Was ist Rokokodichtung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Mit "unerlebter, papierner Rokokodichtung" ist hier gemeint, dass die Dichtung im Rokoko nichts mit Selbsterlebtem zu tun hat, sondern wohl eher als Wunschdenken auf Papier verewigt wurde, also nur auf dem Papier stand, aber vom Dichter nicht persönlich erlebt wurde.

Ich persönlich finde, dass das inhaltlich zwar nicht so ganz stimmt, aber trotzdem ist der Ausdruck in "deinem" Satz so gemeint, vor allem wenn man ihn halt.weiterliest. Denn dann wird ja gesagt, dass Gottfried August Bürger in seinen Liebesgedichten eine Einheit zwischen dem (seinem?) Leben und dem (seinem!) Werk herstellt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?