Was ist noch peinlicher, als sich auf einer Beerdigung zu übergeben?

...komplette Frage anzeigen

20 Antworten

n lachanfall wär peinlicher und sehr sehr unangebracht... und selbst wenn du dich übergibst ich finds nicht schlimm...ist halt so....tief durchatmen und evtl jemandem von dem problem erzählen das der oder die dich vielleicht n bissl im auge hat und dich beruhigt?

panica 30.09.2010, 16:34

danke :) die meisten wissen eigentlich Bescheid

0
user1159 30.09.2010, 19:40
@panica

dann isses ja noch besser..sag das du ein wenig unterstützung brauchst...setz dich wenns geht nach hinten und innen oder außen nicht mittendrin..dann kannst du unauffälig rausgehen wenn es nicht mehr geht.. das schlimmste wäre das du dich jetzt verrückt machst...wenn es so ist dann ist es so und das wird dir keiner übel nehmen.....

0

Hmmm, das ist schon schwer zu steigern. Wenn man als Mann auf der beerdigung die Hose so weit auf hat, dass was rausguckt vielleicht, aber das müsste man ja schon fast extra machen. Du könntest am offenen Grab umknicken und reinfallen, und bei der Aktion gleich den Pfarrer mit umhauen. Wenn an deinem Rock bzw. deiner Hose am Hintern eine Naht platzt(womit ich natürlich nicht sagen will, dass du einen dicken Hintern hast), wärend gerade eine Schweigeminute gehalten wird wäre das wohl auch recht peinlich. Oder wenn man wärend einer Präsentation, die mna halten muss, einen Ständer kriegt, dann wäre das enorm peinlich(gut, kann dir nicht passieren, aber trotzdem)

Auf einer Beerdigung zu lachen ist viel schlimmer. Das wäre in Bezug auf Beerdigung das peinlichste was mir gerade einfällt, damit stößt man die Angehörigen nochmal vor den Kopf. Übergeben ist auch überhaupt nichts schlimmes, eine Beerdigung ist eh eine Extremsituation, da brechen auch manchmal Leute zusammen und übergeben sich.

Ich bin auf einer Beerdigung in der Leichenhalle während der Pfarrer gesprochen hat, umgekippt und mit dem Kopf gegen die Wand geknallt. War sehr laut, der Pfarrer hörte auf zu sprechen, es drehte sich wohl alles nach mir um. Mir war das sehr peinlich. Ich weiß aber nicht, ob es nicht noch peinlicher wäre sich zu übergeben. Bleib lieber etwas außerhalb ;)

Bleib möglichst am Rand der Menge oder etwas abgesetzt stehen oder setzt Dich in die Nähe einer Tür.

Das braucht dir doch nicht peinlich sein. Ein Begräbnis ist nie angenehm. Da bekommen viele Menschen verschiedene Zustände.

ähm also... ich finds nich so schlimm wie es sich im ersten moment anhört... du musst ja nicht mitten in die menschenmenge brechen...?!

panica 30.09.2010, 16:36

meistens passierts ja nicht einmal, aber die Angst davor, dass es passieren könnte, ist so groß^^'

0

Du könntest beim bestreuen des Sags mit Sand in die Grube fallen ...

Beim händischen herablassen des Sarges durch vier Kerle, hat mein gegenüber gemerkt, das der Sarg für ihn zu schwer ist und hat losgelassen.


Als sein Gegenüber, bin mit meinem Hintern auf das Nachbargrab gelandet. Die Traueranführer haben die Augen verdreht. Der Sarg ist runter geknallt und stand quer in der Grube. Es mußte bugsiert werden, bis der Sarg richtig stand und im Sarg hat es während der Aktion laut gerumpelt. War passiert, ich konnte nix machen!

panica 30.09.2010, 17:38

meine Güte :'D

0

Bei einer Beerdigung sein, den Zwang haben sich vor einer Menschenmenge immer splitternackt auszuziehen dabei zu Brechen und unter dem Tourette Syndrom zu leiten....

panica 30.09.2010, 16:34

krasse Kombination..

0

Du könntest stolpern und ins Grab fallen :D

Sich beim Küssen zu übergeben.

Sich als Bräutigam bei ner Hochzeit zu übergeben fände ich noch sehr peinlich. Und damit der Braut das Kleid zu versauen.

Mal eine ganz praktische Frage, weil irgendwie peinlich ist das ja schon, warum lässt Du Dir für solche Fälle nicht was verschreiben ?

panica 01.10.2010, 11:05

Ich hab ein Mittelchen, aber das darf ich nur in Extremsituationen (z.B. Langstreckenflug) nehmen, weils gefährlich ist und abhängig macht. Nach Möglichkeit sollte ich es gar nicht nehmen. Und schwächere Sachen brauch ich erst gar nicht nehmen, weil die nicht helfen.

0
AllesKnower 01.10.2010, 11:30
@panica

Na dann wünsche ich Dir trotzdessen viel Erfolg für Heute !

0
panica 01.10.2010, 16:45
@AllesKnower

Danke^^ war nur beim Trauergottesdienst. Das auf dem Friedhof hab ich mir erspart...

0

Stockbesoffen auftauchen und rumpöbeln, was für eine Sau der verstorbene war.

Bleibt daheim und dann brauchst du dich auch nicht übergegen und uns nicht so eine blöde Frage stellen.

panica 30.09.2010, 16:35

ich muss aber hin

0
Roxy01 30.09.2010, 16:37
@panica

Dann halte dich im Hintergrund auf. Meide den "Rummel" und nimm vorher Baldrian. Reiss dich zusammen und du wirst es unbeschadet überstehen.

0

Noch peinlicher ist es, besoffen in die Grube zu fallen

Meine Mutter muß bei Beerdigungen immer lachen,das ist voll peinlich.

panica 30.09.2010, 16:32

oh Gott das ist echt peinlich :'D

0
Brummkaefer 30.09.2010, 16:34
@panica

Ja ich stell mich dann meist irgendwo hinten hin,am liebsten wäre ich unsichtbar.

0

Peinlich ist, dass Du das anscheinend lustig findest!

panica 30.09.2010, 16:31

nee ich hab Angst. ich hab nur Probleme, sowas zu formulieren^^'

0

Was ist noch peinlicher, als sich auf einer Beerdigung zu übergeben?

Einen Lachanfall.

Was möchtest Du wissen?