Was ist mit mir passiert das ich...?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Da sich der Zustand erst seit einer Woche hält, ist es definitiv zu früh, um von einer Depression oder ähnlichem auszugehen.

Es kann auch sein, dass du mal eine schlechte Woche hast. Das hat jeder und das ist vollkommen normal. Wenn du in der Pubertät bist, ist es sogar noch ein Stückchen normaler.

Wenn dein Zustand nicht bald besser wird, solltest du deinen Hausarzt konsultieren. Der kann dich körperlich untersuchen und im Falle eines Falles, dass er nichts finden kann, was deine Probleme auslöst kann er dich an einen Experten verweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Depression ist es eher nicht, um eine Diagnose zu stellen ist es auch zu früh.

Im Prinzip musst du dich fragen, warum du so traurig bist und wenn du dir keinen Reim draufmachen kannst, dann musst du  dich vielleicht mal unterbewusst fragen.

Es passiert schonmal, dass man unterbewusst etwas verdrängt hat und das solche Gefühle in einem auslöst. Wenn du das Problem aber erkennst und daran arbeitest, dann hast du keinen Grund traurig zu sein und es wird dir besser gehen.

Ich hoffe ich konnte helfen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mal mit deinem Hausarzt darüber.
Ich werde jetzt nicht,wie manch andere einfach mal eine Diagnose stellen. Vlt ist nur eine Phase. Das hoffe ich für dich.

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey.

Also als Leihe würde ich sagen, dass ist eine Depression.

Mein Rat: Such unbedingt einen Arzt auf.

Gründe dafür können sehr vielfältig sein. Keine Ziele im Leben, Stress, etc.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Teufel0608
06.09.2016, 07:33

keine leichte, sondern fast gar eine schwere... Wobei eine Depression ja "nur" eine Begleiterscheinung einer anderen 'Krankheit' ist und nie alleine als Symptom auftritt....

1
Kommentar von MichelleLiobown
06.09.2016, 07:36

Stress habe ich jede Menge Zuhause , und Ziele in meinem leben werde ich eh nicht erreichen

0

Also ohne Grund passiert gar nix... Da muss entweder bewusst oder unbewusst irgendwas passiert sein... Da können wir dir aber nicht helfen, selbst wenn wir es von ganzem Herzen wollen würden... 
Da solltest du dich besser an jemanden wenden, dem du vertraust und der mit psychosomatischen DIngen vertraut ist... 

In deinem Fall wohl eher egal ob Psychiater/Psychotherapeut/Hausarzt..... ansonsten hat die Psychiatrie eine Notfallambulanz (da passiert auch nix schlimmes.... an sich nur Gespräche)... 

Das war jetzt bestimmt nicht das, was du hören möchtest... aber ich denke, dass es für dich keine bessere Möglichkeit gibt, als dir Hilfe zu suchen -  von Menschen, die Ahnung von sowas haben.... Das ist meistens besser und hilft effektiver :-) 

Kopf hoch, es geht immer schlimmer, auch wenn man meint, dass es im jetzigen Zeitpunkt das Schlimmste überhaupt ist, was man grad durchmacht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MichelleLiobown
06.09.2016, 07:34

ich bin bereits 1 mal im Monat in der Psychiatrie zum Gespräch aber auch da werde ich total alleine gelassen

0
Kommentar von schokocrossie91
06.09.2016, 09:01

Das hört sich nicht nach schwerer Depression an, wie du in einem anderen Kommentar geschrieben hast. Und natürlich ist eine Depression eine alleinstehende Diagnose Du meinst es ja gut, aber mal doch bitte nicht den Teufel an die Wand.

0
Kommentar von Teufel0608
06.09.2016, 09:04

Kommt immer drauf an - svv ist definitiv keine leichte Störung sondern zählt zu schwereren Persönlichkeitsstörungen... Borderline, etc.

0
Kommentar von schokocrossie91
06.09.2016, 09:50

SvV ist keine Krankheit, sondern ein Symptom. Du scheinst da was zu verwechseln. Wie gesagt, du meinst es ja gut, aber genau deswegen gehört eine psychische Beurteilung immer in fachliche Hände.

0

Hallo.

Besuch doch bitte einen Psychotherapeut. Der hilft dir und dann wird auch alles wieder gut. ;-)

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeden geht's mal schlecht. Also nur weil ich schlechte Laune habe, habe ich nicht gleich eine Depression. Und ritzen ist für mich bloß eine Ausrede von Leuten, die nicht im Stande dazu sind sich dem Leben zu stellen. Jeder hat seine Last zu tragen, jedem geht's mal über längere Zeit schlecht. Das Wort Depression, ist im Volksmund so etwas wie das Wort essen geworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rambaldi1988
06.09.2016, 07:39

Da stimme ich dir aber garnicht zu. Es ist eifach so, dass unter dem modernen Druck im Leben immer mehr depressionen diagnostiziert werden, die man früher nicht erkennen konnte oder wollte.

Fürs Ritzen gibt es auch viele Gründe.

Ich war nur 1 bis 2 mal in einer Kinderpsychatrie, in der viele Kinder mit solchen Problemen waren (Beruflich nicht als "Gast"). Geh einmal rein und du kommst anders wieder raus. Das ist nicht schön.

Wenn es keine Depression ist, wird der Arzt einem sowas schon sagen, aber es ist sicherlich NICHT damit zu spaßen.

1

Was möchtest Du wissen?