was ist raub im versicherungsrechtlichen sinne?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Versicherugen, wollen erst einmal nicht zahlen. Die Klauseln kann man auslegen wie man möchte. Sicher ist Widerspruch einlegen. Es gibt auch eine Aufforderung der Polizei, Gegenstände freiwillig heraus zu geben, damit das eigene Leben nicht gefährdet wird. Die Versicherung kann auch sagen, hier liegt eine Täuschung vor (Versicherungsbetrug) Ich würde Widerspruch einlegen und mich auf die richtige Verhaltensweise bei Raub berufen. Wenn das nicht helfen sollte, dann solange zuschlagen bis der andere am Boden liegt, einziger Mangel, Körperverletzung. Oder Du gehst ins Krankenhaus, dann leistet die Versicherung auch nicht, weil Dich geweigert hast, die Sache auszuhändigen. Die Hausratversicherung, deckt diesen Raub ab

Also für mich ist das eindeutig Raub. Zumal ich auch mehrere solche Fälle kenne die alle reguliert werden. Mich wundert ein wenig das ungewöhnliche Verhalten. Vielleicht hattest du ja gerade einen Azubi dran. Kam eine schriftliche Ablehnung seitens der Gesellschaft ?

Ich sehe das auch so, dass die Versicherungsbedingungen eindeutig sind und unter diesen Umständen der Tatbestand Raub erfüllt ist. Bleib da ruhig hartnäckig!

Was möchtest Du wissen?