Was ist nach uns das intelligenteste Tier?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hätte lange Zeit auf Delphin getippt, heute bin ich mir nicht ganz sicher aus mehreren Gründen:

Vor Jahrzehnten, ich schätze ich war um die 10 Jahre alt (heute bin ich 61, also vor etwa 50 Jahren) gab es einen Artikel im "stern" mit den Fotos von sieben Gehirnen. Ich erinnere mich an die Reihenfolge der Bilder von links nach rechts noch ganz genau.

Fisch, Huhn, Katze, Hund, Affe, Mensch, Delphin.

In dieser Reihenfolge sahen die Gehirne von links (Fisch) bis rechts (Delphin) immer komplexer aus. Fisch sehr glatt und einfach strukturiert, Huhn schon etwas mehr Struktur, Katze schon als Gehirn erkennbar würde ich sagen, Hund noch mehr, bei Affe (ich glaube Schimpanse) war deutlich die Walnussform zu erkennen, beim Menschen noch mehr mit mehr Falten und beim Delphin war das Gehirn mit noch viel mehr Falten und auch etwas komplexer von den Umrissen als die ovale Walnussform.

Seit dieser Zeit dachte ich, dass der Delphin sogar intelligenter sein könnten als der Mensch, nur verfügt er nicht über Arme und Hände wie der Mensch was sein Handicap und somit Pech (und vielleicht unser Glück) ist. Inzwischen sehe ich es differenzierter.

  1. Ist die Auswahl der Gehirne und deren vermuteter Intelligenz nicht zufällig, nicht umfassend sondern durch menschliche Vorurteile schon gefiltert. Es ist durchaus möglich und wahrscheinlich, dass in der Erwartungshaltung des Authors dieses Artikels bzw. Studie (ich hatte meiner Erinnerung nach den Artikel nicht gelesen) seine Gehirnauswahl entsprechend ausfiel.
  2. Belegen neuere Erkenntnisse (z.B. bei Vogelgehirnen), dass diese trotz geringer Größe und auch äußerlich gering scheinender Komplexität überraschend hohe Intelligenzleistungen verbringen.

Intuitiv tendiere ich immer noch dazu, den Delphinen die höchste Intelligenz im Tierreich zuzutrauen welche möglichweise sogar die menschliche Intelligenz übertreffen könnte. Unsere menschlichen Intelligenzleistungen relativieren sich auch dadurch, dass wir imstande sind Wissen und Know How aufzuzeichnen, weiterzugeben (auch durch Meme (nicht Gene) von Generation zu Generation) und dank unserer körperlichen Möglichkeiten in Realität umzusetzen. Unsere sichtbaren Intelligenzleistungen kummulieren dadurch. Wer weiß was unsere Menschengehirne in Delphinkörpern hätten bewirken können.

Jedenfalls sind Delphine bisher meine Lieblingstiere was mich wohl auch etwas voreingenommen macht ;-).

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke, das du dein Allgemeinwissen mit uns teilst! #clown 🤡

0

Platz 1: Delfin

Er steht dem Menschen an Intelligenz kaum nach. Flipper kennt sowohl positive wie negative Gefühle, hat womöglich ein Selbstbewusstsein und ist in der Lage, sein Verhalten zu steuern. Er kann Ja/Nein-Fragen beantworten und das sogar über Dinge, die nicht in Sichtweite sind - was wiederum ein Beweis für sein Gedächtnis ist. Ein Delfin erkennt sich im Spiegel, unterscheidet seine Artgenossen und empfindet für einige von ihnen Zuneigung.

https://www.blick.ch/life/natur/die-10-intelligentesten-tiere-der-welt-id15113802.html

lg

Woher ich das weiß:Recherche

Der Gorilla hat schon einiges an Werkzeugen erfunden. Hauptsächlich um an Nahrung zu kommen, aber nicht nur.

Gorilla

Hat Empathie

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?