Was ist sauberer das Wasser aus Flaschen oder das Leitungswasser?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das kann man nicht pauschal beantworten.

Grundsätzlich kann man aber sagen, dass es dass Leitungswasser ist. Denn die Grenzwerte für die Keimbelastung gelten beim Leitungswasser bis zu dem Zeitpunkt wo es bei dir zu Hause aus dem Hahn kommt. Beim Flaschenwasser nur bis zum Zeitpunkt der Abfüllung. Je länger die Flaschen nun stehen, desto mehr vermehren sich die Keime darin. Eine gewisse Anzahl ist immer da und ganz normal und kein Problem, aber es gab schon Proben von Flaschenwasser die recht bedenklich waren. Genauso gab aber auch welches ohne Beanstandungen.

Beim Leitungswasser ist die Qualität aber auch von den Leitungen abhängig. In einem uralten Haus mit ebenso alten Leitungen kann es auch zur vermehrten Keim- oder Legionallenbilung kommen. Und wenn es zudem noch alte Bleirohre sind, so kann es sogar gesundheitsschädlich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Plastikflaschen mit Wasser länger gelagert werden dann bilden sich dort mit der Zeit Keime.

Leitungswasser wird in Deutschland sehr gründlich geprüft und ist daher sauber, je nach Bodenbeschaffenheit gibts hier natürlich Schwankungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwer zu sagen. In Köln sieht man das Wasser vor lauter Kalk nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Leitungswasser wird mehr und besser kontrolliert als das Wasser aus der Flasche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leitungswasser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?