was ist nattokinase

4 Antworten

ich, 65 kann nur so viel beitragen. nach einer Lungenemboli unbekannter Herkunft, laut Herzzentrum München, nach vielen Recherchen und einer Unverträglichkeit von Macomar, nehme ich Nattokinase von"Now" bzw. "Doctors Best" . Nach zwei Jahren Einnahme. findet ein höchst erfahrener Arzt des Gefäßzentrums Münchner Freiheit, keinerlei Ablagerungen.( Im Bereich der Halschlagader wurden solche vom Kardiologen mehrfach im Doppler bemerkt ) Ich habe dafür nur eine Erklärung, neben einer vernünftigen Ernährung, die heißt Nattokinase. Ich würde jedoch nie eine solches Mittel, das auch einer gewissen Blutverdünnung dient, mit anderen Blutverdünnern nehmen. Ärzte mit dieser Frage zu konfrontieren dürfte sinnlos sein, da die meisten das Wort Nattokinase eher zufällig kennen dürften und nicht in ihrem Repertoir haben. Also warum sollte gerade diese Berufsgruppe hier dienlich sein können, ausser sie treffen auf einen, der Naturheilkunde zugetanen Mediziner, das sieht dann vermutlich die Beurteilung von Nattokinase anders aus. Ich habe persönlich den Erfolg erlebt und freue mich ein so, für mich unschädliches Mittel gefunden zu haben ,das für mich einen so hohen Nutzen hat.

Nattokinase ist ein Heilmittel auf natürlicher Basis. Darum ist die Frage: " ... ein Medikament ...? " berechtigt.

Auch ich denke bei Medikament immer zuerst an Chemie, Therapie, Schulmedizin, Pharmakonzerne, Patent, Gewinn, Nebenwirkung, Wechselwirkung, Gesundheits-System (müsste eigentlich Krankheitsverwaltungs-System heißen) usw. und nicht an Heilung oder Gesundheit.

Ich denke, dass kein Schulmediziner auf eigene Verantwortung aus den fest geschlossenen Reihen des Gesundheits-System (Krankenkasse, Gesetzgeber, Pharma-Hersteller, Ärzteschaft) hervortritt und ein Heilmittel wie Nattokinase verordnet.

Heilmittel wie Nattokinase werden auch keinen Zugang zu diesem System finden. Weil es dazu kein Patent gibt, dass sich wirtschaftlich nutzen lässt. Ohne Patent keine Studien. Ohne wirtschaftlichen Anreiz kein Druck der Pharma-Lobby auf den Gesetzgeber. Und die Krankenkassen werden auch kein Interesse an so etwas haben. Weil sie die Verschreibung zahlen müssten.

Ich denke das Enzyme wie Serrapeptase, Nattokinase und Lumbrokinase durchaus Potenzial haben bekannte Medikamente wie das Rattengift Marcumar bei der Thrombose-Prophylaxe zu ersetzen.

Aber wenn interssiert es?

Gruß

Nattokinase – das Super-Enzym 18.05.2010 von Administrator Leave a reply »

Nattokinase ist ein regelrechtes Super-Enzym. Man entdeckte es in einem japanischen Gericht namens Natto. Natto wird aus fermentierten Sojabohnen hergestellt und in Japan massenweise verkauft. Schon die alten Samurai-Krieger* verspeisten es zum Frühstück und gaben es ihren Pferden, um deren Stärke und Schnelligkeit zu vergrößern. Auch heute noch – seit über 1000 Jahren – wird Natto in Japan gerne verzehrt – einerseits aufgrund seines besonderen Geschmacks, andererseits aber auch, weil es dort schon lange als Heilmittel für Herz- und Gefäßerkrankungen gilt. Studien belegen inzwischen, dass Natto den Blutdruck senken und Blutgerinnsel (Thrombosen) auflösen kann. Beides gilt als Risikofaktor für Herzinfarkt, Schlaganfall und Lungenembolien.

Sehr starke Schwellung am Steißbein,mit höllischen Schmerzen?

Mein Freund hat eine so starke Schwellung in der Umgebung des Steißbeines,das die Pobacken extrem rot und geschwollen sind. Das Steißbein hat vor ca.1 Woche ohne Grund angefangen zu schmerzen und wurde von Tag zu Tag schlimmer. Das sitzen oder liegen oder auch nur das ganz leichte anfassen bereitet schmerzen. Er wird morgen zum Arzt gehen,jedoch fragen wir uns was das sein kann,da es von tag zu tag dicker und schmerzhafter wird. Ich bitte um ehrliche antworten.

...zur Frage

Wie bekomme ich meine Adern weg?

Hey,

an meinen Adern habe ich ziemlich viele, große Adern, ganzs besonders wenn ich Sport treibe oder es warm ist. Ich empfinde diese Adern als zimelich unansehnlich und möchte sie irgentwie weg haben.

An meinem Alter wird es nicht liegen, dass ich soviele Adern habe, da ich erst 17 bin. Es liegt wohl viel eher an meinem niedrigen Körperfettanteil von ca. 8%. Ich schaffe es allerdings nicht diesen zu erhöhen, egal wieviel ich esse. Ich will mir gar nicht erst vorstellen wie schlimm das mit den Aderns sein wird, wenn ich 70 Jahre alt bin. Ob ich dann immer mit einem langärmligen Shirt rumlaufen muss?

Ich will diese Adern wirklich loswerden!

Vielen dank schonmal für eure Hilfe!!

Christian

...zur Frage

Unterlassene Hilfeleistung des Arztes - was tun?

Mein Hausarzt weigert sich, mir Medikamente zu verschreiben, die für mich jedoch äußerst wichtig sind (ich bin schwer chronisch krank/ schwerbehindert). Ich habe ihm ein rechtlich gültiges Schreiben vorgelegt, welches bewirkt, dass die Verordnung der Medikamente nicht sein Budget belastet, aber er möchte davon nichts wissen. Es interessiert ihn nicht, dass ich an jedem Tag, an dem ich die Medikamente nicht habe, immer schwächer werde und furchtbare Schmerzen habe. Er sagte, er habe weder Zeit noch Lust, sich mit dem ,,Papierkram" herumzuärgern (lächerlich - es handelt sich nur um eine einzige Unterschrift und einen Stempel, den auch die Arzthelferin aufdrücken kann!!!!). Nach der Meinung von anderen Patienten möchte er keine chronisch Kranken behandeln (,,zu teuer, zu aufwendig"). Er weiß, dass ich krank bin und täglich auf diese Medikamente angewiesen, aber es interessiert ihn nicht. Selbst die Krankenkasse hat gesagt, dass er verpflichtet ist, mir die Medikamente zu verschreiben.

Natürlich werde ich schnellstmöglich den Arzt wechseln, aber kann ich etwas tun, damit sich die gleiche Prozedur nicht beim nächsten Patient wiederholt?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Wie heißen eigentlich die Zehen an den Füßen?

bei den händen haben unsere finger ja alle einen namen , dauem , zeigefinger....was ist mit unseren füßen?

...zur Frage

Blut im Urin, was soll ich tun / was kann das sein?

Hallo,

ich bin männlich, 18 Jahre alt und als ich heute auf Toilette ging hatte ich nach dem "Urinieren" bemerkt, dass beim Abputzen ein wenig Blut auf dem Taschentuch war. Im Urin selbst war glaube ich kein Blut, das weiß ich aber nicht genau. Ich hatte schon seit ca. 2 Tagen ein wenig Schmerzen beim Wasserlassen, die sind aber eigentlich immer besser geworden. Jetzt mache ich mir extreme Sorgen. Außerdem habe ich das Gefühl, dass mein Stuhl teilweise dunkler ist als sonst. Was soll ich tun

...zur Frage

Verliert man (jahreszeitabhängig?) machmal mehr Haare, manchmal weniger?

Seit ich vor zwei Wochen aus dem Urlaub wiedergekommen bin (dort noch recht kalt, hier Frühling) fallen mir merklich viel mehr Haare aus. Das ging recht schlagartig. Wenn ich mir morgens die Haare mache, liegen so 10 Haare im Waschbecken - sonst nur so ein, zwei, manchmal gar keins. Im Urlaub hab ich nicht darauf geachtet, vielleicht waren es da auch schon mehr, aber jetzt ist es mir halt deutlich aufgefallen.

Was kann das sein? Ist das normal? Womit hängt das zusammen? Warum ist es manchmal mehr, manchmal weniger (ich meine, so eine Phase hätte ich schon einmal gehabt)? Hängt das vielleicht mit dem Temperaturwechsel zusammen (wie ein Fellwechsel beim Haushund oder sowas?)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?