Was ist Mobbing, Belästigung etc.?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo,

warum sollte es ein Straftatbestand sein, wenn du das Gefühl hast beobachtet zu werden. Wenn dich jemand auf Schritt und Tritt verfolgt, ist das ein Straftatbestand, nicht wenn du das Gefühl hast jemand würde über dich reden.

Vielleicht haben Sie über dich / euch geredet, weil sie gedacht haben... was für Hammer-Frauen... wäre das nun also ein Straftatbestand, wenn euch andere attaktiv finden und sich untereinander unterhalten? Antwort Nein.

Etwas anderes wäre es, diejenigen hätten euch ganz offensiv immer wieder angelabert, zweideutige Sprüche gemacht usw. Dann hättet ihr sagen können, dass ihr das nicht wollt. Hätten Sie den weiter gemacht, könnte man sich über Belästigung Gedanken machen... und ein normaler Lokalbesitzer hätte die Störenfriede vor die Tür gesetzt.

LG, Chris

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das hat weder mit Belästigung noch mit Mobbing was zu tun... Durchaus möglich, dass Ihr übermäßig laut am Tisch Euch unterhalten habt, sodass deshalb die Leute Euch öfters im Blick hatten... 

Selbst dann, wenn sie sich über Euch unterhalten hättet, wäre das weder Mobbing noch Belästigung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da keine Beweise vorliegen, bleibt nur das Gefühl zurück. Es war weder Mobbing, noch Belästigung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man hatte das Gefühl,es wurde ständig über euch geredet.Haben die über euch geredet,oder stimmt mit deinem Gefühl etwas nicht?

Gott sei dank,ist noch nicht strafbar,Menschen anzusehen.

Es gibt nichts böses an dem Verhalten dieser Personen auszusetzen.

Wenn ihr gemerkt habt,dass die Blicke von den Tischnachbarn euch ständig trafen,habt ihr genau so oft zu ihnen geschaut,und die fühlten sich durch euch beobachtet.

Bleibt doch mal auf dem Teppich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mobbing ist wenn du über einen sehr langen Zeitraum körperlich und psychisch stark geärgert wirst und du dadurch an Depressionen leidest. Das ist wohl eher Belästigung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi Hannelore,

finde ich recht schwierig zu beantworten ohne dabei gewesen zu sein.

Ständiges Anstarren und Getuschele vom Nachbartisch kann unangenehm sein. Aber vielleicht war es ja auch in positiver Hinsicht...Vielleicht fand dich/euch jemand gut...

Das kann man ja nciht wissen. Vielleicht beim nächsten Mal hingehen und einfach mal ganz direkt nachfragen, wenn ihr euch gestört gefühlt habt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine klare Ansage hätte diese Situation geregelt. Wem was nicht gefällt, sollte den Mund aufmachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gefühle, die Du hast, sind Dein Problem.

Werde erwachsen! Nashota hat es richtig gesagt. Einfach aufstehen, hingehen und höflich sagen, was Dir durch den Kopf geht. Ohne Unterstellungen, ohne Beleidigungen, ohne Schuldzuweisungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mobbing nach Wikipedia:

Mobbing oder Mobben steht im engeren Sinn für „Psychoterror am Arbeitsplatz mit dem Ziel, Betroffene aus dem Betrieb hinauszuekeln.“[1] Im weiteren Sinn bedeutet Mobbing, andere Menschen, in der Regel ständig bzw. wiederholt und regelmäßig, zu schikanieren, zu quälen und seelisch zu verletzen,[2] beispielsweise in der Schule, am Arbeitsplatz, im Sportverein, im Altersheim, im Gefängnis[3] und im Internet (Cyber-Mobbing). Typische Mobbinghandlungen sind die Verbreitung falscher Tatsachenbehauptungen, die Zuweisung sinnloser Arbeitsaufgaben, Gewaltandrohung, soziale Isolation oder ständige Kritik an der Arbeit.[4]

Du merkst jetzt hoffentlich selbst, dass das was ihr erlebt habt definitv kein Mobbing war. Klingt eher nach Paranoia.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?