Was ist nur mit meinem Teddyhamster los?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Höchstwahrscheinlich bedrängst Du ihn zu sehr : Wenn Du ihn seit drei Wochen hast, ist die Eingewöhnungszeit erst seit einer Woche vorbei, das ist viel zu früh dafür, dass irgendetwas  "direkt auf ihn zu" kommen darf (grundsätzlich sollte man sowieso eher den Hamster kommen lassen).

Hamster sind  in der Natur strikte Einzelgänge, die nichtmal Wert auf Kontakt zu Artgenossen suchen, Wert auf Kontakt zu anderen Tieren (also auch dem Menschen) legen sie erst recht nicht.

Auch wenn die meisten Hamster futterzahm werden und einige sogar ausgesprochen neugierig und zutraulich sind, muss man immer damit rechnen, dass man an ein reines Beobachtungstier gerät.

Übrigens ist er zu früh abgegeben worden wenn er tatsächlich erst vier bis fünf Wochen alt war als Du ihn gekauft hast (hoffentlich nicht in einem Zooladen). Unter zu früh abgegebenen Hamstern sind eine überdurchschnittlich große Anzahl an "Geisterhamstern" (Hamster, die man mehr oder weniger nie sieht, wo man im Prinzip nur am weggehamsterten Futter merkt, dass er noch lebt). Wenn Dein Hamster zuschaut, wie Du Futter ausstreust, ist das also schonmal deutlich mehr und ich würde davon ausgehen, dass er mit viel Geduld(!) auf jeden Fall futterzahm wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist einfach alles neu für ihn. Gib ihm etwas Zeit, dann kommt alles von alleine :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?