Was ist mit meinen Hamster los? Ist er krank?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mit 4,5 Wochen ist er aber noch sehr jung, da sollte er eigentlich noch mit seiner Mutter oder (wenn es ein Männchen ist) zumindest noch mit seinen Geschwistern zusammen sein. So, wie du die Haltung beim" Züchter" beschreibst, klingt das auch eher nach einem Vermehrer, denn ein verantwortungsvoller Züchter würde seine Tiere nicht in einem so kleinen Aqua halten und dann noch zu früh abgeben. Lass den Kleinen erst mal in Ruhe, er muss die Trennung von seiner "Familie" und seiner gewohnten Umgebung verkraften. Wenn dann noch ein fremder Mensch versucht, ihn zu packen, ist es klar, dass er panisch wird und sich wehrt. Die nächsten 1-2 Wochen würde ich nur füttern und Wasser wechseln und erst wenn du merkst, dass der Hamster sich eingelebt hat, kannst du Kontakt mit ihm aufnehmen. Aber bite greife nicht einfach nach ihm. Locke ihn mit Futter an und lass ihn selbst entscheiden, wie weit er gehen möchte und wieviel Zeit er braucht. Um ihm Auslauf zu geben, kannst du ihn z.B. in eine Schachtel o.ä. klettern lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

er hat angst,er ist in einer neuen umgebung,der käfig ist ganz anders,du riechst ganz anders,siehst anders aus und deine stimme klingt ganz anders als die vom züchter. laß ihm zeit,versuch nicht ihn einzufangen,denn dann wird er deine hand immer als bedrohung empfinden. damit er dich mit etwas tollem in verbindung bringt,warte erst mal ein paar tage,füttere ihn abends immer zur gleichen zeit. wenn er ein paar tage aufs futter wartet ohne weg zu laufen,halte etwas futter in der hand in den käfig. nicht mit der hand zu ihm hin gehen,er muß von allein kommen.warte ein paar minuten,wenn er nicht kommt,versuchst du es jeden tag wieder,irgendwann kommt er zu dir. wichtig ist,das er immer selbst entscheidet ob er zu dir kommt,dann merkt er das keine gefahr von dir ausgeht. es wird ein bischen dauern bis er zahm ist,aber dafür wird er dann auch richtig zutraulich. viel spaß mit dem kleinen kerlchen!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Quietschen zeigt, dass er sich bedroht fühlt. Du musst ihm mindestens zwei Wochen völlige Ruhe gönnen, da Ortswechsel für Hamster sehr belastend sind. Auch dann kann dir keiner garantieren, dass er bei dir auch zahm wird. Nach der Eingewöhnungszeit kannst du auch versuchen, ihn mit Futter zu locken, aber nur sehr vorsichtig.

Sollten weitere Krankheitsanzeichen wie Durchfall auftreten müsst ihr aber ganz schnell zum Tierarzt. Ich glaube aber eher, dass er einfach ein wenig Zeit für sich braucht. Diebrain.de kennst du? Dann alles Gute noch :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von terra2000
16.10.2012, 20:20

Danke für den guten Link!! :) also du denkst das er nicht krank ist? Schon mal DANKE für die beiden Antworten!!

LG Mareike

0

Sie hatt nur angst du musst noch ihr vertrauen gewinnen aber ich würde sie noch am anfach in ruhe lassen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Hamster hat nur Angst ,er gewöhnt sich schon noch an dich ,aber das braucht Geduld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?