Was ist mit "Rechnerisch: Verhältnis 10.1 bzw 1:10" gemeint bzw wie kommt man darauf?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Bei einem bestimmten pH-Wert liegen 50% Säure / Base und 50%" der Indikatorsäure vor. Das sollte man dazu sagen, denn es sind nicht 50% der zu titrierenden Säure oder Base!

Der Ausdruck "rechnerisch" bezieht sich auf die Henderson-Hasselbalch-Gleichung. Dort tauchen die Konzentrationen von Säure und Base auf. Man kann damit den pH-Wert ausrechnen. Wenn man 0,1 bzw 10 für das Verhältnis c(B)/c(S) einsetzt, und den Logarithmus davon berechnet, ergibt sich -1 bzw. +1 für diesen Teil, was die Schwankung des pH-Wertes angibt.

Rechne es einfach mal nach.

Danke für den Stern

0

Wenn man zwei Größen (Töpfe, Tüten, Säcke, ...) A und B hat, kann man in verschiedenen Bereichen (Gewicht, Konzentration, Dichte, ...) ihr Verhältnis angeben:

A : B = 10 : 1 ............ gelesen: A zu B wie 10 zu 1

A/B = 10/1 .............. gelesen: A durch B gleich 10 durch 1 (ist identisch zum oberen)

Das umgekehrte Verhätnis ist dann:

B : A = 1 : 10 ........... oder ........... B / A = 1 / 10 = 0,1

Kommt immer drauf an aus wecher seite ich das Verhältnis 1:10 sehen.

Denn 1:10 nicht Gleich 10:1. Säure zu Base ist 1:10 und Base zu Säure 10:1.

Was möchtest Du wissen?