Was ist religiöse Ethik?

8 Antworten

Unter einer religiösen Ethik würde ich eine verstehen, die religionsorientiert ist (sich also nicht einfach nur gründet auf allgemein anerkannte ethische Grundprinzipien).

Bekanntestes Beispiel ist die den islamischen Religionsführern so wichtige Sharia — eine in meinen Augen recht fragwürdige religiöse Ethik aus dem Mittelalter.

|

VORSICHT: Im Allgemeinen irrt, was zu sehr religionsorientiert ist.

Einen verbrecherischen Papst nicht umzubringen,sondern einen Gegenpapst aufzustellen. ( Mittelalter / Inquisition ).

Religiöse Ethik ist eher ungebräuchlich.

Frömmigkeit in der Religion beinhaltet allerdings Ethik .( Armenspende ,etc )

Im wesentlichen bedeutet es, dass du deine ethische Entscheidung nicht rational sondern auf Religion, Bibel und Co gründest.

Beispiele: Liebe deinen Nächsten. Die Frau ist dem Mann untertan. Homosexualität ist eine Sünde.

Religion ist eine ausgedachte Ideologie um Macht über Menschen auszuüben. Religiöse Ethik ist also nicht für diejenigen gedacht, die andere mit ihren Lügen beherrschen, sondern nur für die Beherrschten, also die Gläubigen. Für die sind diese Moralvorstellungen maßgeblich. Diese Moralvorstellungen und Regeln bestimmen ihr Handeln und Denken. Sie sind die geistigen Fesseln mit denen die Mächtigen dieser Religion die Gläubigen beherrschen.

Ethik unter den Gesichtspunkten einer Religion und was sie dazu zu sagen hat. Dietrich Bonhoeffer hat ein dickes Buch dazu geschrieben: "Ethik".

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Weil Erkenntnis und Verständnis wunderbare Gaben sind.

Dazu empfehlen kann ich auch die Bücher und Aussagen von Amselm Grün.

0

Jaja dicke Bücher.Die Ansichten dazu haben sich vor Bonhoeffer,und danach aber auch grundlegend verändert.Das geht in Richtung Philosophie.^^

0

Was möchtest Du wissen?