Was ist mit unserem Kätzchen - sie verscharrt ihr Häufchen nicht in der Katzentoilette?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo dariabluemchen, Ich persönlich kenne es nicht, das große Geschäfte nicht verbuddelt werden! Hab es aber schon öfters von Bekannten gehört.. wenn euch das sehr stört, würde ich nochmal darauf achten, wenn sie die Toilette benutzt und ihr vielleicht nochmal mit buddelnden Bewegungen (mit ihren Tätzchen) zeigen wie das geht " Häufchen zu verscharren!" Es kann aber auch sein das sie mal keine Lust und Zeit hat... gerade dann hat sie natürlich keine Zeit, wenn sie nach dem Toilettengang ihre dollen 5 Minuten hat! Die andere Möglichkeit wäre eben, das sie noch nicht weiß, das sie den unangehnemen Geruch durch das verbuddeln mit dem Katzensteu vermindern kann..! Das Andeuten von verscharren ist meiner Information nach noch ein übriggebliebender Ur-instinkt! Ich kenne das selber von meine Stubentigern, die machen das gern morgens nach dem ersten Teil-Frühstück mit dem Futter und lassen dabei regelmäßig den Wassernapf überschwappen, wenn sie die Fressnapfunterlage dabei mit hoch heben.. Ich habe mir sagen lassen, das sie z.B. das Futter verbuddeln/verstecken wollen( wie sie es in der freien Natur gemacht haben, um es vor anderen Tieren zu verstecken), damit sie später weiterfressen können! Ich hoffe ich konnte dir helfen..! Gesundheitlich fehlt ihr meine Meinung nach nichts! LG nicole

Das kann auch an der verwendeten Katzenstreu liegen. Mein Kater hat seine Häufchen immer verscharrt, außer bei einer bestimmten Katzenstreu, bei der er sie immer oben liegen lässt. Der Gedanke von Demosthenes ist auch eine Möglichkeit. Was ich auf keinen Fall tun würde: ihr Pfötchen zu nehmen, um ihr so das Scharren beizubringen - das bringt nichts, weil sie dann nicht darauf achtet, was gemacht wird, sondern nur darauf, dass ihre Pfote "eingeklemmt" ist. Wenn man ihr das Verscharren beibringen will, ist es besser, sicherzustellen, dass sie einem zusieht, und dann das Häufchen selbst vor ihren Augen zu verscharren (natürlich nicht mit bloßen Händen). Bei meinem Kater jedenfalls war diese Methode (in einem anderen Zusammenhang, als er eine bestimmte Funktion zu bedienen lernen sollte) durchaus erfolgreich.

Das ganze was du beschreibst haben alle meine Kaetzchen gemacht, ausnahmslos! Sie wollen sich die Pfoten nicht beschmutzen, ist auch ein Uhr-Instinkt, und das Bedecken tut erst eine erwachenere geuebte Katze mit dem Streu, wenn sie sicher wird dass sie es auch "sauber" erledigt. Und wenn es ihr selbst stinkt (wenn hormonelle Aktivitaeten sich einstellen) mit 4-6 Monate, wirkt das Geruch noch abstossender und dann wird sie versuchen es noch besser zu verscharren. Keine Sorge!

Vielleicht ist sie etwas zu früh von ihrer Mutter getrennt worden - die bringt ihr so etwas normalerweise richtig bei.

Vielleicht konnte die Mutter das aber selbst nicht richtig - habe ich schon erlebt.

Noch ein Nachtrag:

  • Vielleicht gefällt ihr auch die verwendete Streu nicht?

  • Oder die Streu ist ihr zu feucht?

0

kann es sein daß die katzentoilette zu wenig gesäubert wird?

0

Was möchtest Du wissen?