was ist ne krähe und was ne rabe?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bei uns gibt es Rabenkrähen, Saatkrähen (Zugvögel) und selten Kolkraben. Rabenkrähen sind fast überall zu finden, Saatkrähen meist nur zur Winterzeit, Kolkraben (die größten von allen) nur in bestimmten Gebieten. Gehören aber alle zu den Rabenvögeln. Bilder zu den jeweiligen einfach googlen.

Du meinst bestimmt Rabenkrähen bzw. Aaskrähen und Kolkraben (denn Saatkrähen sehen ja mit dem langen, unbefiederten Schnabel ganz anders aus als Raben).

Am besten kannst du sie anhand der Stimme auseinanderhalten. Als soziale Vögel sind sie sehr kommunikativ und das tiefe, grollende Krächzen eines Raben ist eindeutig von Krähenlauten zu unterscheiden. Krähen klingen wirklich wie "Kraakraakraaa", Raben machen eher "RrrrrtRrrrrtRrrrrt".

Guck/hör mal hier (bei "Krähen" - und nicht wundern, dass die bei den Singvögeln stehen, Rabevögel zählen tatsächlöich zu den Singvögeln, den Passeriformes):

http://www.vogelstimmen-wehr.de/vogel09.htm#krah

Auch am Flugbild erkennst du den Raben gut, wenn er über dich hinwegfliegt, kannst du gegenden Himmel an seiner Silhouette sehen, dass er eher lange und schmale Flügel hat, die Flügel von Aaskrähen sind kürzer und kompakter, der Schwanz vom Raben ist zudem länger und keilförmig.

Auch gibt es eine Tendenz, dass Raben öfter allein oder mit dem Partner, Krähen dagagen eher in größeren Gruppen gesichtet werden - aber eben nicht immer. ;-)

Ansonsten haben Raben einen dickeren Schnabel, einen ausgeprägteren "Bart", also im Kehlbereich mehr "strähnige" lange Federn, Raben sehen auch eher "shaggy", also zerzaust und zottelig aus und sind auch in der Regel größer - nur trifft auch das alles eben nicht immer zu. Wenn du im Auto an einem einzelnen Raben oder einer Krähe vorbeifährst, kann es schwer werden, zu bestimmen, welcher Vogel genau es ist. Am besten kann man sie immer an der Stimme unterscheiden. :-)

Es gibt keinen Unterschied zwischen Raben und Krähen. Es sind einfach 2 verschiedene Namen mit unterschiedlichen Ursprüngen.

Gar nicht so leicht!

Es gibt 42 Arten von Rabenvögeln, auch eine Elster ist zum Beispiel ein Rabenvogel! So schwer zu unterscheiden sind aber nur der pechschwarze Kolkrabe und die ebenso pechschwarze Aas- und Saatkrähe. Es wird immer wieder behauptet, Raben hätten gelbe Schnäbel. Vermutlich liegt hier eine Verwechslung mit der Amsel vor (die weder Rabe noch Krähe, sondern eine Drossel ist) ... ? Fest steht: all diese Tiere sind schwarz, von Kopf bis Fuß und von Schnabel bis zur Schwanzspitze. Wie du sie nun auseinander halten kannst? Hier ein paar Merkmale: Vogel Größe Schnabel Gefieder Dohle bis 39 cm kurz dunkelbraun bis schwarzSaatkrähe bis 46 cm spitz, nach unten gebogen schwarz, dabei leicht rötlich, metallisch glänzendAaskrähe bis 47 cm dick, nach vorne gebogen schwarz, dabei leicht bläulich, metallisch glänzendKolkrabe bis 67 cm groß, kräftig, nach unten gebogen schwarz, dabei leicht grün bis blauviolett, metallisch glänzend

Außerdem kannst du den Raben an seinen verlängerten Federn an der Kehle erkennen – wenn er gerade ruft, sind sie besonders gut zu sehen.

Wenn man schon Raben und Krähen nennt, dann sollte man auch die Dohle erwähnen. Gehört auch zu den Rabenartigen.

laut wikipedia heißt es zudem: "Die größeren Vertreter werden als „Raben“, die kleineren als „Krähen“ bezeichnet."

http://de.wikipedia.org/wiki/RabenundKr%C3%A4hen

Was möchtest Du wissen?