Was ist nur los mit meiner Freundinn?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Grüß Dich CygnusLucifer!

Natürlich ist es so, das man in der Pubertät merkwürdige Dinge sagt oder tut. Das Gehirn baut sich um und deshalb hat es eine organische Ursache, die irgendwann mit Ende der Pubertät verschwindet. Sprunghaftes Verhalten kommt da schon häufig vor. 

Wenn die Diagnose Magersucht gesichert ist, kommen da zwei Dinge zusammen. Einmal die gestörte Körperwahrnehmung und dann noch die Pubertät. Das ist eine sehr ungute Zusammenstellung. Und ich denke, ihr merkwürdiges Verhalten ist eine Hilferuf. Sie scheint zwischen diesen 3 Punkten hin - und hergerissen zu sein und da in der Pubertät Mädchen und Jungen recht orientierungslos sind und auf der Suche sind, verschärft sich das mit der gestörten Körperwahrnehmung und produziert solch Verhalten. 

Da die Freundin wie Du noch minderjährig ist, muss sie ja Eltern haben, die über sie bestimmen können. Sie müssten doch wissen was los ist und dann reagieren. Ich würde mit der Freundin darüber sprechen, das Du Dir Sorgen machst und Du sie als in einem besorgniserregenden Zustand erlebst und sich helfen lassen sollte.  Ein Dauervorwurf macht es dann aber nicht besser, das muss wohl dosiert sein und immer wieder in sozusagen homöopathischen Dosen ihr beigebracht werden. Jeder lautstarke Vorwurf ist da schädlich. Und wenn sie Dich verbal angreift oder ähnliches, dann meint sie nicht Dich, sondern sich selbst, weil sie so nach Hilfe ruft. Versuche es dann mit Gelassenheit zu ertragen!

Du wirst sie leider nicht ändern können, das kann nur sie selbst. 

Aber Du kannst zusätzlich mit ihren Eltern sprechen, dass Du Dir Sorgen machst und das eine Behandlung geschehen sollte Deiner Meinung nach und auf jeden Fall einem Arzt zugeführt werden sollte. 

Mehr kannst Du nicht tun und es ist schwer, hilflos zuzusehen. Ich fühle das nach, ganz bestimmt, glaube mir. Aber wenn Du die Dinge tust, die ich Dir rate, dann hast Du wenigstens Dein Gewissen erleichtert, denn Du hast im Rahmen Deiner Möglichkeiten interveniert und Einfluss genommen. Belastend bleibt es trotzdem und das Gefühl der Hilf,- und Machtlosigkeit kann sich ausbreiten und traurig machen.

Sowas wird aber immer wieder in Deinem Leben vorkommen. Und dann hoffe ich, dass Du auch andere Freundinnen oder Freunde hast, mit denen Du Dich austauschen kannst und es auch solltest. So verarbeitest Du das.

Dann kannst Du mit Deinen Gefühlen besser umgehen.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg und das Du die nötige emotionale Distanz dazu bekommst, die Dich schützen kann und hilft, das zu tun, was notwendig ist im Rahmen Deiner Möglichkeiten.

Herzlichen Gruß

Rüdiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CygnusLucifer
06.03.2016, 13:13

Ich wurde vergewaltigt, von meiner Familie Misshandelt ( werde es zurzeit immernoch bisschen), werde Gemobbt, habe ADS, bisschen Schizophrenie und Dyskalkulie ABER Ich benötige da keine Hilfe :D Ich komme da schon alleine durch^^ Ich habe das alles eigentlich schon überstanden, alleine ohne Hilfe. Ich gebe mein Bestes um meiner Freundinn zu helfen. Danke, deine Antwort ist zwar sehr lang, aber auch sehr interressant :).

0

Vielleicht leidet deine Freundin auch unter Depressionen. Ich kenne es aus eigener Erfahrung im Einen Moment ist man mega gut gelaunt und im nächsten möchte man am liebsten alleine sein und ist wütend auf jeden ohne Grund.
Rede am besten auch mal mit ihren Eltern normal ist dieses Verhalten auf keinen Fall und wenn sie magersüchtig ist müsste so auxh in Therapie und dort werden auxh die psychischen Folgen behandelt.
Viel Glück:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CygnusLucifer
05.03.2016, 23:15

Danke, ich hatte schon so eine Ahnung, dass sie irgendetwas belastet. Ich schreibe mit ihrere Schwester ein paar mal über sie, mit ihren Eltern kann ich nicht reden, da ich nur etwas mit ihr in der Schule unternehme, nach der Schule nichts. Ja, ich könnte bei ihren Eltern anrufen, aber das traue ich mich nicht so ganz da diese sehr sehr streng sind. Soll ich ihre Schwester lieber darum beten?

0
Kommentar von girliiiii1
05.03.2016, 23:19

Red am besten mal ausführlich mit ihrer Schwester und trefft euch am besten da kann man viel besser reden. dann kann ihrer Schwester auch mit den Eltern reden. irgendwas müsst ihr machen weil ich denke ihr wollt ihr ja beide helfen. auch wenn sie jetzt nicht einsieht dass sie Hilfe braucht irgendwann wenn es ihr besser geht wird sie euch dankbar sein

0

Wer so lange Texte ohne Absätze schreibt, der hat es eigentlich gar nicht nötig, nochmal darauf hinzuweisen, dass er ein Mädchen ist.

Habe zumindest die ersten Sätze durchgestanden. Deine Freundin braucht einen Psychotherapeuten bzw. Du, denn Deine angebliche Freundin bist doch eigentlich Du selbst. Mal ehrlich! Ist doch kein Grund sich zu schämen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CygnusLucifer
06.03.2016, 13:15

Ich schäme mich nie! Willst du mal wissen was mit passiert ist bze gerade passiert? : Ich wurde vergewaltigt, von meiner Familie Misshandelt ( werde es
zurzeit immernoch bisschen), werde Gemobbt, habe ADS, bisschen
Schizophrenie und Dyskalkulie ABER Ich benötige da keine Hilfe :D Ich
komme da schon alleine durch^^ Ich habe das alles eigentlich schon
überstanden, alleine ohne Hilfe. Okay? Es geht hier wirklich um meine Freundinn. Ich bin zufrieden mit meinem Leben und das was damals geschah ist mir egal! Wen du mir nicht glaubst ist es mir egal, aber Ich habe nur um einen guten Rat für meine Freundinn gefragt.

0

Was möchtest Du wissen?