Was ist Nachhaltigkeit (Umwelt)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du beim Verbrauch darauf achtest, dass die Ressource nicht endgültig weg ist.

Das kann an den Rohstoffen liegen die du verbrauchst, oder auch an der Menge die du verbrauchst. Holz kann ja theoretisch nachwachsen. Aber wenn man alles auf einmal wegholzen würde, dann wäre sofort Schluss mit Lustig.

Oder wenn man zu schnell, zu viel Gemüse anbaut und nicht darauf achtet die Sorten zu wechseln. Dann entzieht man dem Boden die Nährstoffe und gibt ihm nicht die Möglichkeit sie zu regenerieren. Dann wird Dünger genutzt und man brennt die Erde quasi komplett aus. Bis da gar nichts mehr geht.

Nachhaltig wäre es, zwischen den Gemüsesorten zu wechseln, und auch die Menge des angebauten Gemüsen dementsprechend zu wählen.

Palmöl ist auch ein gutes Negativbeispiel.

Etwas, was mit heutiger Technik und der jetzigen Weltbevölkerung fast unmöglich ist. Es bedeutet nur so viel von der Natur zu nehmen, wie auch nachwachsen kann. Das jetzige Material, müssten wir mit den natürlichen Energien (Sonne, Wind und Wasserkraft) recyceln und neue dinge dürften auch nur hiermit hergestellt werden.

Dementsprechend dürfen wir keine Fossilen brennsttoffe mehr verbrauchen und nur so viel Bäume Fällen, wie nachwachsen. Was jedoch dazu führen würde, dass wir weder genug lebensmittel und Obdach für 8 millarden menschen hätten. Desweiterem müssten wir auf strom und andere Luxusgüter verzichten.


der Natur nicht schaden so dass sie auch für unsere Nachfahren noch Lebenswert ist

Das man zum Beispiel nur so viele Bäume aus dem Wald fällt, dass noch genug nachwachsen.

Wenn mann zB seinen Müll trenn und zB pfand nicht wegschmeißt sondern zurückgeben

SimonZX 01.05.2016, 18:45

Weniger... Beim Nachhaltigen leben gibt es weder Müll, noch geld, noch Pfandflaschen, noch andere Güter die unseren alltag erleichtern. Also auch keinen Strom, Autos usw.

0

Was möchtest Du wissen?