Was ist nach der FOS?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du musst Soziale Arbeit studieren (Sozialpädagogik und Sozialarbeit wurden zu Soziale Arbeit zusammen gefasst). Du brauchst den Bachelor und die Staatliche Anerkennung.

Danach wirst du dich in den ersten Jahren mit anderen Arbeitsbereichten zufrieden geben müssen, in der Regel mekommt man nicht sofort den gewünschten Traumjob und muss auch erst mal Erfahrung sammeln und vllt in die ein oder andere Fortbildung investieren.

Zum Jugendamt kommt man meist nur intern. Sprich wenn man bereits bei der Stadt angestellt ist. Die Stellen werden zwar ausgeschrieben, sind aber im Grunde bereits an Interne Leute vergeben. Es wird nur ausgeschrieben, weil das vorgeschrieben ist. Du siehst, man kommt nicht leicht dran.

Dazu lastet auf dem Job ein riesen riesen Druck, nicht jeder kommt damit klar. Man hat viel zuviele Familien für die man zuständig ist, sehr viele brauchen irgendwelche Hilfen, aber Geld ist nur für einen Bruchteil davon da. Das frustriert und macht hilflos. Noch dazu hat man eine riesen Verantwortung und steht mit einem Bein im Knast, wenn man mal was übersieht und deswegen z.B. ein Kind stirbt. Dazu bekommt man gelegentlich Drohbriefe und man braucht nicht denken, dass die Leute froh sind, einen zu sehen. Ein richtiger Traumjob ist es also wirklich nur für die Leute die dafür "geboren" sind, das auszuhalten.

Was möchtest Du wissen?