Was ist robuster, Gel oder Acryl Nägel?

2 Antworten

Hast Du mal Fotos von Deinen Gelnägeln?
Unter Umständen wird die Modellage einfach falsch gearbeitet oder die Nagelform und Länge sind für Deine Naturnägel nicht geeignet?
Da gibt es sooo viele Faktoren an denen es liegen kann. Das muss also nicht am Material selbst liegen.
Weis Deine ND denn wie sehr Du Deine Nägel beanspruchst (Beruf, Hobby, Sport etc.) wurdest Du jemals dazu befragt und auch zu evtl. chronischen Krankheiten/Medikamenteneinnahme?

Ich bin immer wieder entsetzt wie leichtfertig einfach irgendwie Nägel gemacht werden ohne das der Kunde und seine Nägel mal eingehend befragt und die Nägel analysiert werden.

Dieses rein ins Studio ...Foto zeigen...direkt loslegen (womöglich noch ohne Desinfektion und mit ner schon benutzten Feile)...und wieder raus ausm Studio...nee da fehlen mir die Worte. Dafür dann auch bestmöglich auch nur nen Appel und nen Ei bezahlen. Unpersönlicher und unprofessioneller gehts ja kaum noch.

Acryl ist theoretisch das stabilere Material und kann daher dünner gearbeitet werden. Allerdings kommt ein Fiberglasgel dem Acryl schon ziemlich nahe.
Fakt ist allerdings wenn Du derzeit z.B. schon ein recht hartes Gel hast und dieses nicht gescheit hält dann wird Acryl auch nicht bei Dir halten.
Beim Gel gibt es auch flexible Varianten, die manchmal besser geeignet sind. Somit bieten Gele eine gewisse Variationsvielfalt. Da kann das Acryl nicht mithalten.

Was sagt denn Deine Nageldesignerin zu Deinem Problem mit dem Abplatzen/Abbrechen? Oder gehört sie nicht zu den deutschsprachigen ND?

Falls dem tatsächlich so sein sollte, bitte such Dir mal ein anständiges Studio.

Eines wo Du als Kunde auch ernst genommen wirst und nicht nur wie am Fließband abgefertigt wirst.
Schnell, schnell und billig, billig ist die falsche Einstellung. Endet meist in Nagelpilz, Greenies oder Liftings und Nagelbettbruch.

So, das musste jetzt mal so deutlich erläutert werden.

LG Trinity

Was möchtest Du wissen?