Was ist mit unseren Medien los?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hei, Digitacho, wenn es so wäre, wie du es darstellst, wäre es von großem Übel. Ich gehe davon aus, dass die Information der Zeitung sowie des Innenministers von der Polizei und deren "ersten Erkenntnissen" ausgeht. Das hätte dabeistehen sollen.

Mir drängt sich aber auch die Frage auf: Woher hast du deine - angeblich: besseren - Informationen?

 ...

Hony soi, qui mal y pense. Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gut abgeschrieben, oder doch "Hallo Gerd":

Quelle: MDR (Gerd, [heute 13:51Uhr])

"Da mein erster Kommentar nicht erschienen ist, -- aus welchen Grund wohl??? hier noch einmal: Im Kommentar von Sachsens Integrationsministerin Petra Köpping heißt es:"Ein Brandanschlag, der nachts auf eine bewohnte Asylunterkunft verübt wird, ist besonders feige und hinterhältig." Es wurden ganz bewusst menschliche Opfer in Folge eines unkontrollierten Brandes in Kauf genommen - "wenn nicht gar gewollt". Aus welcher Quelle bezieht die Integrationsministerin Ihre Informationen und wurde die Nachricht über den Brandanschlag in den Medien richtig wieder gegeben? Nein!! Der Anschlag wurde nicht auf die Flüchtlingsunterkunft verübt sondern in der Unterkunft. Die Flüchtlingsunterkunft beherbergt in erster Linie Moslems. Der Brandsatz ist vor der Tür eines "Ungläubigen" gelegt worden. Es stellt sich die Frage, wer ist besonders feige und hinterhältig und wer nimmt ganz bewusst menschliche Opfer in Folge eines unkontrollierten Brandes in Kauf?"

Gruß Dietmar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich ein bisschen rumgoogle dann bekomme ich ausschließlich Meldungen, dass es sich um einen Anschlag  gehandelt hat.

Woher hast du denn die Info, dass der Brand von den Flüchtlingen selbst gelegt wurde?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo zehnvorzwei, Ansegisel, DietmarBakel

zu Antworten mit Fragen:

1. Wenn man die Meldungen liest, heißt es "Laut Polizei hatte der Wachschutz in der Nacht den Brand in einem der Unterkunftgebäude des Asylbewerberheims in der Kopernikusstraße bemerkt, konnte das Feuer jedoch mit dem Feuerlöscher rasch löschen", und weiter " Laut Polizei blieb es bei Rußschäden im Gebäude". Also in einem der Unterkunftgebäude war der Brand und im Gebäude Rußschäden, keiner hat hier was gegen die Unterkunft geworfen.

2. Es gibt  Aussagen von Bertoffenen und Handy-Fotos.

3. Ein Molotowcocktail ist auch ein Brandsatz.

4. Mein Text schreibe ich in Word und kopiere in dann in die entsprechende Internetseite. Das heißt der Text bei MDR und Gute Frage hat den gleichen Ursprung. Die Art, wie manche Politiker ihre Dr.-Arbeit geschrieben haben, liegt mir nicht.

Grüße

Digitacho


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?