Was ist Physikalisch und was ist Chemisch?

9 Antworten

Bei chemischen Reaktionen werden Bindungen geknüpft oder gebrochen. Dazu zählen auch Inonenbindungen, aber auch zwischenmolekulare Wechselwirkungen wie Wasserstoffbrückenbindungen usw.

Physik beschreibt Zustandsänderungen. Z.B. das Kochen von Wasser, was dann verdampft und gasförmig wird. Flüssiger Zustand => Gasförmiger Zustand. Trotzdem bleibt es Wasser.

Wasser kann aber auch gespalten werden und es entsteht Wasserstoff und Sauerstoff. Dann hat eine chemische Reaktion stattgefunden.

Auch in der Physik können neue Stoffe entstehen, wenn Atomkerne zerfallen und dabei radioaktive Strahlung abgeben. Das ist aber keine chemische Reaktion, da die Elektronen der Atomhülle nicht beteiligt sind.

Reaktionen mit der Atomhülle ist also die Chemie, der Rest ist Physik.

Grob sagt man: Wenn chemische Bindungen gebrochen oder geschlossen werden, dann und nur dann liegt eine chemische Reaktion vor. In der Physik bleiben die Moleküle (oder Ionen, oder was auch immer) dagegen so, wie sie sind.

Diese Definition erlaubt viele Grenz- oder Zweifelsfälle, aber mit denen wirst Du in der Schule eher nicht konfrontiert werden.

Bei einer chemischen Reaktion entsteht ein neuer Stoff mit einer anderen Eigenschaft. Bei physikalischen Vorgängen verändert sich lediglich der Stoff und er ändert vielleicht eine Eigenschaft, aber es entsteht kein komplett neuer.

Was möchtest Du wissen?