Was ist nur los habe ich Depressionen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich gebe dir mal eine sehr medizinische und weniger sozialtechnische Antwort:

Aufgrund von "depri sein", schlechten Schulnoten oder Liebenskummer entwickelt man noch lange keine Depression. Eine richtige Depression geht auf einen Mangel des Neurotransmitters (Botenstoffs) Serotonin und ferner auch Noradrenalin im synapischen Spalt (also im Gehirn) zurück.

Es braucht relativ viele exogene (von aussen kommende) Faktoren bis eine Depression entsteht. Meist sind endogene (als von innen kommende) Faktoren wie z.B. eine genetische Veranlagung die Ursache. Fast immer spielen endogene und exogene Faktoren zusammen, damit die Krankheit schlussendlich ausbricht.

Depressionen sind die Hölle auf Erden, so beschreiben es zumindest die Betroffenen. Man hat absolut keine Energie mehr (Antriebslosigkeit), auch nicht um alltägliche Sachen wie Duschen, Kochen, Haushalt etc. zu erledigen. Zudem empfindet man keinerlei Freude mehr, diese Emotion ist wie weggeblasen. Interessensverlust, Traurigkeit, Schlafstörungen usw. usf. kommen hinzu. Eine Depression ist mit "depri sein" nicht einmal ansatzweise zu vergleichen.

Aber natürlich gibt es auch richtige Depressionen, sogar häufig als man denkt. Damit es jedoch zu einer Diagnose "Depression" kommt müssen bestimmte medizinische Kriterien erfüllt werden. Diese sind im internationalen Diagnoseverzeichnis ICD-10 festgehalten. Alles übersichtlich dargestellt findest du hier: http://deprimed.de/depressionen/

Wenn du den Link durchgelesen hast, wirst du Anhaltspunkte haben ob es bei dir wirklich eine Depression sein könnte. Wenn die im Link beschriebenen Symptome zutreffen, so suche unbedingt eine Fachperson (Psychiater oder Psychologe) auf. Du kannst dich auch zunächst an deinen Hausarzt wenden. Nur eine Fachperson kann eine zuverlässige Diagnose fällen, Selbst- oder Internetdiagnosen sind nicht möglich.

Unter dem Strich ist es manchmal schwierig die Pubertät (sorry falls ich dein Alter falsch einschätze) von einer leichten Depression zu unterscheiden. Bei SVV hört der Spass jedoch auf. Solltest du dich nocheinmal selbst verletzen, so suche dir zwingend Hilfe (egal ob die Depressionskriterien zutreffen oder nicht, denn es gibt weitere psychische Erkrankungen, bei welchen SVV häufig vorkommt und die müssen ebenfalls behandelt werden).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
alistone 03.10.2017, 16:48

Danke für deine Antwort !

Ich bin mir ja selber nicht sicher ob es Depressionen sind . Doch auf mein alter könnte es zutreffen. 

LG

0
samm1917 03.10.2017, 16:48
@alistone

bitte. lies mal den link durch, dann hast du konkrete anhaltspunkte ;-)

0
alistone 03.10.2017, 17:45
@samm1917

Also auf mich trifft zu das ich kein selbstbewusstsein mehr habe ,keinen Hunger, Suizid gedanken , Lustlosigkeit aber nicht jeden Tag in den 1 1/2 Jahren gab es auch schon ein paar Tage wo ich einige Stunden etwas glücklich war.

LG

0
samm1917 04.10.2017, 09:53
@alistone

Gemäss ICD-10 müssen mind. 2 Hauptsymptome (und 2 Nebensymptome) vorhanden sein, bevor man von einer Depression spricht. Die Hauptsymptome sind sozusagen die "Grundpfeiler" der Krankheit. Doch Depressionen sind sehr individuell und zudem gibt es noch unzählige andere Krankheitsbilder, bei denen mangelndes Selbstwertgefühl, Appetitstörungen und Suizidgedanken vorkommen (z.B. Persönlichkeitsstörungen wie Borderline etc.). Wenn du unsicher bist, lasse dich von einer Fachperson untersuchen. Sie wird dir verlässliche Angaben machen können, was in einem Internetforum leider nicht möglich ist. Hoffe dennoch dir ein wenig weitergeholfen zu haben.

1
CristalEndi 03.10.2017, 20:16

es kann sein das du eine depressive phase hast, aber es ist irrelevant, sich selbst zu unterstellen das man Depressionen hat.

1

Hallo alistone,

Depressionen sind eine Krankheit, und wie bei jeder anderen Krankheit auch, sollte ein Arzt die Diagnose stellen. Ob Du nun an Depressionen leidest oder nicht, eines steht fest: du benötigst Hilfe. Ich weiß nicht, ob Du mit Deinen Eltern vernünftig reden kannst und ob sie in der Lage sind, Dir wirklich zu helfen. Falls nicht, dann könntest Du Dich an eine der folgenden Stellen wenden:

- Notfall-Seelsorge: Telefon-Hotline (kostenfrei, 24 h), auch Auskunft über lokale Hilfsdienste:

0800 - 111 0 111
0800 - 111 0 222
0800 - 111 0 333 (für Kinder / Jugendliche)
Email: unter www.telefonseelsorge.de

Die Mitarbeiter der Telefonseelsorge hören Dir gut zu, nehmen an Deinen Problemen Anteil und können Dich bei Bedarf auch an entsprechende Einrichtungen verweisen. Du kannst Dich hier zu jeder Tages- und Nachtzeit anonym beraten lassen.
- Sozialpsychiatrischer Dienst: Er bietet Menschen in Lebenskrisen Beratung und auch weitergehende Hilfen an. Oft findest Du diesen Dienst im Gesundheitsamt oder kannst die Adresse und Telefonnummer über das Gemeindeamt erfragen.

- Beratungsstellen der Jugendämter, Erziehungsberatungsstellen und Ehe-, Familien-, Lebensberatungsstellen: diese sind in jeder Stadt und Gemeinde Ansprechpartner für die unterschiedlichsten Probleme.

Wenn Du im Moment auch ziemlich am Boden zerstört bist, heißt das nicht, dass das für immer so bleiben wird. Situationen ändern sich, so dass Du wieder Hoffnung schöpfen kannst. Deine momentane Situation mag einem Tunnel gleichen, dessen Ende Du im Moment noch nicht sehen kannst. Denke jedoch daran, dass irgendwann auch der längste Tunnel zu Ende ist und man wieder das Tageslicht erblickt. Vielen vor Dir ist es schon so ergangen, und so kann es auch in Deinem Fall sein! Auch wenn es schwer ist, mache Dir jedoch eines zum Motto: "Aufgeben ist keine Option". Diese Einstellung kann Dir dabei helfen, niemals die Hoffnung zu verlieren, egal wie dunkel es um Dich herum gerade aussieht.

Außer diesen praktische Hinweisen, möchte ich Dir zum Schluss auch noch einen kleinen Tipp aus der Bibel geben. Ich fand einmal einen sehr schönen Text in den Psalmen, der zeigt, dass wir uns mit unseren Sorgen und Problemen jederzeit an Gott wenden können. Der Text lautet: " O Hörer des Gebets, ja zu dir werden Menschen von allem Fleisch kommen." (Psalm Kapitel 65, Vers 2). Ich selbst habe immer wieder die Erfahrung gemacht, dass Gebete nicht einfach ins Leere gehen. Gott kann einem helfen, auch wenn er nicht durch ein Wunder all unsere Probleme beseitigt.

Ich wünsche Dir sehr, dass Du es mit der Hilfe und Unterstützung anderer schaffst, Dein schlimmes seelisches Tief zu überwinden und es in Deinem Leben wieder bergauf geht! Alles Gute und viel Kraft!

LG Philipp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung hört sich das wie ne Depression an, wenn du schon 1 1/2 Jahre eine Downphase hast. Vertraust du deiner Mutter? Sag ihr doch, wie dreckig es dir geht. Eltern sollten für ihre Kinder da sein und wenn die Streitereien dich ebenfalls belasten, dann gib dein Wort dazu. Du bist das Kind und du hast das Recht deine Meinung zu äußern und wie schlecht es dir dabei geht. Ich kenne das Gefühl, ich schrieb dadurch auch nur schlechte Noten, das liegt wahrscheinlich daran, dass man einfach in dieser Zeit nichts auf die Reihe bekommt. Deswegen sprich deine Mutter/ Vater ( wenn du halt mehr vertraust) darauf an und hol dir Hilfe! Wenn du dafür noch nicht bereit bist, dann einer Bezugsperson (Kann Lehrer, Verwandte, Hotlines, Therapeuten usw. sein) Du schaffst das, klar? Gib nicht auf, Zeiten ändern sich und Wege auch, Vici.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
alistone 03.10.2017, 16:38

Also erstmal danke für deine Antwort,ich habe leider keine gute Beziehung zu meinen Eltern und ich möchte nicht gerne alleine zu einem Arzt oder so.

LG

0
Shyrou 03.10.2017, 16:41
@alistone

Dann zu einem Lehrer, Verwandtschaft, .. Du sollst dein Leben nicht einfach so hinschmeißen, Menschen brauchen dich.

1
alistone 03.10.2017, 16:43
@Shyrou

Meiner Verwandtschaft vertraue ich nicht .. ich weiß einfach nicht zu wem ich gehen soll 

0
Shyrou 03.10.2017, 16:51
@alistone

Du wirst sicher eine Person finden, gib nicht auf.

1

Hey. Ich leide selber unter Depressionen . Bei jedem ist das ein bisschen anders aber ich denke dass du Depressionen hast. Du kannst ja vielleicht so ein Tagebuch kaufen mit einem Schlüssel so dass du da deine Sachen reinschreiben kannst wenn dir das Hilft. Ansonsten gibt es auch solche Apps die kostenlos sind das kannst du auch mit einem Passwort schützen, damit das niemand lesen kann. Es wäre eigentlich das beste sich einen Psychiater zu suchen der kann dir Helfen. Ich habe auch mal Johanniskraut genommen. Das ist Pflanzlich und hilft bei Depressionen. Das kriegt man sogar (meine ich) im Rossmann. Ansonsten könntest du vielleicht versuchen mehr Freude in dein Leben zu bringen. Guck gezielt was du an deinem Leben nicht magst, schreib es auf und versuche eine Lösung zu finden. Suche dir Freunde, neue Hobbys und Sachen an denen du Spaß hast. Versuche dich abzulenken und versuche etwas gegen deine Depressionen zu Unternehmen.
Ich hoffe ich konnte dir Helfen.
Alles Gute ich hoffe dir geht es bald besser. 💗

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
alistone 03.10.2017, 16:41

Vielen Dank für die Antwort!Ich habe mir ein Tagebuch mit schloss gekauft aber traue mich jetzt nicht etwas einzuschreiben. Und ja ich reite seit ein paar Wochen und das hat mir schon ein bisschen geholfen denn wenn ich bei dem Pferd bin vergesse ich für kurze Zeit alles andere :/ ich hoffe das es dir auch bald besser geht.

LG

0

Ob du eine Depression hast, kann man dir per Ferndiagnose nicht sagen. Aber das Ritzen und die Suizidgedanken zeigen ja, dass es dir zumindest nicht gut geht. Ich rate dir, zu einem Psychotherapeuten zu gehen. Es gibt keinen  Grund, warum du dich weiterhin so rumquälst denn man kann kompetente Hilfe bekommen. Die sollte man also nutzen. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
alistone 03.10.2017, 16:42

Danke für deine Antwort! Und ja ich würde gerne zu einem Therapeuten aber ich möchte nicht alleine gehen und mit meiner mutter verstehe ich mich nicht gut!

LG

0
hadummeAntwort 03.10.2017, 16:52
@alistone

Vielleicht kannst du ja trozdem mit deiner Mutter hin. Deine Mutter kennt ja schon die Situation, und vielleicht könnt ihr euch dann auch besser verstehen, ich weiß es nicht.

1
alistone 03.10.2017, 17:39
@hadummeAntwort

Stimmt meine Mutter kennt es ja eigentlich aber e sonst schon länger her (halbes Jahr) und ich habe nie wieder darüber geredet..

0

Versuch das Beste aus allem zu machen. Also so wie du es für Richtig hälst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
alistone 03.10.2017, 16:45

Ich versuche es 

LG

0

Was möchtest Du wissen?