Was ist mit mir los, weine gerade wegen etwas ganz harmlosen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi,

ich denke, dass das Alles bei dir Überforderung auslöst, die dich zum weinen bringt. Das ist in Stresssituation ganz normal, gerade wenn du emotional runter gemacht wirst und damit völlig überfordert bist. Dass die Person, die dich fertig macht, auch noch deine ehemals beste Freundin ist, macht es nicht besser. 

Die Übelkeit und Magenschmerzen können psychosomatisch bedingt sein. Das heißt, dass du diese Beschwerden hast, weil du dich über etwas aufregst oder zu viel Stress hast. Diese Beschwerden haben also möglicherweise nichts mit einem Virus zu tun, sondern sind eine Abwehrfunktion deines Körpers auf deine momentane Situation.

Ich kann dir nur den Tipp geben auf deinen Körper zu hören. Gehe morgen zum Arzt und lass dich krankschreiben. Nimm dir diese 1-2 Tage Zeit um wieder Kraft zu tanken und darüber nachzudenken wie du damit weiterhin umgehen möchtest. Halte deinen Bauch warm, trink Tee, kuschel dich in eine Decke und nimm zur Not etwas gegen die Übelkeit. Gute Besserung :)

Lg Lfy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich ist einfach momentan zuviel los bei dir. Zuviel Stress kann schonmal zu spontanen Heulattacken führen.

Vielleicht kannst du dir mal in Ruhe Gedanken machen, was dich so stresst und überlegen, was du tun kannst, um den Stress zu vermindern.

Liegt das nicht in deiner Hand, hilft vielleicht ein Ausgleich. Das kann von Person zu Person unterschiedlich aussehen. Sportliche Betätigung, ruhigere Dinge, was mit Freunden unternehmen usw.

Wird es allerdings zu extrem und dauerhaft, würde ich in Erwägung ziehen, mal einen Profi aufzusuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich hast du versucht dir schon einmal Theorien zu machen und sagen wir mal es sind 5 und du hast alle gelöst, dann ist das Gehirn dennoch überreizt, weil man sich über das Mobbing den Kopf zerbricht. Dies führt dazu, dass man an die frische Luft möchte um sich zu regenerieren um für neue Mobbingatacken "bereit" zu sein bzw. nachzudenken >wieso, weshalb, warum<. Da ist man nach der Schule dann natürlich bei ca.7 Stunden überreizt und will von Hausaufgaben nichts hören, da durch das Mobbing die Motivation etwas zu machen sinkt. Und selbst wenn man Hausaufgaben grundsätzlich ungerne macht, so fallen sie leichter, da man durch Anerkennung mehr Lebensfreude hat. Ergo ist man nach einen 7 Stunden Schultagb nicht so doll überreizt und man muss sich nicht regenerieren, da es nichts zum Nachdenken gibt. >Folglich können so Hausaufgaben von ca.30 Minuten (Entspannungszeit) nach der Ankunft Zuhause gemacht werden, da die Regeneration entfällt.

Beim Mobbing hingegen muss man sich nach der Schule regenerieren und will Dinge betreiben, die ein Spaß machen. So sind Hausaufgaben schon etwas, was zur Last fällt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du normalerweise nie weinst, muss es trotzdem mal raus. Außerdem bist du krank und das kann auch dazu gehören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich hat sich alles so aufgestaut und das hat das Fass halt zum überlaufen gebracht 😇 macht nichts, nach dem weinen gehts dir wieder besser ❤

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?