Was ist mit meinem Sohn (26)?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Dein Sohn ist inzwischen ein erwachsener Mann und hat seine eigene Vorstellung davon, was ihn glücklich macht. Er legt mehr Wert auf Charakter als auf Optik, und das spricht für ihn. Und es ist sein Leben.

Mit anderen Worten, Ihr habt als Eltern alles richtig gemacht, sonst hätte er das Fliegen nicht gelernt. Seid stolz auf ihn.

Eine sechs Jahre ältere Frau ist keine Ersatzmutter. Wenn beide es wollen, stehen die Chancen nicht schlecht, daß ihr in den nächsten zehn Jahren Großeltern werdet, eher früher als später.

Mit 32 Jahren hat diese Frau sicher auch beruflich schon einiges erreicht und muß nicht mit Eurem Sohn konkurrieren. Deshalb kann ich mir gut vorstellen, das sie Eurem Sohn den Rücken für seine Karriere frei hält.

Akzeptiere die Entscheidung Deines Sohnes, er wird ohnehin tun, was er für richtig hält. Nur so verliert Ihr Euren Sohn nicht und bekommt zusätzlich eine großherzige und liebenswerte Schwiegertochter.

Ich wünsche Deinem Sohn und seiner Braut von Herzen alles Gute,

Giwalato 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BiBoTh
16.01.2017, 18:11

Danke für die Antwort. Sicher weiß ich, dass er erwachsen ist und ich an seiner Entscheidung nichts ändern kann und akzeptieren muss.

Sie ist vom Aussehen her, jedoch so ganz anders, von Figur und Gemüt her schon mit 32 eine 'italienische Mama' und das macht mir Sorgen, da er eher ein quirliger und sie ein träger Typ ist.

Im Gegensatz zu meiner Frau vermeide ich das Wort "Enkel", da ich es mir nicht vorstellen kann, oder vielleicht auch nicht will, für den Fall, dass meinem Sohn wieder sein vorheriges Typ-Bewusstsein einfallen sollte.

0

Also zuallererst einmal sind 6 Jahre absolut nicht viel. Und gerade in dem Alter verhalten sich in unserer Generation viele Mädels echt nur wie Mädchen und nicht wie reife Frauen. Allein der Umstand, dass seine Ex ihm über Facebook den Laufpass gibt spricht Bände über ihren Charakter und den Mumm den sie in den Knochen hat. Woher weißt du, dass all die andern Mädels  die er hätte haben können nicht genauso feige und unreif waren und er stattdessen jetzt eine tatsächliche FRAU und kein Facebook verliebtes mädel gefunden hat?

Zweitens wer sagt dir, dass dein Sohn vorher wirklich glücklich war?
Ich kenne viele die ins Fußball und auf Partys gehen, einfach weil alle das so machen und man keine Alternativen kennt aber sich dort doch eher Langweilen.
Für mich klingt das eher so als hätte er jetzt in einem komplett neuen Umfeld das gefunden was ihm gefällt. Das was er gesucht hat ohne zu wissen, dass es ihm fehlt.

Was bringt es wenn man der Schwarm aller Mädels ist aber sich fühlt als wenn man nur eine Rolle spielt und nie wirklich Freude an dem empfindet was man tut. Das geht sehr schnell und sehr leicht. Vor allem Eltern sind in der Hinsicht leicht zu täuschen, da man weiß welche Knöpfe man bei Ihnen drücken muss damit sie sich zufrieden geben und keine Sorgen haben.

Wenn er von seinem bisherigen Schönheitsideal abweicht heißt das doch nur eines. Er hat das oberflächliche etwas zurückgeschraubt weil er jemanden gefunden hat der ihm geben kann was er braucht. Und da sind blonde lange Haare und 90/60/90 echt das unwichtigste der Welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BiBoTh
16.01.2017, 18:03

Vielleicht hast du Recht. Dann hat er sich aber sehr lange gut tarnen können.

Schließlich hatte er ja nicht nur 1 Freundin vor der FB-Mieze gehabt und uns hätte er in dieser Beziehung bei weitem nicht täuschen müssen.

Wir haben sogar immer gesagt: "Von einem schönen Teller isst man nicht.", um ihn bei seinen Verehrerinnen auf dem Boden zu halten. 

Dass es jetzt aber das totale Gegenteil ist und eine, ich sag mal "italienische Mama" im wahrsten Sinne des Umfangs und Gemüts, damit hätte ich nie gerechnet.

0

Menschen verändern sich. Das gehört auch zu ihrem Wesen. Wer aufhören will, sich zu verändern, wird sich in dieser Hinsicht auch untreu. WQer mit über dreißig sein Leben noch mit Fußball verbringt, ist nicht richtig erwachsen geworden.

Meine Mutter war vier Jahre älter las mein Vater. Meine erste Frau war vier Jahre älter als ich. Das war wirklich kein Problem. Freilich gab es später ein Problem, sonst wäre sie jetzt nicht meine Ex. Es war aber wirklich nicht so, dass ich in ihr unbewusst die Mutter gesehen hätte. Irgendwann fing sie an, ihn mir unbewusst den Vater zu sehen. So hat es ihr der Psychoanalytiker attestiert. Es ist nicht immer alles so, wie es scheint.

Ich wünsche Deinem Sohn eine glückliche Ehe für den Rest seines Lebens !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BiBoTh
26.02.2017, 16:26

Danke erst mal für deine Stellungnahme. 

Fußballer als kindisch anzusehen, die älter als 30 sind, ist m.E. albern. Wie viele Profis gibt es, die in diesem 'gesegneten' Alter noch Fußball spielen?

Ich habe fälschlicherweise gegen ältere Frauen eine Antipathie aufgebaut, weil eine meiner früheren Freundinnen immer das Haus ihrer Eltern verließ, wenn ich bei ihrem Vater war.

Jetzt, nach ihrem Tod weiß ich, dass sie unsere Tochter vor mir geheim halten wollte, die aufgrund eines Verhütungsmittel-Problems gezeugt wurde. 

32 Jahre wusste ich nichts von ihr, da Karin nach unserer Trennung geheiratet und Melanie unter dem Namen des Manns zur Welt kam.

Jetzt sind Melanie und meine zukünftige Schwiegertochter Julia gleich alt und einerseits habe ich nicht mehr die Aversion gegen eine ältere Ehefrau, da ich nun den Grund für Karins Verhalten kenne.

Andererseits habe ich jetzt gesehen, wie anmutig und schön eine 32-jährige Frau, auch schon mit Kind, sein kann.

Brutal gesagt, sehe ich es bei meinem Sohn so, dass zu Zeiten der Malerei selbst Rubens ein logistisches Problem bekommen hätte, um die weibliche Familienlinie in einem Ölbild zu verewigen. 

Für 'la nonna' (Oma), die Beherrscherin der Sippe, la mamma (Mama) und la figlia (Tochter) müsste eine der Wände der Sixtinischen Kapelle frei gemacht werden, um jede treffend verewigen zu können.

Und dann auch noch vom falschen Glauben. Zumindest hat Julia trotz Widerstands der Familie zugestimmt, nur standesamtlich zu heiraten, denn sonst wäre ich beim besten Willen nicht gewillt, zur Hochzeit zu fahren, nachdem die erzkatholische Familie meinen Vater und Zwillingsbruder mit ihren Familien aus dem Familienkreis verstoßen und von der Erbfolge ausgeschlossen hatten, weil beide evangelisch geheiratet hatten.

Das kann und werde ich nie vergessen oder verzeihen.

0

Heutzutage hat das Alter keine große Bedeutung mehr. Es gehört mittlerweile zu Normalität bzw. ist nichts ungewöhnliches mehr, dass die Frau auch älter sein darf. Zudem muss man sagen Lieben kennt keine Grenze. Sei froh, dass er die Frau kennengelernt hat die ihn glücklich macht und letztendlich weiß man als Elternteil nie wirklich was damals während seiner Trennung gelaufen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BiBoTh
16.01.2017, 18:22

Ich kenne weder dein Alter noch Geschlecht, aber kann mir schlecht vorstellen, dass heutzutage Alter bedeutungslos ist.

Vielleicht bin ich ja auch einer der letzten Dinos der so denkt, denn die ganze Familie ist im Freudenrausch über die bevorstehende Hochzeit.

Sicher bin ich auch froh für ihn, sehe die Sache aber differenzierter als der Rest der Familie. Er war immer ein quirliger Typ, während sie von Figur und Gemüt schon mit 32 eine typisch 'italienische Mama' ist.

Ich befürchte, dass er irgendwann wieder nach 'die lecker Mädche' wie früher schauen wird, denn auch ihre Cousinen haben schon ein Auge auf meinen Sohn geworfen und die gehören absolut in sein bisheriges Beuteschema.

0

Du als Elternteil hast auf das Liebesleben deines Sohnes keinen Einfluss. Alles was passiert ist war selbst von ihm so gewollt.

In meinem näheren Umfeld ist das auch eher so, dass viele Männer deutlich ältere Frauen haben. Warum das so ist kann ich Dir ehrlich gesagt nicht sagen. Ich habe die Leute nie danach gefragt. Geht mich auch nichts an. Ich denke aber für mich persönlich, dass die harmonischer sind als die jungen Frauen.

Junge Frauen wollen einen ständig verändern oder einen bevormunden. Sie sind auch sehr oft zickig und materiell ausgelegt. Das hört sich zwar etwas verallgemeinert an, ist aber leider die traurige Realität zumindest in meinem Umfeld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BiBoTh
16.01.2017, 19:43

Natürlich kann ich keinen Einfluss mehr nehmen. Man darf sich aber seine Gedanken machen.

Seine Braut wird auch nicht von mir ausgegrenzt aber ich bin einfach skeptisch, vor allen Dingen nachdem wir die beiden und ihre Großfamilie zu Hause besucht haben.

Sie ist mit Ihren 32 sowohl in Form und Gemüt schon eine typische 'italienische Mama' und sehr träge, während mein Sohn schon immer quirlig war.

Jetzt hatte ich beim Besuch gemerkt, dass sie 2 jüngere Cousinen hat, die in das frühere Beuteschema meines Sohns passen: schlank, groß, quirlig und immer für einen Spaß zu haben - also das genaue Gegenteil zur Braut. 

Und beide haben, wie man aus deren Verhalten schließen konnte, bereits ein Auge auf meinen Sohn geworfen. 

Sie verstehen was ich meine und befürchte, denn ich bin auch, mit 1 Ausnahme, immer meinem Typ treu geblieben?!

0

Offensichtlich haben sie nicht vorrangig das Gefühl, dass ihr ERBE abhanden kommen könnte ?! Und aus ihren Zeilen spricht auch nicht, dass sie in ihrer Erziehung vieles falsch gemacht haben, was sich "jetzt recht !" Also, er ist 26 Jahre alt und entscheidet selbst !! Lassen sie ihn entscheiden. Alles was sie tun können ist, die Verbindung unbedingt aufrecht zu erhalten und mit ihrem Sohn in Verbindung zu bleiben. Nur so erfahren sie mehr und können schauen, wo der Weg hinführt. Das Alter der Frau ist zunächst sekundär. Vorrangig ist die Beziehung der beiden zueinander. Also e n t s p a n n t und im Gespräch bleiben. Gruß Karl

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BiBoTh
16.01.2017, 19:31

Ich verstehe nicht so richtig, was Sie mir sagen wollen. Warum sollte ich Angst haben, dass mein ERBE abhanden kommt?

Falls Sie mit ERBE meinen Sohn meinen, habe ich keineswegs das Gefühl, dass er verloren geht. Wir telefonieren und skypen regelmäßig und sooft es sein Dienstplan zulässt kommen er und seine Braut zu uns geflogen für ein möglichst langes Wochenende.

Sie sehen also, dass wir alle im Gespräch sind. Was mich nur beunruhigt, ist die Tatsache, dass seine Braut in Figur und Gemüt schon mit 32 eine typische 'italienische Mama' ist. 

Bei unserem Besuch bei den beiden und deren Familie musste ich jedoch feststellen, dass ihre jüngeren und quirligen Cousinen schon ein Auge auf meinen Sohn geworfen hatten und die fallen in sein früheres Beuteschema.

Verstehen Sie, was ich meine?

0

Was gibt es bei 6 Jahren Altersunterschied für ein Problem? Das hält sich noch im Rahmen des ganz gewöhnlichen.

Oder ist es die Tatsache, dass die Frau die ältere ist und nicht der Sohn?
Wäre es in Ordnung, wenn er eine Frau fände, die 6 Jahre jünger ist?

Letztendlich kann man sagen, dass Ihr als Eltern überhaupt nichts falsch gemacht habt. Wenn etwas falsch ist, dann Dein Gedanke, dass die Frau jünger als der Mann sein muss.

Andererseits hat natürlich jeder seine Meinung und vorlieben, auch Dir kann man diese nicht absprechen. Solange Du nicht versuchst Dein Kind von irgendetwas zu überzeugen und möglicherweise etwas kaputt machst, gibt es da auch keine Probleme.

Er scheint ja recht glücklich zu sein, das ist das worauf es letztendlich ankommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob eine Beziehung gut geht, hat mit der Alters Verteilung nichts zu tun. Wäre sie in deinem Interesse andersherum, dann könntest du genauso fragen, ob das mit den beiden wohl gut geht. Also alles im grünen Bereich mit deinem Sohn, diesbezüglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

seine Ex hat mit ihm über Facebook Schluss gemacht, was ja extrem unreif, feige und auch unfair ist ........

nun hat er sich für eine etwas ältere, reife und liebenswerte Frau entschieden,........

bei ihr hat er das gefunden, was für ihn wichtig ist, was für jede Beziehung das Wichtigste ist ,

Verständnis, Vertrauen und Liebe !

Offenbar kommen die Beiden wunderbar miteinander aus, wollen demnächst heiraten.

Ihr als Eltern solltet da nichts hinterfragen, Euch vielmehr freuen, daß Euer Sohn sein Glück gefunden hat.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BiBoTh
16.01.2017, 19:49

Hallo,

sicher war die EX unreif, feige und unfair. Deshalb ändert man sich normalerweise nicht so radikal, oder?

Natürlich kann ich keinen Einfluss mehr nehmen. Man darf sich aber seine Gedanken machen.

Seine Braut wird auch nicht von mir ausgegrenzt aber ich bin einfach skeptisch, vor allen Dingen nachdem wir die beiden und ihre Großfamilie zu Hause besucht haben.

Sie ist mit Ihren 32 sowohl in Form und Gemüt schon eine typische 'italienische Mama' und sehr träge, während mein Sohn schon immer quirlig war.

Jetzt hatte ich beim Besuch gemerkt, dass sie 2 jüngere Cousinen hat, die in das frühere Beuteschema meines Sohns passen: schlank, groß, quirlig und immer für einen Spaß zu haben - also das genaue Gegenteil zur Braut.

Und beide haben, wie man aus deren Verhalten schließen konnte, bereits ein Auge auf meinen Sohn geworfen.

Sie verstehen was ich meine und befürchte, denn ich bin auch, mit 1 Ausnahme, immer meinem Typ treu geblieben?!

0

Wo ist dein Problem?

Er liebt sie, sie liebt ihn. Das alleine sollte dir genügen. Denn dein Kind ist glücklich und das wollen ja alle Eltern.

Dass die Frau ein paar Jahre älter ist als er und seinem bisheringen Typ nicht entspricht, finde ich nebensächlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, die Beziehung kann gut gehen. Bin mit einer 15 Jahre älteren Frau zusammen und es ist absolut Perfekt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Rat:

loslassen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

6 jahre sind keine 20

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"der älteren Frau zusammen ist"

Dein Menschenbild ist das Problem......DAS IST ZU KORRIGIEREN...sonst garnix

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BiBoTh
12.02.2017, 11:17

Ich gehöre nun mal zu der älteren Generation und da ist der Mann älter.

0

Was möchtest Du wissen?