Was ist nur mit mir los? Dauernervös?

2 Antworten

Hi LukasReiner,das nennt sich Angst vor der Angst,enger gesagt die Erwartung von Angsterscheinungen.Nach dem Motto man ängstigt sich,um nicht unangenehm enttäuscht zu werden.So wie ein unbewusstes "Herbeisehnen"von schlechten Ereignissen.So als ob "ich ein Pechvogel"wäre.Ein Versuch,die Angst bewusst zu provozieren ist eine Art vor indendierter Folgen,die auch nicht eintreten müssen.Also eingebildete Negative "umdrehen"ins Gegenteil.LG Sto

Dass klingt einleuchtend! Danke!

0

Lass beim Hausarzt die Schilddrüse untersuchen.

Wiso könnte dass mit der Schilddrüse zusammenhängen?

0
@LukasReiner

Bei einer Überfunktion wird man ganz "hibbelig", das Gefühl unter Dauerspannung zu sein und nie fertig zu werden! Schlechter Schlaf ist auch möglich.

0

Bin ich psychisch noch normal?

Hallo...
ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll
Seit längerer Zeit ist irgendwie nichts so wie immer.. ich liege die ganze Zeit im Bett und will keinen an mich ranlassen...habe zu nichts Lust. Alles ist mir egal. Will mich nicht mit Freunden treffen oder irgendwas machen ( und wenn ich mich selber zwinge Freunde zu fragen ob sie Zeit haben, sagen sie nur ab) ..es ist einfach alles mist , aber ich habe auch keinen richtigen greifbaren Grund.. es ist einfach so. Alles ist nicht so wie es vorher war und Ich fühle mich so richtig leer, als wenn ich gar nicht mehr existieren würde .. würde am liebsten einfach nur heulen aber selbst dazu hab ich keine Kraft :( ich frag mich echt was mit mir los ist.. zum Teil jagen mich auch schon Gedanken mir das Leben zu nehmen, aber eher in dem Vorstellungsraum.. nicht so, dass ich es jetzt sofort machen würde.. Fühle mich einfach wie eine leere Hülle..
Vielleicht kann mir einer helfen, denn ich glaube das könnte ich jetzt gebrauchen
Lg
PS: bin Mädchen und 15 Jahre alt

...zur Frage

Ich bin durcheinander und verzweifelt?

Hallo liebe Community,

Also die Frage ist eventuell komisch aber ich versuchs mal zu erklären.

Momentan sehe ich keinen richtigen Sinn im Leben. Ich gehe zurzeit in die 12. Klasse und hab keine probleme mit der Schule. Auch zuhause ist alles ok. Eigentlich gibt es nichts was mich stressen und verzweifeln lassen kann außer eventuell dass ich das Mädchen was ich liebe vergessen muss. Damit habe ich mich aber schon abgefunden.

So, trotz all der genannten Punkte ist in mir eine tiefe traurige Leere. Ich fühle mich so leer und nutzlos in dieser Welt. Klar habe ich auch freunde usw die mir genug Aufmerksamkeit geben aber ich bin irgendwie immer traurig. Habe oft negative Gedanken über den Tod usw. Ich höre nur traurige Musik und jedesmal wenn ich versuche zu feiern und abzuschalten denke ich mir "Was mache ich hier eigentlich?" Ich verstehe nicht ganz was ich machen muss um das Leben zu genießen. Nach außen wirke ich eventuell sehr positiv bin auch recht "beliebt" unter meinen Freunden. Doch das alles befriedigt meine Seele nicht.

Habt ihr eventuell paar Tipps um endlich mal die schönen Momente in meinem Leben genießen zu können? Und warum bin ich immer so traurig und down?

Danke!

...zur Frage

Was ist mit mir Los ich habe jeden Tag irgendwie Schlechte Laune?

und fühle mich komisch was tun.

...zur Frage

Was tun gegen negative Gedanken und eine negative Einstellung?

Ich hab momentan sehr schlechte Gedanken und morgens sehr schlechte Laune und nehme viele Kleinigkeiten momentan sehr ernst wenn man zb aus spaß zu mir sagt geh Mal weg oder irgendwie sowas dann zieht mich das runter und macht mir irgendwie Gedanken das die Person mich nicht mehr mag oder sowas was kann dagegen tun?

...zur Frage

Wie kann man bei Depressionen die gute Laune aufrecht erhalten?

Also ich hab mega schlechte Laune jeden tag und negative Gedanken etc falle in ein tiefes Loch . Vor allem bei diesem Wetter . Heute ist mega gutes Wetter und ich hab super Laune könnte Bäume ausreißen. Aber wie kann ich das so beibehalten? Ohne Medikamente auch bei schlechtem Wetter und über Nacht weil ich geh schlafen mit guter Laune und stehe mit schlechter auf die den ganzen Tag bleibt

...zur Frage

Bin ich Beziehungsunfähig oder gestört?

Hallo,

ich habe extremste Probleme in zwischenmenschlichen Beziehungen zu Frauen. Ich kann eine Beziehung irgendwie nie richtig genießen. Ich hab irgendwie ein Drehbuch im Kopf wie die Person sich verhalten sollte und wenn man vom "Skript" abkommt verfalle ich komplett in Panik, Aggression und Depression. Kleinste Konflikte bringen mich total aus der Fassung. Wenn sie mal weniger Zeit hat oder andere Sachen wichtiger sind fühle ich mich sofort wie ein ungeliebtes Stück Sch**ße. In mir kochen dann sofort die Emotionen hoch. Ich hasse sie dann innerlich und habe den Gedanken, dass auch sie komplett "schlecht" und verabscheuungswürdig ist. Ich gehe dann komplett auf Abstand, will die Person nicht mehr sehen und kann überhaupt keine Nähe mehr zu lassen. Der Gedanke, dass die Person mir dann nahe kommt (Berührungen, intime Gespräche) ist in dem Moment das aller schlimmste was es gibt. Ich hasse mich dann auch selbst. Mir wird heiß und ich komme nicht klar. Aber eigentlich will ich doch auch nur eine Beziehung und geliebt werden...und auch lieben.

Die Personen verstehen das logischerweise überhaupt nicht. Es ist völlig bescheuert und krank und wenn ich Abstand nehme und mein Verhalten von außen betrachte auch völlig irrational. Aber diese Gedanken und Emotionen habe ich nicht im Griff. Wenn die in mir aufsteigen dann sofort mit voller Wucht und ich habe noch keine Mittel gefunden dagegen anzugehen.

Was soll ich machen?

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?