Was ist Romantik (1790-1890)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Epoche der Romantik beschäftigt sich mit sinnlichen, abenteurlichen, schaurigen oder phantastischen "Stoffen" :). Die Philosophischen Grundlagen der Romantik sind eine Gegenposition zur Rationalität der Aufklärung. Ein Vorläufer war in Deutschland die Gefühlsbetontheit der Empfindsamkeit. Eine wichtige Bedeutung erhielt die Romantik auf in Bezug auf die Orientierung an der mittelalterlichen Lebensweise und Kultur und der Hinwendung zur Volkspoesie. Die Philosophie der Romantik war geprägt von einer subjektiven Weltanschauung. In Fichtes Wissenschaftslehre (1794) stand ein von Sittlichkeit befreites und schöpferisches Ich im Mittelpunkt. Außerdem wurde die Einheit von Natur und Geist betont, die z. B. in Schellings Ideen zu einer Philosophie der Natur (1797) zum Ausdruckt kam. Vertreter der Romantik: Mörike, Eichendorff, Chamisso, die Grimm-Brüder, Friedrich sChlegel, E.T.A. Hoffmann, ...

http://www.literaturwelt.com/epochen/romantik.html

(war jetzt gesehen aus literarischer Sicht..)

Die Romantik ist eine Epoche, also ein Zeitabschnitt in dem die Künstler auf eine bestimmte Art und Weise gemalt/geschrieben etc haben. Was diese ausmacht kannst du bei Wikipedia gut nachlesen

Was möchtest Du wissen?