was ist schaedlicher auf Dauer: Rauchen oder Medikamente?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Rauchen dann wirst du schon auf Grund der Tatsache das du nicht mehr rauchst schon weniger Medikamente brauchen.

Kommt auf die Medikamente und die Menge an.

Kommt drauf an. Wenn du ne chronische Krankheit hast, bei der du dauernd Medikamente nehmen musst, ist es nicht schlecht. Wenn du gesund bist & dauernd irgendwelche "gefährliche" Medikamente nimmst, ist es "schlimm"

hollirolli79 08.02.2015, 03:09

Sie nimmt seit 5 jahren Nasenspray und hat glaube auch ne chronische Nasennebenhöhlenentzündung

1

Schadet beides sehr deiner gesundheit auf zeit. Kippen wegen krebs risiko und so. MEdikamente wegen nebenwirkungen und Resistencen

Dirndlschneider 08.02.2015, 01:51

.....und wenn du die Medikamente nicht nimmst stirbst du an deiner Krankheit ? Was für eine abstruse Denkweise......

0
Josh3003 08.02.2015, 01:52
@Dirndlschneider

Ja das ist eben ein teufelskreis. Nimmst du zu viele ist es schädnlich, nimmst du keine ist es " schädlich ". Also ich nehm so gut wie nie medikamente und bin die letzten 5 jahre krankheits frei.

0

Kommt drauf an welche medikamente Und die viel man raucht oder medikamente einnimmt.

Rauchen auf jeden Fall...manche Medikamente sind nur bedingt tauglich.

Kommt denke ich auf die Menge an :)

......normalerweise helfen Medikamente gegen Krankheiten , was ist der Sinn dieser Frage ?

beides, insbesondere zusammen

DIe menge macht das gift! du kannst dich auch Krank werden wen du dich nur von Gurken ernährst.

Was möchtest Du wissen?