Was ist nun mit dem Waldsterben und dem sauren Regen?

7 Antworten

meist ist das Waldsterben nur in unnatürlich und künstlich angepflanzten Wädern zb in Wirtschaftswäldern wo alle Bäume gleich alt sind und in Fichtennonokulturen ein sehr großes Problem . Natürliche Wälder in denen verschieden alte Bäume oder auch viele verschiedenen Arten wachsen kommen viel besser zu recht. Auch Tier wie Borkenkäfer richten in natürlichen Mischwäldern keinen großen Schaden an. und auch mit Stürmen und Trockenheit kommen natürliche Wälder viel besser zurecht. der dichte dunkle Wald wie wir ihn kennen ist unnatürlich. die Urlandschaft Mitteleuropas bestand aus Mischwäldern Wiesen Mooren Und Weiden in Abwechslung, die Urlandschaft glich eher ein Parklandschaft. das Absterben der Fichten war für den Artenreichen natürlichen Bergmischwald sogar ein Glücksfall. die Fichtennonokulturen waren reine Wirtschaftswälder und hatten mit Natur wenig zu tun. auch waren sie sehr Artenarm da kaum Licht auf den Boden kam und so auch keine Bodenpflanzen wachsen konnten. Somit fehlten auch viele Tiere die auf Dickicht angewiesen waren.

In den 80ern wurde auch der Klimawandel angesagt und siehe da: Er ist pünktlich und alle wundern sich auf einmal. Waldsterben und saurer Regen ist immer noch ein Problem aber es wurde auch in der Zwischenzeit einiges getan. Anfang der 80er fuhr noch kein Auto mit Katalysator rum.

Die Emissionen wurden erheblich verringert, die Böden wurden mit Unmassen von Kalk bombardiert. Es ist nicht so, dass nicht existiert, worüber nicht mehr gesprochen wird. Falls du selbst mal die Augen aufmachst, wirst du entlang von Straßen genügend totkranke Bäume sehen. Im Übrigen handelt es sich bei uns vorwiegend um Wirtschaftswälder. Was krank und tot ist, wird meist abgeholzt.

Existiert der Klimawandel oder alles nur Schwindel?

Ich höre ständig "Das lässt sich ja wohl nicht mehr abstreiten. Der Klimawandel macht sich überall auf der Welt bemerkbar".

Naja ich denke mir nur, dass es in Deutschland schon immer ab November schneite. Heute fiel der erste Schnee bei uns. Ich sehe hierbei kein Wetterphänomen und erkenne daran auch keinen Klimawandel.

Dieser Sommer war absolut herrlich, genau wie letztes Jahr. Schöne gemischte Tage mit viel Sonne und auch genug Regen. Unsere Pflanzen im Garten machten sich hervorragend.

Als sie letztens über die Fiji-Inseln berichteten hieß es, dass dies und das die Folgen von CO2 Emisionen wären. Nur weil dort Korallen abstarben, weil sich das Meer erhitzt. Dann erzählten sie noch, dass starke Stürme die Inseln verwüsten. Leider brachten sie in der ganzen Sendung keine Erklärung in welchem Zusammenhang das mit einem potentiellen Klimawandel steht.

Ich denke, dass es sich um einen riesigen Schwindel handelt und dass die Länder und deren Regierungen erkannt haben, dass man mit "Angst-und Panikmache" Wählerstimmen bekommt. Eigentlich skandalös, nicht?

Habe ich da vollkommen Recht?

...zur Frage

Kennt ihr ein Gedicht über den Wald im Winter?

Ich suche schon seit Stunden nach einem Gedicht, in dem ein Wald (ausführlich) beschrieben wird, wie er im Winter ist - also mit Schnee oder während es schneit und so. Könnt ihr mir da weiterhelfen? Kennt ihr ein Gedicht, das genau das beschreibt?

...zur Frage

Bei Gewitter im Wald - wirklich gefährlich?

Hallo :) Und zwar gehe ich seit drei Wochen regelmäßig im Wald joggen (und auch nur da! ich kann es einfach nicht ab, an den Straßen/wegen zu joggen, da ich dort immer jemandem begegne) Aber da in letzter Zeit fast nur noch Gewitter und Regen vorhanden ist, kann ich nicht mehr wirklich zum Joggen dahin. Aber ist es bei Gewitter wirklich so gefährlich? Der Blitz sucht sich ja bek. den höchsten Punkt zum einschlagen. Ich bezweifle jetzt aber stark, das es genau einen Baum in meiner Nähe treffen würde, und selbst wenn, wo & wie sollte mir das dann schaden? Und es ist ja auch nicht so, als würde ich in Ritterrüstung dort rumlaufen ^^

...zur Frage

Mache ich zu wenig mit meinem Welpen?

Hallo liebe Hundebesitzer,

ich habe seit sechs Wochen einen 14 Wochen alten Golden Retriever Rüden und wollte mich vergewissern, ob ich ihn genug beschäftige. Mein Tagesablauf sieht in etwa so aus:

6:30 aufstehen, ihn kurz pipi machen lassen Frühstück, duschen etc. (Er liegt in der Zeit im Flur auf dem Teppich oder in der Küche) 7:30 er kriegt Futter, danach Schläfchen für ihn, notgedrungen, ich beachte ihn nämlich nicht, sondern lese oder so 10:00 Gassirunde im Wald 10:20 Grundgehorsam üben und abschließend mit seinem Quitschie spielen 10:45 Haushalt machen oder ähnliches In der Zeit tappert er mir hinterher und liegt in dem Raum, wo ich mich aufhalte. 12:00 Futter ich kuschel mit ihm, damit er danach nicht sofort aufdreht 13:00 Gassirunde im Wald 13:20 ich gehe in die andere Etage und übe, ihn innerhalb der Wohnung allein zu lassen. Manchmal klappt das gut für eine Stunde, manchmal nur kürzer. Beachte ihn länger nicht, sondern mache irgendwas, er immer in meiner Nähe, manchmal liegt er im Flur auf dem Teppich und schläft, so lange ich mich nicht großartig bewege. 16:00 Gassirunde im Wald 16:20 ein bisschen üben, spielen, kuscheln 17:00 Futter Danach mache ich langsam das Abendessen, mein Mann kommt nach Hause, wir haben Feierabend und er döst und beschäftigt sich ab und zu selbst. 19:00 pipi 21:00 pipi 23:15 pipi Dann schlafen wir alle. Nachts muss er meistens einmal raus.

Was meint ihr? Zweimal pro Woche geht er zum Welpenspielen und ein bis zweimal die Woche begleitet er mich nachmittags, wenn ich Nachhilfe gebe.

Danke im voraus!

...zur Frage

Ab wann kann ein Kleinkind in ein normales Bett?, kein Babybett mehr?

Meine Tochter ist 15 Monate alt und schlief noch im Babygitterbett bei mir im Schlafzimmer. Ich stelle das Bett grade in Kinderzimmer zu ihrer Schwester. Ich hoffe das klappt mit den beiden in einem Zimmer. Ich weiß nicht genau, ab welchem Alter so kleine Kinder in ein kleines Bett kann, ohne rauszufallen. Ich kann ihr Babygitterbett umbauen. Ab wann war hat euer Kind in einem normalen Bett geschlafen?

...zur Frage

Matachhose/ regenhose mit 15?

Ich bin 15 Jahre und meine Eltern haben im Herbst für mich und meinen gleichatrigen Bruder matschhose /regenhose gekauft

Solche mit Latz aus "(gummi)"?

Wir sollen die anzihen wenn wir raus gehen.

Bei Regen auch zur Schule da wir mit dem Fahrrad duch ein Stück Wald müssen.

Aber ich finde das das für unser alter nicht mehr richtig ist ?

Oder täuscht mich das

Das wir winterjacke mit reflektoren (nicht schön in unserm Alter) haben kennen wir das ist zwar nervig aber okey

Hat einer von euch Erfahrungen oder ist in der gleichen Situation?

Danke für eure Infos

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?