Was ist nur los mit ihm warum ist ihm alles so egal?

6 Antworten

Versetze dich bitte auch mal in seine Lage: Trennung, Rausschmiss aus der Wohnung, Unterkunft bei deinem Bruder, Arbeit, Wohnungssuche. Keine schöne Situation! Er hat kein eigenes Zuhause, ist dort nur "Gast".... und dann noch der ständige Streit mit dir! Hast du mal überlegt wie er sich fühlt?

Habe mal etwas Verständnis für ihn. Wo soll er denn mit dem Kind hin und wie soll er das momentan zeitlich und mental hinbekommen? Die Kleine bekommt das alles doch auch mit! Wenn du ihm zusätzlich ständig Vorwürfe machst, ihn unter Druck setzt schaltet er auf stur - das haben Männer oft so an sich....

Wenn du mit ihm redest sei verständnisvoll und vor allem schlau: sage nicht "ich will dass du dein Kind holst!" sondern "deine Tochter vermisst dich." - der Ton macht die Musik! Und warte bis er alles auf die Reihe bekommen hat. Ich bin mir sicher dass er sein Kind öfter holt wenn er zur Ruhe gekommen ist und seine eigene Wohnung hat! 

Er kann mit unserem Kind in die Wohnung meines Bruders mein Bruder hat überhaupt nichts dagegen das wäre also kein Grund sie nicht zu holen .. Außerdem es ist warm draußen schönes Wetter es gibt Spielplätze er kann mit ihr in den Tierpark oder schwimmen es gibt so viele Möglichkeiten wer will findet Wege und wer nicht Gründe ! Mich fragt auch keiner ob ich kaputt bin oder müde oder wie es mir geht .. ! Ich bin auch halbtags arbeiten habe Kind und Haushalt.. Für solche Ausreden habe ich kein Verständnis nein! Und da bin ich auch ganz ehrlich .. Und zu seinem Verhalten ich muss auch so viel schlucken und bin aber trotzdem die einzige die versucht und tut irgendwie eine Lösung zu finden .. Egal was ich vorschlage es ist alles Mist und nicht richtig ..

0
@xBambix3

Sorry, aber du denkst anscheinend nur an dich. Du hast deine Wohnung, hast du ne Ahnung wie es ist bei jemandem notgedrungen wohnen zu müssen? Außerdem hast du ihn monatelang betrogen, vielleicht weiß er davon und ist verletzt/sauer. Eventuell hat er jetzt sogar Zweifel ob es sein Kind ist, vielleicht liebt er dich noch und leidet unter der Trennung, und dann noch der ständige Streit mit dir... wer weiß schon was so alles in ihm vorgeht und wie er sich fühlt. Klar ist das alles für dich auch nicht leicht, aber für ihn eben auch nicht! Man sollte immer beide Seiten sehen...

0

Er weiß das ich ihn betrogen habe genauso hat er aber in unserer Beziehung auch jemanden kennen gelernt in der er sich verliebt hatte aber anscheinend nichts festes draus geworden ist .. Ich habe ihn gefragt ob er eventuell nicht damit klar kommt oder ob er verletzt ist ! Darauf habe ich nur gesagt bekommen ihm wäre das alles egal und die Beziehung und die Trennung wären für ihn abgehakt!! Und mehr als fragen kann ich nicht .. Ja ich denke nur an mich er denkt genauso auch nur an sich .. Es geht auch nicht um ihn oder um mich sondern um unser gemeinsames Kind was allein leittragende ist !!

0
@xBambix3

Männer geben selten zu wenn sie gekränkt sind .. Ja es geht hauptsächlich um das Kind, und wenn er vorher ein guter Vater war wird er es bestimmt wieder sein wenn er soweit ist.

Ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen: ich bin ein Scheidungskind (ich war 11), und der Streit nach der Trennung hat uns Kindern (5) sehr zugesetzt... Mein Dad brauchte etwas um die Trennung und die Umstände zu verarbeiten (er war auch erstmal bei einem Kollegen untergekommen und er liebte meine Ma noch). Nachdem er sich gefangen und eine eigene Wohnung hatte hatten wir wieder sehr viel und sehr guten Kontakt! 

Bitte lass das Kind nicht darunter leiden, streite nicht in ihrer Gegenwart und lasse ihm Zeit.... das wird bestimmt wieder!

0

Aber dann kann man doch ehrlich sein und sagen bitte gib mir noch ein wenig Zeit ich komm noch nicht so zurecht mit der ganzen Situation .. Warum so auf a..ch machen ? Ich kann ihm ja auch ehrlich sagen das mich sein Verhalten verletzt und ich genauso unter dem Stress leide .. (Man kann das unter solchen Umständen nicht verarbeiten oder es dauert alles länger) suche ich das Gespräch und treffe ihn mit der Wahrheit lässt er mich da stehen und läuft wie ein kleines Kind weg .. Wir haben es nicht einmal geschafft vernünftig darüber zu sprechen was alles so schief gelaufen ist .. Zumal ich immer nur allein rede er bringt keinen Ton raus .. Ich habe auch garkeine Lust mehr noch überhaupt zu reden oder noch irgendwie was zu unternehmen .. Und ich kann euch hier versprechen das sobald ich aufhöre auch nichts mehr kommen wird von ihm ...

0
@xBambix3

Er ist ein Kerl! Ich kenne wenige die nach einer Trennung offen mit der Ex über Gefühle sprechen (können). Wir Frauen können und wollen immer alles bereden, Männer sind da leider ganz anders..... Versuche es doch mal indem du nicht über dich oder euch sprichst sondern ihm sanft (!) sagst dass seine Tochter ihn vermisst, oft nach ihm fragt etc. Glaub mir, das wirkt 100 mal besser als Vorwürfe und Geschrei! Appelliere an seine Vernunft, erwecke Mitleid für seine Tochter und er hat schnell ein schlechtes Gewissen...

0

Es könnte sein, dass er mehr an der Trennung leidet, als du denkst. Vielleicht schiebt er momentan alles von sich, weil er nicht weiss, was er tun soll. Gib ihm mehr Zeit, sei geduldig. Nicht wegen ihm, sondern für eure Tochter. Es kann passieren, dass Kinder vorübergehend in den Hintergrund rutschen. Aber du bist ja da für eure Tochter, und das weiss er. Ich denke, da du ihn als guten Vater beschreibst, dass er wieder in seine (nun etwas veränderte) Rolle findet.

Vergiss nicht, dass deine Tochter am glücklichsten ist, wenn es beiden Elternteilen gut geht.

Danke für deine Antwort .. Bis jetzt wirklich die vernünftigste :) Bloß so langsam ist meine Geduld auch am Ende , immerhin muss ich mich auch mit allem einschränken!

0
@xBambix3

Durchhalten! Deine Tochter wird es dir danken! Vielleicht, denkt er, dass er seine "Chance" verpasst hat. Mache ihm klar, dass du darauf vertraust, dass er sich wieder fängt. Wenn du ihm eine offene Tür zeigst, dann wird er eventuelle Hemmungen abbauen. Nimm ihm etwas Druck. Das braucht viel Grossmut und Geduld. Es wäre wunderbar für alle Beteiligten.

0

Rede mit ihm über alles und sage ihm das alles. Aber das wichtigste ist wie du es ihm sagst. ( Der Ton macht die Musik ) Bleib einfach ruhig und zeige ihm, dass du dich nicht mit ihm streiten willst sondern dass du ihn brauchst und das seine Tochter ihn braucht. Ihr habt euch zwar getrennt aber durch eure Tochter seid ihr immernoch eine Familie und müsst zusammen halten.
Viel Erfolg :)

Ich hab oft genug versucht das Gespräch zu suchen und warum er sich zurück ziehen würde wäre meine Schuld da ich immer Streit suchen würde wie gesagt ich gebe zu ich werde lauter aber ich habe ihm auch gesagt warum es so ist bzw woran es liegt .. Reden mit ihm kann man überhaupt nicht .. Es kommt nur ich hab kein Bock auf den Mist ...An seine Tochter denkt er dabei überhaupt nicht .. Ich muss auch so viel schlucken tue aber trotzdem alles dafür das er seine Tochter besuchen kommt ..

0

Oke wenn das nicht klappt dann versuche dich nicht mehr so sehr davon stressen zu lassen. Denn das merkt deine Tochter. Verbringe einfach sehr viel Zeit mit ihr und achte auf Ihre Bedürfnisse. Mach einfach das beste daraus. Denk an dich und an deine Tochter und versucht alleine glücklich zu werden. Wenn du das schaffst, kommt dein Ex vielleicht ja irgendwann zurück.

0

Was möchtest Du wissen?