Es kam so etwas raus wie Magenschleimhaut Entzündung (was ich noch nicht ausschließe), eine üble Darmgrippe oder ein häufig auftretender Pilz im Stuhl :D (was ich auch nicht ganz ausschließe, da ich das vor einigen Monaten schon ein paar mal dieses Aufstoßen hatte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?